Bundesliga Hannovers Almeida für drei Spiele gesperrt

Abgeschlagen Tabellenletzter, und jetzt wird auch noch Hugo Almeida fehlen: Der Stürmer von Hannover 96 wurde für einen Ellbogenstoß nachträglich gesperrt. Damit ist er auch bei seiner Rückkehr nach Bremen nicht dabei.

96-Profi Almeida: Fehlt bei seiner Rückkehr in Bremen
Getty Images

96-Profi Almeida: Fehlt bei seiner Rückkehr in Bremen


Schlechte Nachrichten für Hannover 96: Hugo Almeida ist wegen seines Ellbogenstoßes gegen den Augsburger Dominik Kohr für drei Spiele gesperrt worden. Der Tabellenletzte akzeptierte das Urteil des Deutschen Fußball Bundes (DFB). Erst die TV-Bilder führten zu einer Bestrafung.

Schiedsrichter Daniel Siebert hatte den Vorfall im Heimspiel am Sonntag nicht bemerkt, daher ermittelte der DFB-Kontrollausschuss. "Es war ein unnötiger und dummer Reflex", wird Almeida vom Verein zitiert. Der erst im Januar verpflichtete Almeida erhält nach 96-Angaben außerdem eine interne Sanktion.

Der Portugiese fehlt damit gegen Stuttgart und Wolfsburg. Zudem wird er auch beim Spiel gegen seinen alten Arbeitgeber Werder Bremen ausfallen.

jan/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
viceman 23.02.2016
1. wird das jetzt die standardprozedur?
müssen dann auch andere schläger, treter und ellenbogenstosser auch nachträglich bestraft? ich hätte da ein paar vorschläge. der getroffene augsburger sagte, dass sein theatralisches umfallen nur gespielt war. schade für hannover!
skylive06 23.02.2016
2. @viceman
Dieser Spieler wurde aufgrund Fernsehbilder überführt und hatte keine gelbe Karte erhalten!Also konnte er nachträglich gesperrt werden. In Gegensatz zu Rafinha der eine gelbe Karte bekam! Erst informieren!
peterbrause 24.02.2016
3.
Bei Bayern oder Dortmund wäre das wahrscheinlich nicht nachträglich geahndet worden...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.