BVB-Trainer Klopp "Das ist völliger Quatsch"

Es war ein hart umkämpftes Unentschieden zwischen Leverkusen und Dortmund. Im Mittelpunkt stand nach der Partie Schiedsrichter Wolfgang Stark. Im Interview spricht BVB-Trainer Jürgen Klopp über den Platzverweis von Mario Götze, strittige Spielszenen und Ärger an der Seitenlinie. 

BVB-Trainer Klopp: "Eindeutig kein Platzverweis"
Getty Images

BVB-Trainer Klopp: "Eindeutig kein Platzverweis"


Frage: Ein torloses Remis zwischen dem Vizemeister und dem Meister. Wie bewerten Sie das Resultat?

Klopp: Ich kann gut mit diesem Ergebnis leben. Es war ein sehr intensives Spiel, es war alles dabei, außer Tore. Leverkusen war in der ersten Hälfte richtig gut, wir haben dann aber nach der Pause besser ins Spiel gefunden und sind in der zweiten Hälfte viel stärker aufgetreten. Wir haben uns das Unentschiedenimmer mehr verdient.

Frage: Es gab viele knifflige Situationen, und auch die beiden Platzverweise waren umstritten. Wie beurteilen Sie die Leistung von Schiedsrichter Wolfgang Stark und seinen Assistenten?

Klopp: Wenn nach einem Spiel so viel über die Leistung des Schiedsrichters diskutiert wird, dann kann seine Leistung wohl nicht so gut gewesen sein. Ich rege mich vor allem über die Rote Karte gegen Mario Götze auf. Das war eindeutig kein Platzverweis, egal wie man die Fernsehbilder interpretiert. Für Leute, die nie Fußball gespielt haben, sieht das möglicherweise so aus, als hätte Mario nachtreten wollen. Das ist aber völliger Quatsch. Hanno Balitsch zieht mit seinem Bein das Bein von Mario mit hoch. Das ist alles und deshalb nie und nimmer ein Platzverweis für Mario. Zuletzt sind wir immer wieder gefragt worden, wie wir Mario wieder auf den Boden bekommen. Herr Stark fühlte sich wohl dazu berufen, uns dabei zu helfen.

Frage: Zuvor hätte es aber schon eine Gelb-Rote Karte für Ihren Verteidiger Mats Hummels nach einem Foul an Renato Augusto geben können. Wie haben Sie diese Szene gesehen?

Klopp: Ich bin der Meinung, dass es kein Foul von Mats Hummels war, denn Renato Augusto hat das Bein stehen lassen und ist nicht über Mats gesprungen, wie es eigentlich üblich ist. Wenn der Schiedsrichter aber ein Foul sieht und dies dann pfeift, dann muss er auch Gelb zeigen. Von daher wäre dann die Gelb-Rote Karte für Mats zwingend gewesen.

Frage: In der Schlussphase wurde dann noch ihr Assistent Zeljko Buvac vom vierten Offiziellen auf die Tribüne geschickt. Was war passiert?

Klopp: Zeljko hat nur zu unserem Sportdirektor Michael Zorc gerufen, dass da ein taktisches Foul passiert ist. Da ist der vierte Offizielle leicht nervös geworden und hat ihn auf die Tribüne geschickt.

Aufgezeichnet von Jürgen Zelustek, sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dreimalneun 28.08.2011
1. Kloppo ist als Fussballfachmann
sicherlich außergewöhnlich. Aber seine Beurteilungen werden immer abstruser. Die Fouls der eigenen Leute sind harmlos und nicht beabsichtigt, die der Anderen vorsätzlich. Außerdem meint er alle Shiris sind gegen Dortmund. Mal die gelbe Vereinsbrille runter Hr.Klopp. Gruß
stevie71 28.08.2011
2. klopp nervt
es ist schön, dass beim bvb versucht wird, mario götze am boden zu halten. so wie der junge auftritt muss man sich da vermutlich nicht so viele sorgen machen... die sich wiederholenden bilder von rumpelstielzchen klopp an der seitenlinie fangen aber zumindest bei mir an, den respekt für den erfolg als trainer, zu überstrahlen... da kann er noch so viele lustige interviews mit herrn zeigler verzapfen, ein bisschen mehr contenance an der seitenlinie wäre meines erachtens sicher angebracht. so wird mir der herr k. immer unsympathischer...
homer_jay_s. 28.08.2011
3. Hr. Stark
Man muss Klopp recht geben, es waren mehrere Entscheidungen dabei die falsch waren. Hummels muss gelb-rot sehen nach dem Foul an der Strafraumgrenze und bei Götze sieht man das er das eingefädelte Bein einfach nur mit hochzieht. Bei dem Spucken von Götze, war Ballitsch schon fünf Meter weit weg und es wahr nicht zielgerichtet auf den Gegenspieler. Wenn Stark dann meint, nach dem Spiel seine schlechte Leistung gut zu reden, ist das einfach nur peinlich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.