Kurzpässe: Amsterdam erklärt Innenstadt zum Risikogebiet

Die Amsterdamer Polizei will mit besonderen Sicherheitsmaßnahmen gegen mögliche Gewalt am Rande des Spiels zwischen Ajax und Borussia Dortmund vorgehen. Romario wünscht sich Franz Beckenbauer als neuen Fifa-Präsidenten. Und: Shinji Kagawa fehlt Manchester United länger als erwartet.

BVB-Fans: Besondere Vorkehrungen der Amsterdamer Polizei Zur Großansicht
Getty Images

BVB-Fans: Besondere Vorkehrungen der Amsterdamer Polizei

Hamburg - Aus Angst vor Ausschreitungen hat die Polizei von Amsterdam spezielle Maßnahmen gegen mögliche Randale rund um das Champions-League-Spiel zwischen Ajax Amsterdam und Borussia Dortmund am Mittwoch (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) eingeleitet. Sie erklärte die Amsterdamer Innenstadt, die Straßen und Wege zum Stadion und die Stadionumgebung zum Sicherheitsrisikogebiet, um gewalttätige Treffen von Hooligans zu verhindern. Die Polizei erwartet ungefähr 4000 Dortmund-Fans. Unter ihnen werden etwa 150 gewaltbereite Anhänger vermutet.

Der Weltfußballer von 1994, Romario, hat Fifa-Präsident Joseph Blatter scharf kritisiert und sich für Franz Beckenbauer als neuen Präsidenten ausgesprochen. "Blatter ist unglücklicherweise der Kopf der ganzen Scheiße", sagte der Brasilianer der "Sport Bild". "Wenn ich einen aussuchen könnte, dann wäre es Franz Beckenbauer. Er ist der Beste, den es gibt." Auch am brasilianischen Nationaltrainer Mano Menezes ließ Romario kein gutes Haar. Er gehöre zur "Mafia" des nationalen Fußballverbandes CBF. Dort gäbe es nur "Räuber, Ratten und Banditen", sagte der 46-Jährige.

Schalke 04 wird laut Trainer Huub Stevens im Champions-League-Gruppenspiel gegen Olympiakos Piräus am Mittwoch (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ohne Ibrahim Afellay auskommen müssen. Der Niederländer hatte beim 0:0 im Länderspiel gegen Deutschland eine Zerrung im Oberschenkel erlitten. "Für Mittwoch ist es zu eng, um ihn mit dieser Verletzung zu bringen", sagte Stevens.

Der AC Mailand muss in der Champions-League-Partie beim RSC Anderlecht am Mittwoch (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf Kapitän Massimo Ambrosini verzichten. Der 35-Jährige hat eine Adduktorenverletzung erlitten und wird voraussichtlich auch im Liga-Spitzenspiel am Sonntagabend gegen Meister und Tabellenführer Juventus Turin fehlen. Mailand (5 Punkte) kämpft gegen Anderlecht (4) und Zenit St. Petersburg (3) in der Gruppe C um den Einzug ins Achtelfinale. Tabellenführer FC Málaga (10) hat bereits die K.o.-Phase erreicht.

Manchester United muss länger als erwartet auf Mittelfeldspieler Shinji Kagawa verzichten. Der 23-Jährige wird dem Tabellenzweiten der Premier League aufgrund einer Knieverletzung wohl weitere vier Wochen nicht zur Verfügung stehen. Kagawa war vor der Saison vom deutschen Double-Gewinner Borussia Dortmund nach England gewechselt.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Drittligist Hansa Rostock wegen "unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger" zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt. In der 70. Minute der Begegnung bei Borussia Dortmund II (0:0) hatte ein Anhänger der Rostocker einen Böller aus dem Zuschauerblock auf das Spielfeld geworfen. Nach der Explosion musste der Dortmunder Torwart Zlatan Alomerovic kurzzeitig behandelt werden. Nachdem der Trainer sowie der Rostocker Spielführer beruhigend auf die Zuschauer eingewirkt hatten, pfiff Schiedsrichter Martin Thomsen das Spiel nach etwa vierminütiger Unterbrechung wieder an.

Miroslav Kloses Teamkollege bei Lazio Rom, Giuseppe Sculli, ist am Dienstag von der Ermittlungsbehörde des italienischen Fußballverbandes FIGC vernommen worden. Er muss sich wegen des Vorwurfs der Spielmanipulation der Partie zwischen Lazio Rom und dem FC Genua 93 (4:2) vom 14. Mai 2011 verantworten. In diesem Zusammenhang sollen auch der Vizekapitän Lazios, Stefano Mauri, und Ex-Genua-Spieler Omar Milanetto angehört werden.

fre/sid/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Kurzpässe
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite

Themenseiten Fußball
Tabellen