Champions-League-Halbfinale FC Barcelona fordert FC Bayern München

Rendezvous mit dem Ex-Klub: Josep Guardiola trifft mit dem FC Bayern München im Halbfinale der Champions League auf den FC Barcelona. Real Madrid muss gegen Juventus Turin ran.

Bayern-Profis Thiago (l.), Boateng: Im Halbfinale gegen Barcelona
Getty Images

Bayern-Profis Thiago (l.), Boateng: Im Halbfinale gegen Barcelona


SPIEGEL ONLINE Fußball
Im Halbfinale der Champions League kommt es für den FC Bayern München zum Duell mit dem spanischen Spitzenklub FC Barcelona. Das ergab die Auslosung im schweizerischen Nyon. Real Madrid trifft auf den italienischen Rekordmeister Juventus Turin, spielt zuerst in Italien.

Hier können Sie die Auslosung im Minutenprotokoll nachlesen.

Die Halbfinalpartien finden am 5./6. Mai und 12./13. Mai statt. Das Finale steigt am 6. Juni im Berliner Olympiastadion.

Bayerns Coach Josep Guardiola und Mittelfeldstar Thiago erleben damit ein Wiedersehen mit ihrem Ex-Klub. 2009 und 2011 führte Guradiola den FC Barcelona zum Gewinn der Champions League. "Wenn du das Halbfinale spielst, triffst du auf eine große Mannschaft", sagte Guardiola: "Letztes Jahr war es Real, dieses Jahr Barcelona. Ich habe großen Respekt vor ihnen. Es ist das erste Mal, dass ich zurück nach Barcelona, nach Hause komme. Natürlich ist es speziell für mich, sehr, sehr emotional."

Mit fünf Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage ist die Bilanz des Deutschen Meisters gegen den FC Barcelona positiv. Die Katalanen können in dieser Saison wie der FC Bayern noch Meister, Pokalsieger und Champions-League-Sieger werden.

Die Münchner treten nun zunächst auswärts an. Sportvorstand Matthias Sammer sagte, er freue sich "riesig" auf die beiden Partien: "Was gibt es Schöneres im Fußball als große Spiele?" Ehrenpräsident Franz Beckenbauer hält die Münchner für "nicht für chancenlos".

"Das werden besondere Spiele gegen die Bayern", sagte Barças Trainer Luis Enrique, der von 1996 bis 2001 gemeinsam mit Guardiola für die Katalanen gespielt hatte.

Gegen den FC Barcelona hatte der FC Bayern zuletzt im Halbfinale in der Saison 2012/2013 gespielt. Damals gab es unter Jupp Heynckes ein furioses 4:0 vor heimischer Kulisse und ein 3:0 in Barcelona. Am Ende gewannen die Münchner das Triple aus Meisterschaft, Pokal und Champions League.

chp/dpa



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 160 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Immanuel_Goldstein 24.04.2015
1.
Auch Barca ist schlagbar. Leichte Lose gibt es nicht.
spon-1309986622190 24.04.2015
2. wer barca schlägt
Holt statistisch wahrscheinlich den Pott. So geschehen 1011/12/13
bekkawei 24.04.2015
3.
Also ich kann mir kaum vorstellen, dass man sich bei Barca vor Begeisterung auf die Schenkel geklopft und frohlockt hat, dass die Verteidung der Bayern ja schwach ist und es ein Kinderspiel ist, die aus dem Halbfinale zu kegeln.
rugall70 24.04.2015
4. Wunschgegner Barca
Barcelona ist mein Wunschgegner. Dass diese beiden großen, wunderbaren Clubs jetzt zwei Spiele gegeneinander austragen dürfen, ist ein Grund zur Freude.
anderton 24.04.2015
5.
Zitat von Immanuel_GoldsteinAuch Barca ist schlagbar. Leichte Lose gibt es nicht.
Klar gibt es die, Juve wäre eins gewesen. Gegen Barca verabschiedet sich auch der letzte deutsche Klub und Madrid hat die Chance auf die Titelverteidigung.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.