Champions League FC Bayern München trifft im Viertelfinale auf FC Porto

Wer soll die Bayern stoppen? Im Viertelfinale der Champions League muss es der FC Porto probieren. Das ergab die Auslosung in Nyon. Außerdem trifft der FC Barcelona auf Paris St. Germain, in Madrid kommt es zum Stadtduell.

Bayern-Profis Rafinha, Götze: Im Viertelfinale gegen FC Porto
DPA

Bayern-Profis Rafinha, Götze: Im Viertelfinale gegen FC Porto


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der FC Bayern München muss bei seiner Mission Champions-League-Gewinn im Viertelfinale gegen den FC Porto antreten. In Nyon wurde dem Bundesligisten der portugiesische Spitzenklub zugelost. Das Hinspiel in Portugal wird am 15. April angepfiffen, das Rückspiel findet am 21. April in München statt (jeweils 20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

"Es hätte schlimmer kommen können", sagte Bayerns Thomas Müller: "Aber wir müssen aufpassen." Philipp Lahm ergänzte: "Porto ist souverän ins Viertelfinale eingezogen. Wir treten zuerst auswärts an, da sollten wir sehen, dass wir ein besseres Ergebnis erzielen als im Achtelfinale."

Bei Schachtjor Donezk hatte es für die Münchner nur zu einem 0:0 gereicht. Die Ukrainer waren Gruppengegner von Porto. Die Portugiesen hatten im Achtelfinale den Schweizer Meister FC Basel ausgeschaltet. Einem 1:1 auswärts folgt ein klarer 4:0-Heimsieg.

Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer sagte: "Wir sollten immer schön bescheiden bleiben und uns auf eine Top-Leistung konzentrieren." Torwart Manuel Neuer hat positive Erinnerungen an die Portugiesen: "Ich habe gute Erfahrungen mit Porto gemacht. Wir sind damals mit Schalke im Elfmeterschießen weitergekommen. Wir können jetzt zufrieden sein mit unserem Los und freuen uns auf unsere zwei Partien gegen Porto."

In den weiteren Spielen trifft unter anderem der FC Barcelona auf Paris St. Germain mit Superstar Zlatan Ibrahimovic - der spanische Top-Klub muss zuerst auswärts antreten. Beim Duell zwischen Atlético und Real Madrid kommt es zur Neuauflage des Finales von 2014. Damals gewann Real.

Alle Duelle des Viertelfinales im Überblick:

Paris St. Germain - FC Barcelona

Atlético Madrid - Real Madrid

FC Porto - FC Bayern München

Juventus Turin - AS Monaco

Die Partien steigen am 14./15. April (Hinspiele) und 21./22. April (Rückspiele). Das Finale findet am 6. Juni im Olympiastadion in Berlin statt.

chp

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 174 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
NauMax 20.03.2015
1.
Wetten, dass es gleich wieder losgeht mit "war ja klar, dass es wieder keinen richtigen Gegner gibt!" Fände ich Porto gegenüber höchst respektlos. Ich als Bayernfan freue mich auf die bevorstehenden Spiele, auch wenn mir Real Madrid als Gegner lieber gewesen wäre.
nummer50 20.03.2015
2. Uefa
Die UEFA versteht schon was vom auslosen, das muss man Ihr lassen.. Keiner der großen Drei, Real, Barca und Bayern gegeneinander und alle zuerst ein Auswärtsspiel. Kann ein geiles HF werden.
spitzaufknoof 20.03.2015
3. Dusel
Der Bayern Dusel wird im Halbfinale sein Ende finden. Bin da guter Dinge. Da warten dann echte Gegner.
sanojb 20.03.2015
4. Interessantes 1/4-Finale
PSG - Barca 40%-60% Dass Ibrahimovic ersetzt werden kann, hat das Rückspiel gegen Chelsea gezeigt. Dennoch ist Barca Favorit. A. Madrid - R. Madrid 30%-70% Gilt bei diesem Spiel eigentlich die Auswärtstorregel? FC Porto - FC Bayern 20%-80% Das werden sicherlich zwei unangenehme Spiele für die Bayern, die sich aber dennoch durchsetzen. Juventus - Monaco 70%-30% Die Italiener haben gegen Dortmund 2x taktisch guten Fussball gezeigt und sind gegen Monaco Favorit.
galbraith-leser 20.03.2015
5. Das Traumfinale bleibt möglich
FC Bayern gegen FC Barcelona - das sage sogar ich als Dortmund-Fan, denn das dürften aktuell die beiden besten Mannschaften in Europa sein.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.