Champions League Lyon schockiert City - Juventus siegt trotz Ronaldo-Platzverweis

City-Pleite gegen Lyon, Rote Karte für Cristiano Ronaldo, Doppelpack von Paul Pogba: Der Auftakt in den Champions-League-Gruppen F bis H war spektakulär. Hier ist der Überblick.

AP

Gruppe F

Manchester City - Olympique Lyon 1:2 (0:2)

Der englische Meister hat einen Fehlstart in der Champions League hingelegt. Den ersten Gegentreffer kassierte Manchester City in der 26. Minute - nach einem Blackout von Fabian Delph. Der Verteidiger verschätzte sich bei einer eigentlich harmlosen Hereingabe, trat am Ball vorbei und Lyons Maxwell Cornet nutzte den Aussetzer zum Führungstor. Für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola, der die Partie wegen einer Sperre von der Tribüne verfolgte, sollte es aber noch schlechter kommen. Kurz vor der Pause erhöhte Nabil Fekir auf 2:0 (43. Minute).

Lyons Maxwel Cornet (rechts)
AP

Lyons Maxwel Cornet (rechts)

Dann wurde es wieder spannend: Bernardo Silva verkürzte in der 67. Minute zum 1:2. Die Vorarbeit kam vom eingewechselten Leroy Sané, der am vergangenen Wochenende erstmals in dieser Saison in einem Pflichtspiel in der Startelf stand. Der 22-Jährige war auch danach einer der Aktivsten, doch der Ausgleich gelang ihm und seinen Teamkollegen nicht mehr.

Im zweiten Spiel der Gruppe F trennten sich Schachtjor Donezk und Champions-League-Debütant TSG Hoffenheim 2:2 (1:2). Der Bundesligist ist am 2. Oktober der nächste Gegner von Manchester City, das nach der Auftaktpleite bereits unter Druck steht.


Gruppe G

Real Madrid - AS Rom 3:0 (1:0)

Der Titelverteidiger der Königsklasse gewinnt auch zum Auftakt der neuen Saison. Gegen die Roma erzielte Isco das Führungstor für Real Madrid. Der Spanier traf per direktem Freistoß (45.). Die Italiener, immerhin Halbfinalisten in der Vorsaison, waren bereits vor dem Gegentreffer klar unterlegen und hätten sich über einen höheren Rückstand zur Halbzeit nicht beschweren können. Das 2:0 folgte dann in der zweiten Hälfte: Gareth Bale traf aus spitzem Winkel für das Team von Trainer Julen Lopetegui, dem Nachfolger von Zinédine Zidane. Für die Entscheidung sorgte Lyon-Zugang Mariano Díaz (90.)

Fotostrecke

8  Bilder
Real-Sieg gegen Rom: Die Champions-League-Maschine

Real hat zuletzt dreimal in Serie die Champions League gewonnen. In der neuen Spielzeit muss der Klub allerdings ohne seinen ehemaligen Superstar Cristiano Ronaldo auskommen, der zu Juventus gewechselt ist. Zur Ronaldo-Personalie aber gleich mehr.

Viktoria Pilsen - ZSKA Moskau 2:2 (2:0)

Im zweiten Spiel der Gruppe G hat der tschechische Meister eine Zwei-Tore-Führung verspielt. Michael Krmencik brachte sein Team mit einem Doppelpack (29./41.) in Führung. Fedor Chalov traf kurz nach dem Seitenwechsel für die Gäste (49.), das 2:2 erzielte Nikola Vlasic per Elfmeter in der Nachspielzeit.


Gruppe H

FC Valencia - Juventus 0:2 (0:1)

Im Mittelpunkt der Partie stand wie erwartet Cristiano Ronaldo, allerdings nicht wegen seiner Tore: Der neue Juventus-Star flog in der 29. Minute wegen einer vermeintlichen Tätlichkeit vom Platz. Der deutsche Schiedsrichter Dr. Felix Brych hatte dem 33-Jährige die Rote Karte gezeigt, nachdem Ronaldo seinem Gegenspieler Jeison Murillo am Ende eines Zweikampfs in die Harre gegriffen hatte - eine harte Entscheidung. Für den Portugiesen - der das Spielfeld mit Tränen in den Augen verließ -, war es in seinem 154. Champions-League-Spiel der erste Platzverweis.

Fotostrecke

7  Bilder
Ronaldos Platzverweis für Juve: Das Horror-Debüt

Ohne Ronaldo und in Unterzahl ging Juventus dennoch in Führung. Kurz vor der Pause verwandelte Miralem Pjanic einen Elfmeter zum 1:0 (45.). Nach dem Seitenwechsel kam es zum erneuten Duell zwischen Pjanic und Valencia-Torwart Neto, auch den zweiten Elfmeter verwandelte der Bosnier sicher (50.). Der Sieg geriet nicht mehr in Gefahr, auch, weil Juventus-Torwart Wojciech Szczesny in der Nachspielzeit einen Elfmeter abwehrte.

Young Boys Bern - Manchester United 0:3 (0:2)

Keine Überraschung in der Schweiz: Manchester United hat einen souveränen Sieg gegen Bern gefeiert. Der Klub aus der Premier League lag bereits zur Halbzeit 2:0 in Führung, der französische Weltmeister Paul Pogba erzielte beide Treffer (35./43.).

Das Auswärtsspiel beim Schweizer Meister galt wegen des Kunstrasens als unangenehm, doch United hatte keine Probleme und legte nach. Anthony Martial erzielte in der 66. Minute das 3:0. Dadurch geht United mit einer guten Ausgangslage ins zweite Gruppenspiel gegen Valencia.

jan

insgesamt 10 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sachlich bleiben 19.09.2018
1. widerlich
Es ist wirklich, sorry, zum Kotzen! Da werden also Äußerungen über Spiele getätigt, ohne diese gesehen zu haben! Kann man nicht einmal beim Fußball ein Minimum an Sorgfaltspflicht erwarten? ManU ohne Probleme in Bern? Bis zur 35.Minute spielten nur die Berner: Eckenverhältnis 7:0, Chancenverhältnis 6:0. Mourinho sah aus, als würde er in der Pause seine Spieler einzeln diverse Gliedmaßen abbeissen wollen. Nur De Gea hatte einen recht guten Tag erwischt und ManU im Rennen gehalten. Dann, mit dem ERSTEN Torschuss in besagter 35.Minute geht ManU in Führung. Kurz darauf dachte Denis Aytekin offenbar, er wäre in der Bundesliga und er habe ja schon länger kein Spiel entschieden, also gab er für ManU einen Elfer, dass selbst Mourinho lachen musste. DANACH hatte ManU tatsächlich relativ leichtes Spiel, auch dank Aytekin, obwohl das Chancenverhältnis am Ende immer noch ausgeglichen, aber ManU natürlich clever genug war, das Ergebnsi zu verwalten. Nach Studium diverser Wiederholungen war zudem zu erkennen, dass, den Standard des ersten Elfmeters angenommen, die Berner insgeamt drei Elfer hätten bekommen müssen... Aber so wird der Boden bereitet, dass die sogenannten Großen die Champions League bald unter sich ausspielen, weil ja überall vermittelt wird, dass die sogenannten Kleinen nicht mithalten können. Und Ihr wundert euch, dass niemand mehr den Medien traut, wenn nicht mal beim Sport ein Hauch Sachlichkeit waltet? Wie soll es denn da erst bei wichtigen Themen aussehen?
sachlich bleiben 19.09.2018
2. Gegenbeispiel
So steht es beispielsweise im Kicker, mal so als Gegenbeispiel, wie man es ein wenig sachlicher, kompetenter, journalistischer machen kann: "Manchester United siegte zum Auftakt der Königsklasse 2018/19 trotz heftiger Startschwierigkeiten mit 3:0 bei den Young Boys Bern. Die Schweizer starteten deutlich besser, allerdings fehlte ihnen hinten raus die Kraft."
sachlich bleiben 19.09.2018
3. oder gleich richtig!
So sieht dann eine Analyse aus, stünde dem SPIEGEL auch mal gut zu Gesicht (man muss ja nicht immer nur doof über Fußball schreiben...) "Die Young Boys starteten "pro-aktiv", wie es Trainer Gerardo Seoane bereits vor der Partie angekündigt hatte. Die Schweizer machten früh Druck auf den Ballführenden, gingen volles Tempo und bereiteten den Gästen von der Insel in der Anfangsphase Probleme. Mit dem Kopfball von Hoarau, der das Tor von Torhüter de Gea nur knapp verpasste, ließen die YBB das erste Mal aufhorchen (8.). In der 16. Minute war der spanische Nationaltorhüter dann aber richtig gefordert, als er den Distanzschuss von Camara aus dem Eck kratzte. Manchester United war in der Anfangsphase schlichtweg nicht präsent. Die Red Devils brauchten aber lediglich einen Annäherungsversuch von Rashford, der ein Zuspiel von Shaw an den Pfosten lenkte, um Heim-Torhüter von Ballmoos das erste Mal hinter sich greifen zu lassen. Kapitän Pogba zauberte die Kugel nach einem Doppelpass mit Fred in den linken oberen Winkel (35.)." (ebenfalls im Kicker)
Nonvaio01 20.09.2018
4. Hoffe war gut
dann aber zu unerfahren ein 2-0 nach hause zu bringen. Als naechstes gegen City, da die verloren haben werden die extrem motiviert sein, das kann aber auch gut fuer Hoffe sein da City nicht gerade fuer gute abwehrleistungen bekannt ist wenn es schnell geht.
meresi 20.09.2018
5. Brechen
brych, gebrochen...ist ja fast zum speiben...diese rote Karte. Aber gut, der Mann wird schon gewußt haben was er tut. Er wird ihn wohl nicht besonders mögen. Die Überraschung war auf alle Fälle Lyon, wie schön ist das auswärts zu gewinnen. Hoffenheim, naja, 2 Auswärtstore. Ajax und Real mit je einem 3:0 Sieg. Spielten die Bayern auch ?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.