Leverkusen in der Bundesliga-Analyse Dieses Team gehört in die Champions League

Mehr Ballbesitz, eine Vielzahl an Chancen: Leverkusen spielt hinter dem FC Bayern den besten Fußball der Liga.

DPA

Von Michel Massing


Es herrschte Erleichterung bei Heiko Herrlich und seinem Team. Trotz spielerischer Überlegenheit und einem klaren Übergewicht an Chancen musste der Coach von Bayer Leverkusen lange zittern. Erst in der Nachspielzeit machte Julian Brandt mit dem Treffer zum 2:0-Endstand den Heimsieg gegen Borussia Mönchengladbach perfekt (90.+2 Minute). (Hier lesen Sie die Meldung zum Spiel.)

Bayer rückt vorerst auf den dritten Platz der Bundesliga vor, das Team steht in der Tabelle mit 44 Punkten zwei Zähler hinter Schalke. Ein weiterer wichtiger Aspekt: Durch den zwölften Saisonsieg gegen Mönchengladbach wurde ein Konkurrent im Kampf um die internationalen Plätze auf Abstand gehalten. Die Borussia hat als Neunter mittlerweile neun Punkte Rückstand auf Bayer.

Leverkusens Rückkehr in den internationalen Wettbewerb wird damit wahrscheinlicher. Auch weil die Mannschaft spielerisch deutlich stärker als das zweitplatzierte Schalke oder Borussia Dortmund (aktuell Vierter) einzuschätzen ist. Die grafische Analyse zeigt, dass Leverkusen ein starker Bundesliga-Vertreter in der Champions League wäre.



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.