Übertragungsrechte So sehen Sie die Bundesliga und Champions League im TV

306 Spiele in der Bundesliga, 138 in der Champions League: Und wer überträgt was? SPIEGEL ONLINE gibt einen Überblick, welche Partien im Bezahlfernsehen und welche im Free-TV zu sehen sind.

Champions-League-Pokal
AP

Champions-League-Pokal


Bundesliga

In der Bundesliga hat sich an den Übertragungsrechten im Vergleich zum Vorjahr nichts geändert. Der Bezahlsender Sky überträgt auch in der Saison 2018/2019 266 der 306 Bundesliga-Partien live und exklusiv. Die restlichen 40 Spiele zeigt Eurosport in seinem Angebot "Eurosport Player". Der ebenfalls kostenpflichte Streamingdienst zeigt alle Freitags- und Montagsspiele sowie fünf Begegnungen am Sonntag.

Folgendes wurde vereinbart:

  • Freitag: alle Spiele bei Eurosport
  • Samstag: alle Spiele bei Sky
  • Sonntag: fünf Spiele bei Eurosport, sonst immer bei Sky
  • Montag: alle Spiele bei Eurosport

Die Eurosport-Spiele sehen Sie im Stream über den Eurosport-Player oder als Amazon-Prime-Kunde. Immerhin zwei Partien werden auch im Free-TV übertragen. Das Eröffnungsspiel der Hin- und Rückrunde läuft jeweils im ZDF. Die Sportschau (ARD) zeigt traditionell Zusammenfassungen der Spiele.

Lesen Sie hier alles Wichtige zur kommenden Bundesliga-Saison. Champions League

Die Champions League wird in dieser Saison erstmals seit ihrer Einführung 1992/1993 nicht mehr im Free-TV übertragen. Der Bezahlsender Sky und der kostenpflichtige Streamingdienst DAZN haben sich im vergangenen Jahr exklusiv die Rechte am prestigeträchtigen Wettbewerb gesichert. Der Vertrag gilt für die nächsten drei Spielzeiten. DAZN agiert dabei als Sublizenznehmer von Sky.

Folgendes wurde vereinbart:

  • Insgesamt umfasst das Paket 138 Champions-League-Partien.
  • Davon laufen 110 auf DAZN - 104 exklusiv in voller Länge.
  • 34 werden bei Sky gezeigt - davon 28 in voller Länge.
  • Die Halbfinals und das Endspiel werden von beiden Anbietern parallel übertragen.
  • Sky hat sich Konferenzrechte für jede Anstoßzeit mit mindestens zwei zeitgleich stattfindenden Spielen gesichert.
  • Nach den Partien sind die Highlights jederzeit bei DAZN und Sky abrufbar.
  • Außerdem wurden zwei Anstoßzeiten festgelegt (19 Uhr und 21 Uhr).

Die beiden Sender haben im Vorfeld ein detailliertes Picking-System entwickelt, welches die Verteilung der Spiele festlegt. Hat ein Sender eine Begegnung ausgewählt, wird sie live und in voller Länge nur auf dieser Plattform gezeigt. Es gilt: DAZN zeigt insgesamt deutlich mehr Spiele. Jedoch hat Sky in den meisten Fällen den Vorrang bei der Spielauswahl.

bam



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.