Bayerns Erfolg gegen Besiktas Das 16-Minuten-Spiel

Aus dem 5:0 gegen Besiktas kann der FC Bayern wegweisende Lehren ziehen: Arjen Robben gab als Spielgestalter den Dingen die richtige Wendung und Thomas Müller zeigte auf und neben dem Platz, wie unterfordert die Münchner gerade sind.

Arjen Robben (l.) und Mats Hummels
REUTERS

Arjen Robben (l.) und Mats Hummels

Von


Früher Spannungskiller: Außenseiterchancen. Zumindest die wurden Besiktas in München eingeräumt. Aber das änderte sich schnell, als Atiba Hutchinson den Ball in der 16. Minute Bayerns Angreifer Robert Lewandowski tief in der eigenen Hälfte in den Fuß spielte. Der Pole startete Richtung Tor und Domagoj Vida wollte den Fehler seines Mitspielers wiedergutmachen. Er stoppte Lewandowski allerdings mit einem Foul und sah wegen der Notbremse die Rote Karte. Sofort war klar: Es folgen 74 Minuten Sturm- und Drangphase des FC Bayern. Plus Nachspielzeit.

Fotostrecke

8  Bilder
Champions League: Der Triple-Traum lebt weiter

Das Ergebnis: 5:0 für den FC Bayern. Besiktas dürfte bei der ersten Teilnahme an der K.-o.-Runde der Champions League extrem deutlich scheitern. Hier geht's zur Meldung.

Die erste Hälfte: Spielte Besiktas in der Anfangsphase noch mutig nach vorn, änderte sich das spätestens nach dem Platzverweis. Die Münchner gaben schon vor der Pause 20 Torschüsse ab - kamen gemessen daran aber zu überraschend wenig klaren Chancen. Dem ersten Treffer am nächsten kamen zunächst James Rodríguez mit einem direkten Freistoß und Mats Hummels mit einem Kopfball. Vagner Love vergab die einzige große Gelegenheit für die Gäste überhastet. Die Münchner Führung entstand dann etwas glücklich: Müller fiel der Ball im Fünfmeterraum vor die Füße. Und Müller müllerte ihn rein (43. Minute).

Die zweite Hälfte: Robert Lewandowski traf kurz nach der Pause mit einem Freistoß aus gut 16 Metern den Pfosten und danach zweimal ins Tor. (78., 88.). Dazwischen hatten Kingsley Coman (53.) und nochmals Müller (66.) die weiteren Treffer erzielt.

Pause wider Willen: Arjen Robben und Franck Ribéry standen gegen Besiktas beide nicht in der Startelf. Das gab es in der aktuellen Champions-League-Saison bisher nur in Paris: Die Bayern verloren damals klar, die Pleite kostete Carlo Ancelotti seinen Trainerjob, der FCB befand sich in einer handfesten Krise. Und diesmal? Robben wurde kurz vor der Hälfte eingewechselt, als gerade das 1:0 gefallen war. Die Leistungssteigerung zur zweiten Hälfte war dann allerdings enorm.

Empfehlungsschreiben: In der zweiten Hälfte gingen 41,5 Prozent der Münchner Angriffe über rechts (Vergleich Hälfte eins: 33,2). Robben tat nach seiner Einwechslung alles dafür, dass sich Heynckes genau überlegen wird, ob er den Niederländer in wichtigen Spielen noch mal auf die Bank setzen will. Robben fiel nicht durch Torgefahr auf (ein Torschuss), aber als Vorbereiter und Spielgestalter. Er zeigte vier Torschussvorlagen und spielte vor drei Toren den vorletzten Pass - und tat dabei auch Müller gut.

Ajren Robben (l.), Mats Hummels
REUTERS

Ajren Robben (l.), Mats Hummels

Die Rückkehr des Torjägers: Sieben Tore in zehn Spielen. Solche Werte gab es bei Müller sehr lange nicht mehr. Nun sieht seine jüngste Bilanz genau so aus. Dazu lieferte er gegen Besiktas eine Vorlage. Der 28-Jährige überzeugte besonders, als er nach Robbens Einwechslung ins Zentrum rücken durfte.

Verlierer des Spiels: Neben Besiktas? Der HSV! Hamburger Fans hatten auf ein knappes Hinspielergebnis gehofft. In diesem Fall hätte der FCB vielleicht wichtige Spieler in der Bundesligapartie gegen die Hamburger drei Tage vor dem Rückspiel in Istanbul geschont.

Fazit des Spiels: Zu zehnt ist Besiktas kein Gegner für den FC Bayern. Eine weiterführende Erkenntnis als diese simple Aussage gibt die Partie nicht her. Auf den ersten großen Härtetest müssen die Münchner weiter warten. Müller versuchte nach dem Abpfiff im ZDF-Interview auch direkt aufs nächste Bundesligaspiel zu schauen: "Jetzt fahren wir erstmal... Ja wo fahren wir denn jetzt hin? Heimspiel haben wir, oder?" Ja, Heimspiel haben Sie, Herr Müller. Gegen Hertha. Am Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Die Bayern sind aktuell einfach unterfordert.

FC Bayern - Besiktas 5:0 (1:0)
1:0 Müller (43.)
2:0 Coman (53.)
3:0 Müller (66.)
4:0 Lewandowski (78.)
5:0 Lewandowski (88.)
München: Ulreich - Kimmich, Boateng, Hummels, Alaba - Vidal (83. Tolisso), Martínez, James (44. Robben) - Müller, Coman (81. Ribéry) - Lewandowski
Besiktas: Fabri - Adriano, Pepe, Vida, Caner (69. Gönül) - Hutchinson, Medel (85. Arslan) - Quaresma, Talisca, Babel - Vágner Love (57. Tosic)
Schiedsrichter: Ovidiu Hategan (Rumänien)
Gelbe Karten: Lewandowski / Quaresma, Pepe, Tosic
Rote Karte: - / Vida (16.)
Zuschauer: 70.000



insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Mister Stone 21.02.2018
1.
Die Innenverteidigung (Boateng und Hummels) wirkte in Hälfte 1 hüfsteif und träge. Verständlich, denn in der BL sind sie defensiv kaum gefordert. Wenn Hummels dem Gegner wie gestern hinterher läuft und beim Sprint (?) ins Hohlkreuz fällt, kann er keinen mehr einholen. Boateng ist eh jemand, der "kraftschonend" spielt, d.h. dass er erst dann antritt, wenn es gar nicht mehr anders geht. Gegen schnelle Konter muss man spritziger und reaktionsschneller agieren. Das macht das Sorge im Hinblick auf das CL-Viertelfinale und die Nationalelf. In der Bewegung sind die Bayern-Innenverteidiger keine Weltklasse.
eulenspiegel2k17 21.02.2018
2. Für die B-Klasse
unter den Gegnern mag das reichen. Warten wir mal auf die Top-Clubs. Dann wird sich rächen, dass es in der Buli keinen Spielpartner mehr auf Augenhöhe der Bayern gibt.
mrmountain 21.02.2018
3. Wunsch und Wirklichkeit
Ich muss sagen, dass ich mir vom Ergebnis her genau so etwas gewünscht hatte - gerade nach den verbalen Kraftmeiereien einiger Foristen hier nach der Auslosung, die eine AA in der Hand der türkischen Fans sowie einen selbstverständlichen Sieg von Besiktas VERSPROCHEN hatten (der Kollege "derstarketürke" war da ganz weit vorne). Anzunehmen, dass da heute morgen eher Trübsal angesagt ist. Und natürlich ein Weiterkommen von Besiktas in der Arena in Istanbul ABSOLUT möglich sein wird. Wunsch und Wirklichkeit - manchmal passt es, manchmal nicht :-)
Barças Superstar 21.02.2018
4. Best five
Bayern München gehört zu den besten fünf Mannschaften in Europa - Liverpool, Real Madrid, FC Barcelona und Paris St. German zu den besten vier.
stoffi 21.02.2018
5. Auf manche Spieler
sollte Jupp nicht verzichten, wenn sie ihm zur Verfügung stehen. Das war sofort ein anderes Spiel, als Robben eingewechselt wurde. Solche Spieler haben bei einem CL Spiel nichts auf der Bank zu suchen. Die ,,jungen Spunde" werden in den nächsten Jahren noch Gelegenheit bekommen, ihr Können zu beweisen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.