Bundesliga-Spielpläne Bayern startet gegen Hoffenheim, HSV gegen Kiel

Bayern gegen Hoffenheim: So beginnt am 24. August die neue Bundesligasaison. Leipzig muss in Dortmund antreten. In der zweiten Liga empfängt der Hamburger SV Holstein Kiel.

Ermin Bicakcic und Kingsley Coman (Archivbild)
DPA

Ermin Bicakcic und Kingsley Coman (Archivbild)


In 56 Tagen geht sie los, die 56. Saison der Fußball-Bundesliga. Zum Auftakt empfängt der FC Bayern München am 24. August die TSG 1899 Hoffenheim. Das gab die DFL bekannt. Die Partie wird um 20.30 Uhr (Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: Eurosport und ZDF) angepfiffen. RB Leipzig muss nach Dortmund, die beiden Aufsteiger Fortuna Düsseldorf und 1. FC Nürnberg spielen gegen den FC Augsburg und Hertha BSC.

Der erste Spieltag der Bundesligasaison 2018/2019 im Überblick (den kompletten Spielplan finden Sie hier):

Bayern München - Hoffenheim (Freitag, 24. August)
Borussia Dortmund - Leipzig
Mönchengladbach - Bayer Leverkusen
Hertha BSC - Nürnberg
Werder Bremen - Hannover 96
SC Freiburg - Eintracht Frankfurt
Mainz 05 - VfB Stuttgart
VfL Wolfsburg - FC Schalke
Fortuna Düsseldorf - FC Augsburg

In der zweiten Liga beginnt die Saison 2018/19 bereits am 3. August. Hier startet Absteiger Hamburger SV zu Hause gegen Holstein Kiel. Der FC Köln muss in Bochum antreten. Im ersten Duell der beiden Absteiger hat Hamburg am zwölften Spieltag ebenso Heimrecht wie beim ersten Stadtderby gegen den FC St. Pauli am achten Spieltag.

Der Überblick für den ersten Spieltag in der zweiten Liga (den kompletten Spielplan finden Sie hier):

Hamburger SV - Holstein Kiel (Freitag, 3. August)
Jahn Regensburg - FC Ingolstadt
VfL Bochum - 1. FC Köln
Union Berlin - Erzgebirge Aue
SV Darmstadt - SC Paderborn
FC Heidenheim - Arminia Bielefeld
Dynamo Dresden - MSV Duisburg
Greuther Fürth - Sandhausen
FC Magdeburg - FC St. Pauli

sak

Mehr zum Thema


insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Sal.Paradies 29.06.2018
1. Warum immer nur Heimspiele für den FC BAYERN?
Ich habe jetzt mal bis 2013 zurück geguckt und festgestellt, dass die BuLi offensichtlich immer mit einem "Heimspiel" des FCB startet! Ist das jetzt eine Art Tradition? Klar, für die Zuschauer der ÖR ist es ok, weil sie dieses Spiel "live" gucken können, aber warum startet die Liga dann z.B. nicht mit Hoffenheim vs. Bayern? Eigentlich sollten die Bayern das nicht nötig haben, aber das fühlt sich wie eine kleine Starthilfe des DFB an, damit bei den Bayern nicht schon am 1.Spieltag der Trainer in Frage gestellt wird, weil er "auf" Hoffenheim mit einer Niederlage in die Saison geht... ;-)
Sal.Paradies 29.06.2018
2. Das System
Alles klar, liebe Freunde. Als ich die nächsten Jahre guckte, sah ich sofort, dass da der BVB, also der letztjährige "Meister" die Saisn eröffnete. Ist wohl so, dass immer der Meister die neue Saison eröffnen darf/kann? Allerdings frage ich mich trotzdem, warum es dann automatisch ein Heimspiel sein muss? Als letzte Saison der HSV in München eröffnete, war jedem klar, dass die mit einer fulminanten Packung in die Saison gehen, von der sie sich nicht so schnell erholen sollten. Fühlt sich wie Kanonenfutter an, oder bin ich da zu sensibel?
bigmitt 29.06.2018
3. Endlich mal etwas....
....Abwechslung für meine Verein. Sonst spielt dieser immer sehr spät in der Saison gegen Bayern, Wolfsburg oder Schalke. Dieses mal eher zur Mitte der Runde. Ich bin zufrieden.
yannis_boularouk 29.06.2018
4. 1 spieltag
Super dann wird Kiel am 1 Spieltag der erste Tabellenführer
ge1234 29.06.2018
5. @ Sal. Paradies
Es war nunmal die Regel, dass die neue Saison immer vom amtierenden Meister in dessen Stadion eröffnet wurde. Ab kommender Saison gilt diese Regel bzgl. Heimspiel des Meisters nicht mehr, insofern war das erneute Heimrecht eher Zufall! Pech für Dich: Das freitägliche Eröffnungsspiel bleibt auch in Zukunft dem jeweils amtierenden Meister vorbehalten!;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.