0,98 Promille Polizei stoppt HSV-Sportdirektor Kreuzer bei Alkoholfahrt

Oliver Kreuzer muss derzeit um seinen Job als Sportdirektor beim Hamburger SV bangen. Jetzt kommt auch privater Ärger hinzu: Der 48-Jährige wurde mit einem Atemalkoholwert von 0,98 Promille von der Polizei gestoppt.

HSV-Sportdirektor Kreuzer: Punkte in Flensburg drohen
Getty Images

HSV-Sportdirektor Kreuzer: Punkte in Flensburg drohen


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der Sportdirektor des Hamburger SV, Oliver Kreuzer, ist bei einer Verkehrskontrolle von der Polizei gestoppt worden, dabei wurde ein Atemalkoholwert von 0,98 Promille festgestellt. Einen entsprechenden Bericht der "Bild"-Zeitung bestätigte ein Sprecher der Hamburger Polizei SPIEGEL ONLINE. Der Vorfall ereignete sich bereits am Sonntagabend.

Dem 48-Jährigen drohen wegen der Ordnungswidrigkeit Punkte in Flensburg, ein Bußgeld und mindestens ein Monat Fahrverbot. Es handelt sich bei dem Vergehen nicht um eine Straftat. Eine Blutuntersuchung fand nicht statt, der Promillewert wurde durch einen freiwilligen Alkoholtest ermittelt.

Am Sonntagnachmittag hatte Kreuzer in einem Hamburger Hotel wie Clubchef Carl Jarchow dem Aufsichtsrat des HSV die sportliche Misere erklären müssen. Danach war er laut "Bild"-Zeitung mit seiner Familie essen. Auf dem Rückweg nach Hause stoppte ihn die Polizei wegen eines abgeknickten Heckscheibenwischers.

Der HSV hat sechs Pflichtspiele in Serie verloren und ist in der Tabelle der Bundesliga auf Rang 17 zurückgefallen. Am Abend trifft der HSV im Viertelfinale des DFB-Pokals auf den FC Bayern (20.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: ARD).

Kreuzer ist seit Juni 2013 Sportdirektor beim HSV, zuvor hatte der frühere Bundesliga-Profi in gleicher Position zwei Jahre beim Karlsruher SC gearbeitet.

max/sid

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 70 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
twaddi 12.02.2014
1. volles Verständnis!
Der Arme war bestimmt am Samstag beim Spiel.... was sollte er denn danach auch machen außer sich die Kante geben?
aprilapril 12.02.2014
2. Bin schon lange....
[der Meinung, O. Kreutzer löst keine Probleme, er ist das Problem!
Drunken Masta 12.02.2014
3. Sowas geht gar nicht!
Wer sich alkoholisiert ins Auto setzt nimmt Gefährdung Unschuldiger billigend in Kauf! Völliges Unverständnis bei einer Person, die sich ein Taxi wohl leisten könnte. Jedenfalls kein Verhalten für den Sportdirektor eines Vereins, dessen Spieler sich immernoch viele Nachwuchsfußballer in der Region zum Vorbild nehmen.
germanico 12.02.2014
4. Und tschüss...
Jetzt wissen wir ja, was in der Krisensitzung wirklich passiert ist (oder danach, zur Frustbewältigung). Andererseits ist die Lage beim HSV wohl nur noch im Vollrausch zu ertragen...
retterdernation 12.02.2014
5. Kreuzer holt die ersten Punkte...
... trotzdem wird er bald freigestellt, spätestens Freitag übernimmt Magath das Geschäft... Wetten Dass...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.