Gala-Vorstellung in Barcelona Heynckes widmet Hoeneß den Sieg

Solidarität in der Steueraffäre: Jupp Heynckes hat Bayern-Präsident Uli Hoeneß den überragenden Triumph in der Champions League beim FC Barcelona gewidmet. Hoeneß hatte vor dem Spiel in einem Interview öffentlich Reue bekundet und einen Rücktritt vor dem Finale ausgeschlossen.

FCB-Präsident Hoeneß: Rückendeckung von Bayern-Trainer Heynckes
Getty Images

FCB-Präsident Hoeneß: Rückendeckung von Bayern-Trainer Heynckes


Hamburg - "Wir haben alles dafür getan, dass wir heute gewinnen, für Uli", sagte Bayern-Trainer Heynckes nach dem 3:0-Sieg seiner Mannschaft im Halbfinal-Rückspiel der Champions League beim FC Barcelona. Der Bayern-Präsident hatte beim fulminanten Erfolg seines Clubs auf der Tribüne im Camp Nou gesessen.

Wenige Stunden vor dem Spiel erschienen Zitate aus dem ersten längeren Interview, das Hoeneß seit Bekanntwerden seiner Steueraffäre gegeben hatte. In dem Gespräch mit der "Zeit" zeigte der 61-Jährige öffentlich Reue. "Ich habe eine große Torheit begangen, einen Riesenfehler, den ich so gut wie möglich korrigieren will", sagte Hoeneß.

"Es ist eine Situation, die kaum auszuhalten ist", so Hoeneß weiter. Seit dem 20. April steht der Weltmeister von 1974 durch das Bekanntwerden seiner Selbstanzeige im Zentrum der öffentlichen Kritik. "Ich habe Riesenmist gebaut, aber ich bin kein schlechter Mensch", beteuerte er: "Ich fühlte mich in diesen Tagen auf die andere Seite der Gesellschaft katapultiert, ich gehöre nicht mehr dazu", sagte er.

Zudem sprach der Aufsichtsratsvorsitzende der Bayern über einen möglichen Rücktritt. "Wenn ich das Gefühl habe, dass meine Person dem Verein schadet, werde ich Konsequenzen ziehen", sagte er der Wochenzeitung. Gleichzeitig stellte er aber auch klar: "Auf keinen Fall werde ich vor dem Finale der Champions League zurücktreten."

Im Endspiel der Königsklasse trifft der FC Bayern am 25. Mai im Londoner Wembley-Stadion auf Borussia Dortmund. Der BVB hatte sich im Halbfinale gegen den spanischen Meister Real Madrid (4:1, 0:2) durchgesetzt. Beide Teams treffen bereits am kommenden Samstag (18.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) in der Bundesliga aufeinander.

mig/sid

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.