Champions League: Leichte Lose für Bayern, Dortmund und Schalke

Glück für die deutschen Clubs in der Champions League: Im Achtelfinale stehen sie vor lösbaren Aufgaben. Der FC Bayern muss gegen Arsenal antreten, Borussia Dortmund trifft auf Schachtjor Donezk und Schalke spielt gegen Galatasaray Istanbul. Zudem gibt es zwei Hammer-Duelle mit vier Top-Clubs.

REUTERS

Hamburg - Bayern München gegen den FC Arsenal, Borussia Dortmund gegen Schachtjor Donezk und Schalke 04 gegen Galatasaray Istanbul - so lauten die Duelle im Achtelfinale der Champions League mit deutscher Beteiligung. Der BVB muss am 13. Februar zunächst in der Ukraine antreten, das Rückspiel findet am 5. März in Dortmund statt. Die Bayern spielen am 19. Februar 2013 in London, das Heimspiel wurde für den 13. März terminiert. Schalke tritt am 20. Februar in Istanbul an und empfängt Galatasaray am 12. März.

Die Auslosung im schweizerischen Nyon ergab auch zwei Hammer-Duelle: Real Madrid trifft auf Manchester United, zudem muss der AC Mailand gegen den FC Barcelona antreten. Weitere Paarungen sind: Celtic Glasgow gegen Juventus Turin, FC Valencia gegen Paris St. Germain und FC Porto gegen den FC Málaga.

"Wir kennen Arsenal gut. Das ist ein Los, mit dem wir zufrieden sein können. Das Spiel wird kein Selbstläufer, wir dürfen Arsenal nicht unterschätzen", kommentierte Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender von Bayern München, die Auslosung. Die Duelle mit Arsenal werden auch ein Wiedersehen mit Lukas Podolski, der von 2006 bis 2009 beim FC Bayern spielte und seit dieser Saison für Arsenal aufläuft.

Der Premier-League-Club hat zwar nach wie vor einen klangvollen Namen, aber nicht mehr die Klasse von einst. In der Liga ist Arsenal Fünfter, aber bereits mit 15 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter ManUnited. In der Vorrunde wurden die Londoner Zweiter hinter dem FC Schalke.

Die Gelsenkirchener sind ebenfalls zufrieden mit ihrem Los. "Wir haben uns gefreut. Galatasaray ist eine Mannschaft, die sich mit uns auf Augenhöhe bewegt. Wenn man sieht, wer sonst noch im Topf war, können wir damit sehr gut leben", sagte Schalkes Sportchef Horst Heldt. "Wir können das Viertelfinale erreichen, wenn wir unsere Leistung bringen", ergänzte der neue S04-Trainer Jens Keller.

Weniger glücklich als Bayern und Schalke ist Borussia Dortmund. "Es war nicht unbedingt der Wunschgegner. Das ist eine sehr schwere Aufgabe, aber wir haben in der Gruppenphase gezeigt, dass wir uns gegen starke Gegner durchsetzen können", kommentierte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke das Donezk-Los. Die Ukrainer erreichten in der vergangenen Saison das Viertelfinale der Champions League, scheiterten dort aber am FC Barcelona.

ham/sid/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 87 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. leichtes Los für Schalke??
persor 20.12.2012
..da wäre ich mir bei deren Verfassung nicht so sicher - Galatasaray hat mit ManU in England 0:0 und in Istanbul 1:0 gewonnen. Warten wir mal ab..
2.
Greg84 20.12.2012
Zitat von sysopGlück für die deutschen Clubs in der Champions League: Im Achtelfinale stehen sie vor lösbaren Aufgaben. Der FC Bayern muss gegen Arsenal antreten, Borussia Dortmund trifft auf Schachtjor Donezk und Schalke spielt gegen Galatasaray Istanbul. Zudem gibt es zwei Hammer-Duelle mit vier Top-Clubs. Champions League: Bayern im Achtelfinale gegen Arsenal - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/champions-league-bayern-im-achtelfinale-gegen-arsenal-a-874078.html)
Real gegen United ist natürlich mal ein großartiges Duell, für mich auch das spannenste. Dass Milan gegen Barcelona eine wirkliche Chance hat, kann ich mir aktuell nicht vorstellen. Für die deutschen sollte ein Weiterkommen durchaus drin sein. Arsenal ist nicht wirklich in Form in dieser Saison, Instanbul sollte für Schalke machbar sein und auch Donezk nicht unüberwindbar sein wobei die sich nicht schlecht präsentiert haben in der Gruppenphase.
3. Ich denke
Hank Hill 20.12.2012
dass Poldi den Bayern 2,3 Dinger reinhaut. Dann ist der Kaese im ersten Spiel schon gegessen.
4. Leichte Lose?
MuckiP 20.12.2012
Zitat von sysopGlück für die deutschen Clubs in der Champions League: Im Achtelfinale stehen sie vor lösbaren Aufgaben. Der FC Bayern muss gegen Arsenal antreten, Borussia Dortmund trifft auf Schachtjor Donezk und Schalke spielt gegen Galatasaray Istanbul. Zudem gibt es zwei Hammer-Duelle mit vier Top-Clubs. Champions League: Bayern im Achtelfinale gegen Arsenal - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/champions-league-bayern-im-achtelfinale-gegen-arsenal-a-874078.html)
Wahninns Überschrift! Der FCB ist sicherlich ein Topfavorit auf den CL-Titel, Arsenal ist da ein gutes Los. Bei Schalke und Dortmund von leichten Losen im 1/8 Finale der CL zu sprechen ist ein schlechter Witz. Schalke und Gala sind sicherlich gleichauf und Donezk war der undankbarste Gegner im Lostopf (bei Minusgraden Anfang des Jahres in der Ukraine zu spielen ist nicht gerade ein Leckerli). Aber klar, letztes Jahr war der BvB noch Kanonenfutter und jetzt ist Donezk schon ein "leichtes Los".
5.
cruiser87 20.12.2012
Zitat von persor..da wäre ich mir bei deren Verfassung nicht so sicher - Galatasaray hat mit ManU in England 0:0 und in Istanbul 1:0 gewonnen. Warten wir mal ab..
Na in der derzeitigen Verfassung wäre für Schalke JEDER mögliche Gegner zu groß, man kann nur hoffen, dass die sich im nächsten Jahr wieder fangen.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Champions League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 87 Kommentare
Tabellen