Champions League Chelsea blamiert sich, Barça und ManUnited drehen Partien

Eine Niederlage für Chelsea, ein Unentschieden für Juventus und hart erkämpfte Siege für Barcelona und Manchester United - der dritte Spieltag der Champions League bereitete den Top-Vereinen viel Mühe.

Manchesters Kagawa: Schwerstarbeit beim Sieg gegen Braga
REUTERS

Manchesters Kagawa: Schwerstarbeit beim Sieg gegen Braga


Hamburg - Ganz große Namen, aber keine großen Leistungen: Die Top-Clubs haben sich am dritten Champions-League-Spieltag sehr schwer getan. So verlor Titelverteidiger FC Chelsea beim ukrainischen Meister Schachtjor Donezk 1:2 (0:1). Italiens Rekordmeister Juventus Turin schrammte beim 1:1 (0:0) gegen den dänischen Champion FC Nordsjælland nur knapp an einer Pleite vorbei.

Der FC Barcelona sicherte sich erst in der Nachspielzeit ein 2:1 (1:1) gegen Celtic Glasgow, kann aber bereits für die K.o.-Runde planen. Manchester United mühte sich in der Gruppe H nach einem 0:2-Rückstand gegen Sporting Braga noch zu einem 3:2 (1:2), und steht nach dem dritten Sieg im dritten Spiel ebenfalls vor dem Einzug ins Achtelfinale.

Chelsea zeigte in der Ukraine eine schwache Leistung. Die "Blues" waren von Beginn an unterlegen, Alex Teixeira (4. Minute) und Fernandinho (52.) trafen für Schachtjor. Die Mannschaft ist nun mit sieben Punkten Tabellenführer in der Gruppe E. Der Anschluss durch Oscar (88.) kam zu spät. Chelsea bleibt mit vier Zählern Zweiter.

Juventus Turin musste beim FC Nordsjælland schon über einen Punkt glücklich sein. Mikkel Beckmann überlistete Italiens Nationalkeeper Gianluigi Buffon mit einem direkt verwandelten Freistoß (51.) zum 1:0, ehe Mirko Vucinic Juve wenigstens das Remis (81.) in Kopenhagen rettete. Juve ist nach dem dritten Unentschieden Dritter.

Der FC Barcelona tat sich in der Gruppe G lange Zeit sehr schwer gegen die defensiven Gäste. Nach dem frühen 0:1 durch Georgios Samaras (18.) mussten die Barça-Fans lange zittern. Andrés Iniesta in der Nachspielzeit der ersten und Jordi Alba in der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit drehten noch die Partie. Mit neun Punkten sind die Spanier so gut wie sicher eine Runde weiter. Spartak Moskau feierte im zweiten Gruppenspiel durch das 2:1 (2:1) gegen Benfica Lissabon den ersten Sieg in dieser Champions-League-Saison.

Auch ManUnited geriet bei seinem Heimspiel in Rückstand. Nach einem Doppelpack durch Bragas brasilianischen Kapitän Alan (2./20.) lag das Team von Trainer Alex Ferguson schnell 0:2 zurück. Doch Javier Hernández mit zwei Treffern (25./76.) und Jonny Evans (63.) retteten noch drei Punkte. Im zweiten Gruppenspiel kam der rumänische Club CFR Cluj nach Dauerregen auf nahezu unspielbarem Platz bei Galatasaray Istanbul zu einem 1:1 (1:0).

luk/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.