Nationalmannschaft Bundestrainer Löw kündigt Gespräch mit Kießling an

Hat Stefan Kießling doch noch eine Chance auf eine Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft? Joachim Löw möchte mit dem Torschützenkönig von Bayer Leverkusen sprechen. Seit 2010 hatte der Bundestrainer den Angreifer nicht mehr berücksichtigt.

Torschützenkönig Kießling: Bisher sechsmal in der Nationalmannschaft
Getty Images

Torschützenkönig Kießling: Bisher sechsmal in der Nationalmannschaft


Hamburg - Bundestrainer Joachim Löw hat ein Gespräch mit Stefan Kießling von Bayer Leverkusen angekündigt und eine Rückkehr des Bundesliga-Torschützenkönigs in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft zumindest nicht ausgeschlossen. "Ich werde mit ihm in den kommenden Tagen ein Gespräch führen und mich mit ihm austauschen. Ich habe ihn nie abgeschrieben, er hat sehr gute Qualitäten", sagte Löw in der ARD-Sportschau, bei der er die Achtelfinal-Spiele des DFB-Pokals ausloste.

"Stefan Kießling ist ein Spieler, der in der Bundesliga sehr gute Leistungen gezeigt hat", sagte der Bundestrainer. In der vergangenen Saison war Kießling mit 25 Toren bester Schütze der Bundesliga.

Der 29-Jährige wartete zuletzt trotz konstant starker Leistungen im Verein vergeblich auf eine Einladung zur Nationalmannschaft. In den WM-Qualifikationsspielen gegen Irland (11. Oktober) und in Schweden (15. Oktober) muss Löw verletzungsbedingt auf Mario Gomez vom AC Florenz verzichten. Fraglich ist zudem weiter der Einsatz von DFB-Rekordtorjäger Miroslav Klose von Lazio Rom, der sich am vergangenen Mittwoch einem operativen Eingriff unterziehen musste. "Wir haben dann abgemacht, dass wir uns im Laufe der Woche vor der Nominierung austauschen, um zu sehen, ob Hoffnung besteht. Wir müssen aber schon davon ausgehen, dass er uns nicht zur Verfügung stehen wird", sagte Löw über Klose.

Kießling kam in der Nationalmannschaft bisher sechsmal zum Einsatz, zuletzt beim 3:2 im Spiel um den dritten Platz bei der Weltmeisterschaft 2010. Auf die Nachfragen nach einer möglichen Rückkehr in die DFB-Auswahl reagierte Kießling in den vergangenen drei Jahren zunehmend gereizt. Im August hatte der Leverkusener Angreifer angekündigt, unter Löw nicht mehr für die Nationalmannschaft zur Verfügung zu stehen.

buc/sid

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.