Champions League Was Liverpool im Finale besser machen muss

Der FC Liverpool und Jürgen Klopp hoffen auf den Titel in der Champions League. Damit das klappt, muss sich die Defensive deutlich stabilisieren - das wird in der grafischen Analyse zum Rom-Rückspiel deutlich.

REUTERS

Von Michel Massing und


Der FC Liverpool steht trotz einer 2:4-Niederlage im Rückspiel des Halbfinals gegen die AS Rom als zweiter Finalteilnehmer in der Champions League fest. Durch den 5:2-Hinspielsieg und zweier Tore in der ersten Hälfte des Rückspiels geriet das Weiterkommen der Reds gegen die Italiener am Ende nicht wirklich in Gefahr. Das Team von Trainer Jürgen Klopp hat aber auch Schwächen, diese zeigt die grafische Analyse. Es wird deutlich: Für den Titelgewinn im Endspiel fehlt noch einiges.

Liverpool kassierte in Rom die erste Niederlage in der laufenden Champions-League-Saison. Die zuvor letzte Pleite gab es im November 2014, damals verlor man gegen Real Madrid 0:1. Auf jenen Gegner trifft Liverpool am 26. Mai im Finale in Kiew. Das Spiel ist eine Neuauflage des Landesmeisterfinals von 1981 - damals gewann Liverpool 1:0.

Damit Liverpool erneut ein Sieg gegen Real in einem Endspiel glückt, muss besonders die Defensive stabilisiert werden. Das Team von Klopp ließ gegen die Roma 24 Abschlüsse zu, kassierte vier Gegentore und hatte Glück, dass der Schiedsrichter zwei Elfmeter nicht gab. Die grafische Analyse zeigt, wo sich Jürgen Klopps Team im Finale steigern muss.

insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
alternativlos 03.05.2018
1. Die Brexit-Antwort
Für das Finale wird ganz Europa „bekloppt“! Ob‘s reicht, wird man sehen...
lala10 03.05.2018
2.
Die Römer würden genau so beschossen wie die Bayern.Die am meisten bezahlen sind unverdient im Endspiel so wie im letzten Jahr.
jamesb007 03.05.2018
3. das geht an Pool
Die 2te HZ ist doch überhaupt kein Massstab nach dem 1:2 war das Ding durch und für keine Sek ernsthaft in Gefahr die Mannen aus Rom haben Wacker weitergemacht und einen Konzessionselfer in der letzten Sek erhalten. Davor hat der Meister gleich 3 übersehen den ersten übrigens für Liv direkt zu Beginn den hat er nicht gegb. weil das obendrauf direkt Rot gewesen wäre und schon war er drin im Konzessionswirbel. Spielt keine Rolle die klar bessere Truppe hat im Schongang das Finale erreicht und nach den Real Auftritten sehe ich Liv klar vorne, das Tempo bricht Reals alten Männern das Genick frühzeitig...
joG 03.05.2018
4. Irgendwo....
...auf der Welt spielt jemand irgendein Spiel und da ist es hier berichtenswert. Es ist natürlich Geld im Spiel und daher wichtig für die Spieler. Aber warum interessiert etwas solches uns jetzt hier. Früher wurde es auch nicht berichtet und es fehlte nichts. Man bekommt das Gefühl es ginge darum mehr Europa in die Herzen zu tragen. Vielleicht funktioniert das ja auch und nur bei mir nicht.
Clemens B. 03.05.2018
5. Fußball mit Herz
Zu Glück spielt Kloppo keine ultralangweilige "Defensive stärken"-Tedesco-Taktik, sondern herzerfrischenden Angriffsfußball. So verliert er das eine oder andere Spiel, aber es macht Superspaß zuzugucken ...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.