Bundesliga: Schürrle vergibt Elfmeter und Sieg gegen Gladbach

Leverkusen dominierte das 61. Rhein-Derby, zeigte starke Kombinationen - und kam trotzdem nicht über ein Remis gegen Mönchengladbach hinaus. So reichten der Borussia ein genialer Moment und viele vergebene Bayer-Chancen zum Punktgewinn. Nationalspieler André Schürrle verschoss einen Handelfmeter.

Leverkusen vs. Gladbach: Der Pfosten und ter Stegen retten Gladbach Fotos
DPA

Hamburg - Nur ein Sieg aus drei Spielen. So lauteten bis dato die enttäuschenden Bilanzen von Bayer Leverkusen und Borussia Mönchengladbach. Im direkten Duell wollten die Europa-League-Teilnehmer einen Fehlstart vermeiden. Und zumindest Leverkusen tat alles für einen Erfolg, vergab aber reihenweise Chancen zum Siegtreffer - inklusive eines Handelfmeters. Gladbach reichte eine Möglichkeit zur Führung durch Patrick Herrmann (3. Minute), Michal Kadlec sorgte neun Minuten später für den 1:1 (1:1)-Endstand im 61. Rhein-Derby.

In der Tabelle kommen beide Teams mit dem Remis nicht aus dem Mittelfeld heraus: Leverkusen bleibt zunächst auf Rang zwölf (vier Punkte), Gladbach auf dem neunten Platz (fünf Punkte). "Das war insgesamt eine gute Leistung, für die sich die Mannschaft hätte belohnen müssen", sagte Bayer-Trainer Sascha Lewandowski: "Wir hätten einen Befreiungsschlag landen können, aber nun sind wir wieder unter Druck."

In den letzten acht Rhein-Derbys waren insgesamt 36 Tore gefallen und auch diesmal mussten die rund 27.000 Zuschauer nicht lange auf einen Treffer warten. Juan Arango schlug einen Traumpass aus der eigenen Hälfte über rund 50 Meter auf Hermann, der mit dem Außenrist an Bayer-Keeper Bernd Leno vorbei ins lange Eck schoss (3.).

Leverkusen zeigte sich kurz schockiert, übernahm dann aber die Kontrolle. Schon die erste Chance brachte den Ausgleich. Kadlec zog von halblinks aus rund 14 Metern ab und ließ Marc-André ter Stegen im Gladbacher Tor keine Chance (12.).

Gladbach kommt kaum aus der eigenen Hälfte

Danach drängte Bayer auf die Führung, ließ aber etliche Möglichkeiten ungenutzt: In der 27. Minute klärte Borussia-Kapitän Filip Daems zweimal auf der Linie, sechs Minuten später parierte ter Stegen gegen Philipp Wollscheid. Die größte Chance vor der Pause hatte André Schürrle. Der Nationalspieler verfehlte das Tor allein vor ter Stegen knapp, der Torhüter hatte den Winkel im letzten Moment verkürzt (42.).

Nach der Pause rückte Bayer noch weiter auf, teilweise befanden sich alle Leverkusener Feldspieler in der gegnerischen Hälfte. Gladbach hatte große Mühe, sich aus dieser Umklammerung zu befreien. Immer wieder unterliefen der Borussia Fehlpässe im Spielaufbau.

Profitieren konnte Leverkusen davon aber zunächst nicht, weil das Team zu nachlässig mit seinen Chancen umging. Stefan Kießling scheiterte knapp an ter Stegen. Lars Bender setzte nach, kam jedoch im Duell mit Roel Brouwers zu Fall, sodass Gladbach klären konnte (56.). Später wehrte ter Stegen Distanzschüsse von Bender und Schürrle ab (63./68.).

Schürrle bekam noch einmal die Chance, das Spiel zu entscheiden. Der 21-Jährige schoss einen Elfmeter nach einem Handspiel von Roel Brouwers jedoch an den Pfosten (70.). "Es tut mir leid für die Fans und die Mannschaft", sagte Schürrle: "Ich war fokussiert, hatte meine Ecke und war mir sehr, sehr sicher." Die Gastgeber rannten bis zum Schlusspfiff an, eine klare Möglichkeit erspielten sich die Leverkusener jedoch nicht mehr.

"Wir müssen mit dem Punkt sehr zufrieden sein, wir haben heute viel Glück gehabt", sagte Gladbachs Trainer Lucien Favre, dessen Team nur fünfmal aufs Tor schoss, Leverkusen dagegen 31-mal: "Es gibt noch enorm viel zu tun."

Bayer Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 1:1 (1:1)
0:1 Hermann (3.)
1:1 Kadlec (12.)
Leverkusen: Leno - Carvajal, Wollscheid, Toprak, Kadlec - Bender, Reinartz - Bellarabi (66. Sam), Castro - Kießling, Schürrle
Mönchengladbach: ter Stegen - Jantschke, Stranzl, Brouwers, Daems - Nordtveit, Cigerci (66. Hanke) - Herrmann (81. Rupp), Xhaka, Arango - de Jong (66. de Camargo)
Schiedsrichter: Gagelmann
Zuschauer: 27.640
Gelbe Karten: / - Stranzl, Cigerci, Xhaka (3), Brouwers
Besonderes Vorkommnis: Schürrle schießt Handelfmeter an den Pfosten (70.)

max

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren

Themenseiten Fußball
Tabellen