Champions League Bayern trifft auf Real Madrid

Neuauflage eines Klassikers: Der FC Bayern bekommt es im Halbfinale der Champions League mit Real Madrid zu tun. In der anderen Partie spielen Liverpool und Rom um den Finaleinzug.

Robert Lewandowski
Getty Images

Robert Lewandowski


Der deutsche Rekordmeister Bayern München bekommt es im Halbfinale der Champions League mit Titelverteidiger Real Madrid zu tun. Das ergab die Auslosung im Schweizer Nyon. Schon im vergangenen Jahr trafen beide Teams aufeinander, damals setzten sich die Königlichen im Viertelfinale nach Verlängerung durch.

In diesem Jahr wird es erneut darauf ankommen, Cristiano Ronaldo in den Griff zu bekommen. 2017 schoss er fünf der sechs Real-Tore gegen die Bayern, in dieser Saison traf er in zehn Spielen 15-mal. Für FCB-Coach Jupp Heynckes ist es auch eine Reise in die Vergangenheit: 1998 führte er Real als Trainer zum Titel in der Königsklasse. Als bislang letzter Coach von Bayern gelang es ihm, ein Halbfinale zu gewinnen. 2013 schaltete er den FC Barcelona aus und gewann wenig später das Triple.

Lewandowski nach seinem Tor gegen Real 2017
AFP

Lewandowski nach seinem Tor gegen Real 2017

Im zweiten Halbfinale trifft der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp auf die AS Rom. Nach dem überzeugenden Erfolg gegen Manchester City gehen die Reds als Favorit in die Partie. Rom hatte den FC Barcelona trotz einer 1:4-Hinspielniederlage sensationell aus dem Wettbewerb geworfen.

Die Spiele in der Runde der letzten vier finden am 24./25. April und 1./2. Mai statt, die Bayern treten dabei zuerst zu Hause an. Das Endspiel steigt am 26. Mai in Kiew.

bam



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.