Remis gegen Porto Liverpool ungefährdet in der nächsten Runde

Das war keine Überraschung mehr: Der FC Liverpool steht im Viertelfinale der Champions League. Nach dem klaren Hinspielerfolg reichte dem Team von Jürgen Klopp ein Unentschieden gegen Porto.

Liverpools Adam Lallana (r.) im Duell mit André André
Getty Images

Liverpools Adam Lallana (r.) im Duell mit André André


So mühelos wie erwartet hat Liverpool das Viertelfinale der Champions League erreicht. Der Mannschaft von Jürgen Klopp reichte gegen Porto ein 0:0 im heimischen Stadion an der Anfield Road, nachdem das Hinspiel in Portugal 5:0 gewonnen worden war.

Gästetrainer Sérgio Conceição schonte angesichts der aussichtslosen Situation zahlreiche Stammspieler, und so sahen die Zuschauer in Liverpool ein ereignisarmes Spiel. Sadio Mané kam dem Torerfolg am nächsten, als er nach Zuspiel von James Milner den linken Pfosten traf. Die Gäste hatten ihre beste Gelegenheit, als Óliver Torres in der 84. Minute aus wenigen Metern scheiterte.

Für Liverpool ist es die erste Viertelfinalteilnahme in der Champions League seit 2009. Jürgen Klopp stand zuletzt 2014 in der Runde der letzten Acht. Damals scheiterte er mit dem BVB an Real Madrid.

Liverpool - Porto 0:0
Liverpool: Karius - Gomez, Matip, Lovren, Moreno - Can (80. Klavan), Henderson, Milner - Mané (74. Salah), Firmino (62. Ings), Lallana
Porto: Casillas - Maxi Pereira, Felipe, Reyes, Dalot - Bruno Costa, Oliver Torres, André André (62. Oliveira), Corona - Aboubakar (80. Paciencia), Waris (68. Ricardo Pereira)
Gelbe Karten: Henderson / André André, Dalot
Schiedsrichter: Zwayer

rae



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
besserwisser80 07.03.2018
1. Herzlichen Glückwunsch !
Freut mich sehr für Liverpool und Jürgen Klopp. Es zeigt sich nun, was viele für nicht möglich hielten. Jürgen Klopp zeigt es seinen Kritikern, indem er Liverpool Stück für Stück besser macht und voran bringt.
aurichter 07.03.2018
2. @ besserwisser
Haben Sie das Spiel gesehen? Ich habe mich auch darauf gefreut und wurde bitter enttäuscht. Grotte langweilig, aber sowas von, habe die zweite Hälfte dann umgeschaltet. War allerdings nach dem Hinspielergebnis zu erwarten. Das einzig Positive eben das Weiterkommen von Liverpool. Jetzt im VF gegen Bayern, das hätte was :-))
jnek 07.03.2018
3. Naja
Der LFC hat ja auch kräftig eingekauft. Klopp ist kein schlechter, aber überhöhen würde ich es nicht. Er profitiert in der PL von der Offensivkraft, die Zahl der Gegentore spricht Bände. Und gegen Porto weiterzukommen ist nun wahrlich kein Wunder. Aber er hat Liverpool wieder stabilisiert.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.