Trotz Robben-Verletzung Ancelotti braucht keine neuen Spieler

Arjen Robben fällt erneut für mehrere Wochen aus - aber Carlo Ancelotti sieht keinen Anlass, personell zu reagieren. Der neue Bayern-Trainer hält den Kader für gut genug.

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti
AP

Bayern-Trainer Carlo Ancelotti


Auch nach der erneuten Verletzung von Arjen Robben sieht Bayern-Trainer Carlo Ancelotti keine Notwendigkeit für weitere Verpflichtungen. "Unsere Mannschaft ist sehr gut, alle Positionen sind besetzt, wir brauchen keine Spieler für diese Saison", sagte der neue Coach des deutschen Fußballrekordmeisters am Dienstag in München.

Der Niederländer Robben fällt nach einer Muskelverletzung aus dem ersten Testspiel in Lippstadt voraussichtlich sechs Wochen aus. Dennoch hofft Ancelotti auf einen Einsatz im ersten Saisonspiel gegen Werder Bremen am 26. August. "Ich bin nicht glücklich, aber ich hoffe, dass er zu Saisonbeginn wieder bereit sein kann", sagte er.

Ancelotti hatte bereits zuvor bekräftigt, personell nicht nachlegen zu müssen. Zuletzt hatte es Spekulationen um Leroy Sané gegeben. Das Schalker Talent soll sich aber mit Manchester City und dem früheren Bayern-Trainer Josep Guardiola über einen Wechsel einig sein.

In der Personalie Mario Götze gibt es laut Ancelotti keinen neuen Sachstand. "Er ist Bayern-Spieler und wird behandelt als Bayern-Spieler", sagte der Italiener. Es gebe "bis jetzt keine Neuigkeiten". Götze befindet sich nach der Europameisterschaft in Frankreich derzeit noch im Urlaub. Seine Rückkehr zum Bundesligakonkurrenten Borussia Dortmund soll kurz bevorstehen.

Fotostrecke

8  Bilder
Carlo Ancelotti: Willkommen im Land der Lederhose

aha/dpa



insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ge1234 19.07.2016
1. Nun...
... was soll er denn auch anderes sagen, ohne die Preise für jeden potentiellen Neuzugang explodieren zu lassen. Allerdings sind mit Hummels und auch Sanches alle Positionen erstklassig doppelt besetzt; als Lahmnachfolger kristallisiert sich mehr und mehr Kimmich heraus. Nun kann man sich entspannt zurücklehnen und abwarten, was die Transferperiode noch so alles an Überraschungen bringt. Und wenn plötzlich ein Schnäppchen wie damals Robben zu haben ist, wird zugeschlagen. Als FCB-Fan bin ich mit dem aktuellen Kader sehr zufrieden.
bausa 19.07.2016
2. Gut besetzt
Bayern hat einen guten Kader.Wenn die Taktik und die Einstellung stimmt,Verletzungen sich in Grenzen halten;sollte es wohl mit dem Triple klappen.Pep hat sich ja selbst zweimal darum gebracht,wegen der falschen Taktik in den wrnigen wichtigen Spielen.Mit Jupp wären die Bayern mindestebs noch einmal Triplesieger geworden.
hafnafjoerdur 19.07.2016
3. Hoffentlich meint er das nicht ernst
Mit einem einzigen Stürmer ist man international nicht konkurrenzfähig. Es müssen ja nicht gleich fünf sein wie bei anderen, aber wenigstens einen weiteren Stürmer sollten sie verpflichten. Am besten zwei, ein Talent und einen erfahrenen Spieler. Und noch einen flexiblen Spieler für die defensiven Außenbahnen. Der Kader ist definitiv zu klein.
ewiggestrigerstammtisch 19.07.2016
4. Defense wins Championschip
in diesem Falle sind alle drei Titel durchaus möglich. Eine Abwehr mit Lahm Boateng Hummels Neuer Alaba ist das Beste was es auf der Welt gibt. Vorne wird immer einer rein gehen auch wenn man in der Rückrunde das Gefühl hatte, dass man sich ohne Robben und einem schwächelnden Costa am Ende der Saison schon sehr quälen musste. Ich als BVB Anhänger freu mich auf eine interessante Saison in eigener Hinsicht und den Kampf um den Abstieg bzw. Europa. Ab CL Viertelfinale werden dann auch Spiele der Bayern wieder interessant ;-)
floersche 19.07.2016
5.
Zitat von bausaBayern hat einen guten Kader.Wenn die Taktik und die Einstellung stimmt,Verletzungen sich in Grenzen halten;sollte es wohl mit dem Triple klappen.Pep hat sich ja selbst zweimal darum gebracht,wegen der falschen Taktik in den wrnigen wichtigen Spielen.Mit Jupp wären die Bayern mindestebs noch einmal Triplesieger geworden.
geht dieser schwachsinn mit dem triple schon wieder los? darunter geht nichts mehr? erstmal den saisonbeginn abwarten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.