Bundesliga Leipzig erkämpft Remis bei Hoffenheim

Erster Punktgewinn für den Aufsteiger: RB Leipzig hat mit einem Last-Minute-Treffer ein Unentschieden gegen die TSG Hoffenheim erzwungen. Dabei lief der Klub gleich zweimal einem Rückstand hinterher.

Getty Images

Die TSG 1899 Hoffenheim und RB Leipzig haben sich zum Auftakt der Bundesligasaison 2:2 (0:0) getrennt. In einem ansehnlichen Spiel ging der Gastgeber in der zweiten Hälfte durch Lukas Rupp zunächst in Führung (55. Minute). Doch der Aufsteiger aus Leipzig glich wenige Minuten später durch Dominik Kaiser aus (58.). Den erneuten Führungstreffer von Mark Uth (83.) konnte Marcel Sabitzer in der Schlussminute egalisieren (90.).

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann setzte in einer 3-4-3-Formation im Sturm auf Zugang Sandro Wagner, Mark Uth und Andrej Kramaric. Bei Leipzig bekamen Timo Werner und Yussuf Poulsen den Vorzug vor Davie Selke und Emil Forsberg. Ralf Rangnick kehrte als Manager des Aufsteigers nach Hoffenheim zurück. Zwischen 2006 und 2008 führte er den Klub aus der Regionalliga bis in die Bundesliga.

Nach weniger als 60 Sekunden war Leipzigs Schlussmann Peter Gulacsi gleich doppelt gefordert: Zunächst parierte der 26-Jährige gegen Mark Uth, kurz darauf lenkte er einen Schuss von Sebastian Rudy aus 20 Metern über die Latte (1. Minute). Die Anfangsphase bot den 24.000 Zuschauern in Sinsheim viele gute Torchancen. Auch RB suchte den Weg zum gegnerischen Tor und wäre in der 13. Minute beinahe in Führung gegangen. Nach einer Hereingabe von Marcel Halstenberg scheiterte Dominik Kaiser freistehend aus sechs Metern an 1899-Torhüter Oliver Baumann.

In der Folge nahm das Tempo bei hohen Temperaturen (31 Grad) etwas ab. Die letzte gute Chance vor dem Seitenwechsel hatten erneut die Gäste: Poulsen konnte eine Flanke von Kaiser per Kopf aus kurzer Distanz nicht verwerten (30.).

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischte Hoffenheim: Nach einem Eckball kam Lukas Rupp aus zwölf Metern frei zum Schuss und überwand Gulasci mit einer Direktabnahme, die noch von Kramaric abgefälscht wurde (55.). Doch die Freude über den Führungstreffer währte nur kurz. Keine drei Minuten später glich Kaiser die Partie nach einem Torwartfehler von Baumann aus. (58.). Vorausgegangen war eine Hereingabe von Diego Demme von der rechten Seite.

In der Schlussphase machte Baumann seinen Fehler wieder gut, indem er einen Schuss von Marcel Sabitzer aus vier Metern mit einer starken Fußparade abwehrte (73.). Der anschließende Konter der Hoffenheimer verpuffte trotz einer deutlichen Überzahl. Besser machte es das Team von Coach Nagelsmann kurz vor dem Ende: Uth verwertete einen sehenswerten Pass von Sebastian Rudy zum 2:1. Doch auch diese Führung glich RB noch aus. In der 90. Minute sorgte Marcel Sabitzer mit seinem Treffer für den ersten Bundesliga-Punktgewinn in der Leipziger Vereinsgeschichte.

TSG Hoffenheim - RB Leipzig 2:2 (0:0)
1:0 Rupp (55.)
1:1 Kaiser (58.)
2:1 Uth (83.)
2:2 Sabitzer (90.)

Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Schär, Süle, Ochs - Vogt - Rudy, Rupp - Uth, Kramaric -Wagner
Leipzig: Gulacsi - Schmitz, Orban, Compper, Halstenberg - Demme, Ilsanker , D. Kaiser, Sabitzer - Y. Poulsen , Werner

Schiedsrichter: Tobias Stieler
Zuschauer: 24.000
Gelbe Karten: Vogt, Schaer - Orban, Compper, Ilsanker, Demme



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.