Bundestrainer Löw: "Frankreich war uns überlegen"

Fehlende Konsequenz in der Defensive, schwache Chancenverwertung im Angriff: Joachim Löw war nach der Testspiel-Pleite gegen Frankreich darüber verärgert, wie seine Mannschaft aufgetreten ist. Im Interview äußert sich der Bundestrainer zudem über die Leistungen von Dennis Aogo und Marco Reus.

Bundestrainer Löw: "Offensiv können wir auf einem Wahnsinnsniveau spielen" Zur Großansicht
REUTERS

Bundestrainer Löw: "Offensiv können wir auf einem Wahnsinnsniveau spielen"

Frage: Herr Löw, wie ist Ihre Stimmung nach diesem Auftakt ins EM-Jahr?

Löw: Ich ärgere mich, wie wir das Spiel verloren haben. Im Laufe der Partie war uns Frankreich überlegen, auch fußballerisch. Ich denke, dass wir gerade in der Defensive einiges tun müssen Richtung Europameisterschaft.

Frage: Gibt es weitere Erkenntnisse aus diesem ersten Test 2012?

Löw: Wir haben auch schon vor dem Spiel gewusst, dass wir uns in einigen Dingen natürlich noch verbessern müssen. Ich habe gesagt, dass wir auch auf dem hohem Niveau, auf dem wir zuletzt gespielt haben, natürlich nicht zufrieden sein können.

Frage: Die Favoritenrolle müssen Sie nun mit anderen Teams teilen.

Löw: Es entscheiden Nuancen gegen solche Mannschaften. Es ist klar, dass es bei der EM nicht einen Favoriten gibt, nicht Deutschland alleine. Ich habe schon mehrfach gesagt: Spanien, Italien und Frankreich gehören dazu.

Fotostrecke

13  Bilder
DFB-Testspiel: Frankreich feiert trotz Cacau-Treffer
Frage: Ist es nicht sogar gut, dass die Euphorie ein bisschen abnimmt?

Löw: Ich weiß nicht, ob sie gedämpft wird oder nachher wieder da ist, wenn die EM losgeht. Mich interessiert das ehrlich kaum noch. Es ist doch klar, Deutschland geht immer als großer Favorit in das Turnier. Manchmal hat man das Gefühl, es brechen alle Dämme in der Öffentlichkeit. Manchmal ist die Euphorie zu überschwappend gewesen nach manchen Spielen. Ich glaube, unsere Basis ist gut.

Frage: Ist Ihnen das Ergebnis tatsächlich egal?

Löw: Unabhängig von diesem Spiel oder dem Ergebnis: Die Dinge, die heute passiert sind, habe ich schon vorher gewusst. An diesen Dingen müssen wir arbeiten. Der Plan steht, auch wenn wir heute gewonnen hätten.

Frage: Insgesamt taten sich defensiv einige Lücken auf.

Löw: Wir haben als Mannschaft in der Defensive nicht mit der größten Konsequenz und Intensität nach hinten gearbeitet. Da waren viel zu viele Räume vorhanden. Offensiv können wir auf einem Wahnsinnsniveau spielen. Defensivarbeit mit der gesamten Mannschaft ist immer ein bisschen schwieriger. Das zu perfektionieren, da müssen wir schon auch arbeiten.

Frage: Dennis Aogo konnte die Lahm-Rolle als Linksverteidiger nicht ausfüllen. Wie sehen Sie seine Leistung?

Löw: Dennis Aogo war engagiert, in der einen oder anderen Aktion vielleicht ein bisschen unglücklich. Ich weiß, dass er noch mehr leisten kann.

Fotostrecke

16  Bilder
DFB-Einzelkritik: Risiko Aogo, Retter Cacau
Frage: Torwart Tim Wiese konnte schon wieder nicht im DFB-Trikot gewinnen. Hat er Sie überzeugt?

Löw: Tim Wiese kann an den Toren nichts machen. Er hat zwei, drei Bälle gehalten, die gefährlich waren. Von daher war das eine gute Leistung von ihm.

Frage: Wie beurteilen Sie die Leistung von Marco Reus?

Löw: Er musste irgendwann mal bei uns spielen. Jetzt war der Zeitpunkt, bei uns auf dem Platz zu sein, um sich weiterzuentwickeln. Er hatte ein paar gute Szenen. Aber man sieht auch, dass ein Nationalmannschaftsspiel gegen Frankreich nochmal eine Stufe höher ist. Bei uns kann er sich nach einem sehr guten Bundesliga-Jahr noch verbessern.

Frage: Wie sieht Ihr Plan für die kommenden Wochen aus?

Löw: Es gibt Spiele in der Bundesliga, die wir beobachten. Wir werden auch im Ausland sein. Das ist für uns auch wichtig, Madrid, Rom und London zu besuchen, vielleicht auch das eine oder andere Ligaspiel in Portugal oder in Holland, da spielen viele Dänen.

Aufgezeichnet von Arne Richter, dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. bla bla bla
flower power 01.03.2012
Zitat von sysopREUTERSFehlende Konsequenz in der Defensive, schwache Chancenverwertung im Angriff: Joachim Löw war nach der Testspiel-Pleite gegen Frankreich verärgert, wie seine Mannschaft aufgetreten ist. Im Interview äußert sich der Bundestrainer zudem über die Leistungen von Dennis Aogo und Marco Reus. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,818538,00.html
alles gesülze von dem Showi. Schmelzer wäre besser als Lahm, der i. M. in einer Krise ist, und alle anderen. Warum nicht auch mal Großkreutz, der Kroos war wirklich nur ein faulspielender Mitläufer. Und Boateng hüpft rum wie ein Tanzbär. Klose klar besser als Gomez. Die Spanien-Legionäre braucht kein Mensch mehr. Nehmt Reuss oder und Götze. Wiese war gut, an den Toren konnte er nichts machen. Ja, Jogi heute spielt man eben schneller Fussball als zu deiner Zeit. Musst halt schnelle Leute holen.
2. Abwehrkette verstärken
WAZ 01.03.2012
Zitat von sysopREUTERSFehlende Konsequenz in der Defensive, schwache Chancenverwertung im Angriff: Joachim Löw war nach der Testspiel-Pleite gegen Frankreich verärgert, wie seine Mannschaft aufgetreten ist. Im Interview äußert sich der Bundestrainer zudem über die Leistungen von Dennis Aogo und Marco Reus. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,818538,00.html
Die Qualität der deutschen Nationalmannschaft kann sicher noch mit den Spielern: Podolski, Schweinsteiger, Lahm und Neuer verbessert werden. Alle genannten Spieler sind hervorragend in der Nationalelf integriert und eingespielt. Trainer Löw sollte einmal darüber nachdenken, ob er die Vierer-Abwehrkette mit einen starken Spieler aus dem Mittelfeld verstärkt; also entweder Kroos oder Khedira oder Schweinsteiger einbauen. Im Angriff müssen Müller und Gomez im EM-Turnier sofort gebracht werden. Klose bleibt ein wertvoller Spieler - er kann jedoch an seine Gefährlichkeit der vergangenen Jahre nicht mehr anknüpfen. Reus kann wieder kommen - zunächst jedoch nur als Ersatzspieler, denn er muss noch seine Nebenleute kennen lernen. Schürle hat seine Chance zunächst nicht genutzt.
3. Suelz
ManfredoRSA 01.03.2012
Zitat von flower poweralles gesülze von dem Showi. Schmelzer wäre besser als Lahm, der i. M. in einer Krise ist, und alle anderen. Warum nicht auch mal Großkreutz, der Kroos war wirklich nur ein faulspielender Mitläufer. Und Boateng hüpft rum wie ein Tanzbär. Klose klar besser als Gomez. Die Spanien-Legionäre braucht kein Mensch mehr. Nehmt Reuss oder und Götze. Wiese war gut, an den Toren konnte er nichts machen. Ja, Jogi heute spielt man eben schneller Fussball als zu deiner Zeit. Musst halt schnelle Leute holen.
Wer hier wohl suelzt!? Flower Power mit Dortmund Brille will ganz Dortmund aufstellen und nebenbei sagt unser Fachmann auch noch maleben, dass Loew in der Vergangenheit lebt. Dass die ganze Fussball- welt uns um Loew beneidet, dass der einen Super-Rekord hingelegt hat,dass die deutsche Mannschaft unter ihm modernen und schnellen Fussball spielt, um den uns, wie gesagt, die Welt beneidet, ist dem Fachmann entgangen. Dass der Trainer die Gelegenheit wahrnimmt, bei diesem letzten Spiel vor der WM zu experimentieren, ist clever. Dass Flower Power nicht Loew's Kopf fordert, um ihn durch Klopp zu ersetzen, fehlt in dem Beitrag. Gelbes Hemd, schwarzer Hals, wie man frueber auf Schalke sagte.
4.
stefansaa 01.03.2012
Zitat von flower poweralles gesülze von dem Showi. Schmelzer wäre besser als Lahm, der i. M. in einer Krise ist, und alle anderen. Warum nicht auch mal Großkreutz, der Kroos war wirklich nur ein faulspielender Mitläufer. Und Boateng hüpft rum wie ein Tanzbär. Klose klar besser als Gomez. Die Spanien-Legionäre braucht kein Mensch mehr. Nehmt Reuss oder und Götze. Wiese war gut, an den Toren konnte er nichts machen. Ja, Jogi heute spielt man eben schneller Fussball als zu deiner Zeit. Musst halt schnelle Leute holen.
Auch als Dortmundfan muss ich sagen, dass der Großkreutz aktuell keine Chance in der NM hat. Dann eher noch der zweite Bender auf der sechs. Sollte Schweinsteiger aber in Form sein, sind Khedira und Schweini an sich gesetzt und damit fährt man sehr gut. Kroos gehört ins offensive Mittelfeld, da kann er alle seine Qualitäten ausspielen. Das ist bekannt und ich hoffe jogi wird dies bei der EM so einfädeln. Reuss ist gestern nach ein oder zwei Aktionen komplett abgetaucht. Mehr muss man dazu nicht sagen, ihm fehlt die Praxis mit der NM. Merkte man deutlich. Boateng ist nunmal kein Aussenverteidiger. Wobei Badstuber und Hummels eine klasse Leistung gezeigt haben. Die Flügel der Verteidigung sind das eigentliche Problem. Ich Frage mich ernsthaft wer da ran soll. Lahm ist klar aber wer ist der zweite? Eventuell Schmelzer als reine defensivkraft mit wenigen impulsen in die Offensive?
5. Kurz fassen
Svenner80 01.03.2012
Zitat von flower poweralles gesülze von dem Showi. Schmelzer wäre besser als Lahm, der i. M. in einer Krise ist, und alle anderen. Warum nicht auch mal Großkreutz, der Kroos war wirklich nur ein faulspielender Mitläufer. Und Boateng hüpft rum wie ein Tanzbär. Klose klar besser als Gomez. Die Spanien-Legionäre braucht kein Mensch mehr. Nehmt Reuss oder und Götze. Wiese war gut, an den Toren konnte er nichts machen. Ja, Jogi heute spielt man eben schneller Fussball als zu deiner Zeit. Musst halt schnelle Leute holen.
Ihr Vorschlag also in kurz: Lasst Dortmund spielen. Ich erbitte Lösungen für folgende Probleme: 1. Bei Dortmund spielen nicht nur Deutsche. Wollen wir mit Polen die EM zusammen spielen, da hätten wir schon mal 3 mehr in der Stammelf und kriegen sogar einen richtigen Torwart (den polnischen). Der Rest dann Dortmund-Jugend plus der doppelte Bender, merkt eh keine Sau. 2. Götze ist verletzt und der Spanien-Legionär Özil ist leider immer noch wesentlich besser als Götze. Was tun - Haare färben, Gesichts-OP? Die Größe stimmt ja ... 3. Schmelzer hat Glück überhaupt Buli zu spielen und ein Lahm in Formkrise, mit gebrochenem Bein und einer 5kg schweren Kapitänsbinde aus Edelstahl ist immer noch 100 mal besser. Was tun - Haare hübsch lang wachsen lassen und mit Stirnband spielen oder den ebenfalls komplett mittelmäßigen Clemens Fritz spielen lassen? Wenn das geklärt ist, könnte es was werden mit Ihrem Vorschlag.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Nationalmannschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare

Fotostrecke
Frankreichs Nationalteam: Bunte Mischung bei Les Bleus
DFB-Kader
Tor Manuel Neuer (FC Bayern München), Tim Wiese (Werder Bremen)

Abwehr Dennis Aogo (Hamburger SV), Holger Badstuber (FC Bayern München), Jerome Boateng (FC Bayern München), Benedikt Höwedes (FC Schalke), Mats Hummels (Borussia Dortmund), Marcel Schmelzer (Borussia Dortmund), Christian Träsch (VfL Wolfsburg)

Mittelfeld Lars Bender (Bayer Leverkusen), Sven Bender (Borussia Dortmund), Sami Khedira (Real Madrid), Toni Kroos (FC Bayern München), Thomas Müller (FC Bayern München), Mesut Özil (Real Madrid), Marco Reus (Borussia Mönchengladbach), Simon Rolfes (Bayer 04 Leverkusen), André Schürrle (Bayer 04 Leverkusen)

Angriff Cacau (VfB Stuttgart), Mario Gomez (FC Bayern München), Miroslav Klose (Lazio Rom)

DFB-Spielplan 2012
Datum Gegner Wettbewerb Ergebnis
29.02 Frankreich Testspiel 1:2
26.05 Schweiz Testspiel 3:5
31.05 Israel Testspiel 2:0
09.06 Portugal EM-Vorrunde 1:0
13.06 Niederlande EM-Vorrunde 2:1
17.06 Dänemark EM-Vorrunde 2:1
22.06 Griechenl. EM-Viertelfinale 4:2
28.06 Italien EM-Halbfinale 1:2
15.08 Argentinien Testspiel 1:3
07.09 Färöer WM-Quali 3:0
11.09 Österreich WM-Quali 2:1
12.10 Irland WM-Quali 6:1
16.10 Schweden WM-Quali 4:4
14.11 Niederlande Testspiel 0:0