Verletzter BVB-Profi: Großkreutz fällt für DFB-Reise aus

Die Befürchtungen waren groß - nun die Entwarnung: Die Verletzung von Kevin Großkreutz aus dem Champions-League-Finale hat sich als schwere Prellung herausgestellt. Der Fuß ist aber nicht wie befürchtet gebrochen. Die Länderspielreise in die USA musste er dennoch absagen.

BVB-Profi Großkreutz: Schwere Mittelfußprellung Zur Großansicht
DPA

BVB-Profi Großkreutz: Schwere Mittelfußprellung

Hamburg - Nationalspieler Kevin Großkreutz vom Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund muss auf das Länderspiel am 2. Juni in Washington gegen die USA verzichten. Der 24-Jährige erlitt im Endspiel der Königsklasse gegen Bayern München (1:2) eine schwere Mittelfußprellung und eine Nagelbettentzündung. Das teilte der BVB am Sonntagabend mit. Die Befürchtungen, dass sich Großkreutz einen Mittelfußbruch zugezogen haben könnte, bestätigten sich damit nicht.

Aufgrund des geschwollenen Fußes konnte der Borussia-Profi bei der Heimreise aus London nur einen Schuh tragen, den lädierten Fuß hatte er in Badelatschen gezwängt. "Ich weiß nicht genau, wann es passiert ist, wohl zwischen der 70. und 80. Minute", sagte Großkreutz.

Ursprünglich sollte der Dortmunder zusammen mit seinem Teamkollegen Sven Bender und Lazio-Angreifer Miroslav Klose mit Verspätung zur Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) bei ihrem US-Trip stoßen und zum zweiten Länderspiel gegen die US-Mannschaft von Coach Jürgen Klinsmann zur Verfügung stehen. Am 29. Mai trifft Deutschland zunächst in Miami auf Ecuador (20.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

mib/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Operettenspiel
to5824bo 27.05.2013
Na, da wird der Kevin aber schwer trauern, dass er ein paar Tage länger Urlaub hat und nicht in einem Operettenspiel gegen die USA noch mal ranmuss.
2. Grosskreutz
nobby-1 27.05.2013
Wie kann man einen Spieler,der eine andere Bundesliga Mannschaft hasst wie die Pest, überhaupt zur Nationalmannschaft einladen? Wie will der denn mit einem Schalker Spieler zusammen spielen? Wenn ich Bundestrainer wäre, würde dieser Spieler niemals in meiner Mannschaft spielen.
3.
mesut2012 27.05.2013
Zitat von sysopDPADie Befürchtungen waren groß - nun die Entwarnung: Die Verletzung von Kevin Großkreutz aus dem Champions-League-Finale hat sich als schwere Prellung herausgestellt. Der Fuß ist aber nicht wie befürchtet gebrochen. Die Länderspielreise in die USA musste er dennoch absagen. http://www.spiegel.de/sport/fussball/bvb-profi-kevin-grosskreutz-faellt-fuer-dfb-reise-aus-a-902012.html
Lieber Kevin "Grillen is' geil" Großkreutz- gute Besserung und einen schönen Urlaub (habt ihn euch redlich verdient).
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Borussia Dortmund
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare

Fotostrecke
Dortmund-Einzelkritik: Weidenfeller Weltklasse, Gündogan eiskalt
Tabellen