Champions League Sanches trifft nach Traumkombination - Bayern schlägt Benfica

Guter Start in die Königsklasse für den FCB: Die Münchner haben bei Benfica verdient gewonnen, sind aber nur Tabellenzweiter. Renato Sanches spielte überraschend - das war ein Glück für die Bayern.

DPA

Bayern München hat sein Auftaktspiel in der Gruppe E der Champions League gewonnen. Der deutsche Rekordmeister siegte bei Benfica Lissabon souverän 2:0 (1:0). Robert Lewandowski erzielte schon in der zehnten Minute die Führung, Renato Sanches legte in der zweiten Hälfte nach (54. Minute).

Sanches Nominierung in die Startelf kam überraschend, so blieb Thomas Müller nur auf der Bank, Thiago fiel angeschlagen aus. Aber Sanches, der aus der Benfica-Jugend stammt, machte ein gutes Spiel. Seinem Treffer ging eine traumhafte Kombination voraus: Arjen Robbens Hackentrick leitete den Angriff ein, Sanches trieb den Ball selbst in die gegnerische Hälfte, spielte dann zu Franck Ribéry. Der Franzose bediente den hiterlaufenden James Rodríguez, dessen Flanke in die Mitte grätschte Sanches ins Tor. Die Fans ehrten ihren ehemaligen Spieler mit stehenden Ovationen.

Fotostrecke

7  Bilder
Champions League: Der verlorene Sohn wird gefeiert

Zuvor war das Spiel recht ausgeglichen verlaufen. Gleich der dritte Münchner Torschuss hatte allerdings für die Führung der Gäste gesorgt: Auch hier spielte Ribéry den vorletzten Pass, dann fand David Alaba im Strafraum Lewandowski. Nach guter Ballverarbeitung inklusive Körpertäuschung schoss der Pole den Ball ins untere linke Toreck.

Robben vergab in der Folge zwei gute Chancen auf das zweite Tor (13., 40.), für Lissabon scheiterten Eduardo Salvio (28.) und Rúben Dias (60.) an Bayern-Torwart Manuel Neuer. Nach dem Sanches-Treffer drängte Benfica auf den Anschluss - erfolglos. Ein Treffer des eingewechselten Serge Gnabry wurde wegen einer Abseitsposition aberkannt (69.). In der Nachspielzeit ließ Robben auch seine dritte große Gelegenheit ungenutzt. Damit ist Bayern vorerst Tabellenzweiter hinter Ajax Amsterdam.

Benfica Lissabon - FC Bayern München 0:2 (0:1)
0:1 Lewandowski (10.)
0:2 Sanches (54.)
Lissabon: Vlachodimos - Almeida, Dias, Jardel, Grimaldo - Fejsa - Gedson (75. Zivkovic), Pizzi (62. Silva) - Salvio (62. Gabriel), Cervi - Seferovic
München: Neuer - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Martínez (88. Müller), Sanches - Robben, James (79. Goretzka), Ribéry (62. Gnabry) - Lewandowski
Schiedsrichter: Mateu Lahoz (Spanien)
Gelbe Karten: Fejsa, Jardel / Kimmich, Hummels
Zuschauer: 63.000 (ausverkauft)


Ajax Amsterdam - AEK Athen 3:0 (0:0)

Drei Jahre lang fehlte Ajax Amsterdam in der Champions League. Bei seinem Comeback hat das Team um Angreifer Klaas-Jan Huntelaar einen 3:0-Heimsieg gegen AEK Athen gefeiert. 45 Minuten lang taten sich die Gastgeber gegen den griechischen Meister schwer, alle Tore fielen nach der Pause. Nicolás Tagliafico (46., 90.) und der für Huntelaar eingewechselte Donny van de Beek (77.) erzielten die Treffer. Ajax steht damit nach dem ersten Spieltag an der Spitze der Gruppe E - punktgleich vor den Bayern.

Ajax: Onana - Mazraoui, F. de Jong, Blind, Tagliafico - Schöne, Eiting - Ziyech, Neres (78. Dolberg), Tadic - Huntelaar (62. van de Beek)
Athen: Barkas - Cosic, Oikonomou, Lampropoulos, Hult - Galanopoulos (61. Alef), Simoes - Bakakis (70. Gianniotas), Mantalos - Klonaridis, Ponce (81. Giakoumakis)
Schiedsrichter: Del Cerro Grande
Gelbe Karten: de Jong, Ziyech, Tagliafico / Alef, Mantalos

aev



insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
spon_2937981 19.09.2018
1. Hut ab!
Ganz großer Sport von den Benfica-Fans, dass sie Sanches für sein Tor beklatscht haben! Wirklich eine feine Sache.
doppelnass 19.09.2018
2. Kovac
Welch genialer Schachzug von Kovac, Sanches in seiner Heimat von Anfang an spielen zu lassen. Belohnt wurde das mit einer klasse Leistung und einem Traumtor. Kovac macht das bis hierhin viel besser, als erwartet. Und wieder mal ist Bayern die einzige Deutsche Mannschaft, die europäisch souverän spielt.
doppelnass 19.09.2018
3. Nicht gesehen?
Der Autor hat das Bayern Spiel offenbar nicht gesehen. Der Ball vorm 2:0 kam von Kimmich, dann zu Sanches, der läuft nach vorn über den Platz, spielt zu Robben, der rüber auf links zu Ribèry, der legt zurück auf Alaba, der flankt und Sanches schießt, und grätscht nicht.
verruca 19.09.2018
4. Denkanstoß für die verquasten Ruhrpott Missgünstlinge
"Die Fans ehrten ihren ehemaligen Spieler mit stehenden Ovationen." Und Sanches war mit seinen damals 19 Jahren sicherlich noch kein "verdienter" Spieler.
Franke aus Hamburg 20.09.2018
5. Im Kicker stand...
... über die Leistung von Sanchez und den Benfica-Fans: Kimmich sagt: So was habe ich noch nie gesehen! Wenn Robben so etwas sagt, dann hat das Substanz ... aber Kimmich? Never für die nächsten 5 Jahre. Kimmich soll erstmal ein Großer werden, dann kann er auch groß sprechen. Da lobe ich mir die ausgewogenen SPON-Artikel, als den Kidzhype des Kicker. Gut gespielt, Renato!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.