Remis gegen Stuttgart: Hannover verharrt im grauen Mittelfeld

Fußball-Bundesliga: Keine Tore in Hannover Fotos
dapd

Kaum Spannung, keine Tore: Hannover und Stuttgart haben sich im Sonntagabendspiel gegenseitig an Harmlosigkeit überboten. Dabei kämpft 96 eigentlich noch um die Europa League und wollte mit "Macht und Wucht" agieren.

Hamburg - Mit Frankfurt, Hamburg und Mainz hatten gleich drei direkte Konkurrenten verloren - doch Hannover konnte die Steilvorlage im Kampf um die Europa League nicht nutzen. 96 spielte im Heimspiel gegen Stuttgart nur 0:0 und bleibt damit Tabellen-Neunter. Mit nun 38 Punkten beträgt der Rückstand auf Rang sechs vier Punkte. Stuttgart ist 13.

"Wir wollen mit Macht und Wucht den Gegner beeindrucken", hatte Hannovers Trainer Mirko Slomka vor der Partie angekündigt. Zu sehen war davon während der 90 Minute nur wenig. In einem äußerst mäßigen Spiel blieben beide Teams im ersten Durchgang ohne Großchance. 96 hatte durch Mame Diouf (12. Minute) seine beste Möglichkeit, doch der Torjäger traf aus kurzer Distanz den Ball nicht richtig.

Mit zunehmender Spieldauer stellte sich der VfB immer besser auf das Angriffsspiel der Gastgeber ein und hatten mit einem abgeblockten Schuss und einem Kopfball von Shinji Okazaki (20.) sogar aussichtsreiche Gelegenheiten, selbst in Führung zu gehen.

Der Japaner (51.) hatte auch zu Beginn der zweiten Hälfte die erste Chance der Gäste, scheiterte von der Strafraumgrenze aber an 96-Torwart Ron-Robert Zieler. In der 72. Minute durfte Vedad Ibisevic den Ball frei am Fünfmeterraum mit der Brust annehmen, war aber zu überrascht, so dass ihm dieser zu weit wegsprang. Die letzte Chance der Partie hatte Stuttgarts Alexandru Maxim, der in der 90. Minute aus spitzem Winkel aber an Zieler scheiterte.

"Das war kein gutes Spiel. Wir erreichen unsere Ziele nur alle zusammen. Das scheint momentan nicht der Fall zu sein", sagte 96-Akteur Sergio da Silva Pinto.

Hannover 96 - VfB Stuttgart 0:0
Hannover:
Zieler - Cherundolo, Djourou (51. Haggui), Christian Schulz, Pocognoli - Hoffmann, da Silva Pinto (78. Schlaudraff) - Sakai (62. Abdellaoue), Rausch - Diouf, Ya Konan.
Stuttgart: Ulreich - Sakai, Tasci, Rüdiger, Molinaro - Boka - Gentner, Maxim - Okazaki (67. Kvist), Traore (79. Macheda) - Ibisevic.
Schiedsrichter: Dingert
Zuschauer: 46.000

leh/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren

Themenseiten Fußball
Tabellen