Champions League: ManUnited patzt gegen Basel, Real besiegt Ajax klar

Knapp an einer großen Blamage vorbei: Erst in letzter Minute gelang Manchester United gegen Basel der Ausgleich. Inter Mailand jubelte über den ersten Sieg. Real Madrid feierte einen souveränen Erfolg über Ajax Amsterdam.

ManUnited-Verteidiger Fabio Da Silva: Glückliches Remis gegen Basel Zur Großansicht
AP

ManUnited-Verteidiger Fabio Da Silva: Glückliches Remis gegen Basel

Hamburg - Nach 17 Minuten sah Manchester United vor rund 73.000 Zuschauern im Old Trafford schon wie der sichere Sieger aus. Am Ende musste das Team von Trainer Alex Ferguson gegen den FC Basel mit einem 3:3 (2:0)-Unentschieden zufrieden sein. Daniel Welbeck hatte den englischen Rekordmeister gegen den FC Basel mit einem Doppelpack in der 16. und 17. Minute 2:0 in Führung gebracht.

Doch der Schweizer Meister gab nicht auf, kam nach der Pause zu etlichen Chancen - und zum Anschlusstreffer. Fabian Frei nutzte eine zu kurze Faustabwehr von United-Keeper David de Gea (57. Minute) aus. Drei Minuten später gelang Alexander Frei der Ausgleich. Mit seinem zweiten Treffer per Handelfmeter erzielte er sogar die 3:2-Führung (76.). In der Schlussphase rannten die Gastgeber an, doch erst ein Treffer von Ashley Young in der 90. Minute bewahrte United vor einer Blamage.

Mit vier Punkten führt Basel die Gruppe C an. Manchester war bereits am ersten Spieltag nicht über ein 1:1 gegen Benfica Lissabon hinaus gekommen. Die Portugiesen feierten beim 1:0 (1:0) bei Otelul Galati ihren ersten Erfolg. Den Siegtreffer erzielte Mittelfeldspieler Bruno Cesar in der 40. Minute. Die Rumänen kassierten bereits die zweite Niederlage.

Ebenfalls über den ersten Erfolg jubelte der SSC Neapel beim 2:0 (2:0) über den FC Villareal. Die Tore für den Gruppengegner des FC Bayern München erzielten Marek Hamsik (14.) und Edinson Cavani (17.) per Foulelfmeter in der Anfangsphase. Die Spanier bleiben ohne Zähler Tabellenletzter.

Klarer Sieg für Real Madrid: Cristiano Ronaldo (25.), Kaká (41.) und Karim Benzema (49.) erzielten die Tore beim 3:0 (2:0)-Erfolg über Ajax Amsterdam. Die deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira spielten von Beginn an. Der ehemalige Bayern-Profi Hamit Altintop wurde in der 84. Minute für Özil eingewechselt und feierte sein Debüt für die "Königlichen". Mit nun sechs Punkten führt Real die Tabelle der Gruppe D an. Zweiter mit vier Punkten ist Olympique Lyon, das sich 2:0 (2:0) gegen Dinamo Zagreb durchsetzte. Die Tore für die Franzosen erzielten Bafetimbi Gomis (22.) und Bakary Koné (42.) noch vor der Pause.

Nach der peinlichen 0:1-Niederlage gegen Trabzonspor hat sich Inter Mailand am zweiten Spieltag der Champions-League-Gruppenphase bei ZSKA Moskau 3:2 (2:1) durchgesetzt. Lúcio (6.) und Giampaolo Pazzini (23.) brachten die Gäste in Führung, Alan Dsagojew (45.+3) und Vagner Love (77.) trafen für Moskau. Nur zwei Minuten nach dem Ausgleich gelang dem eingewechselten Mauro Zarate der Siegtreffer für die Italiener.

Die Gruppe B führt weiterhin Trabzonspor an. Zwar ging der OSC Lille dank Moussa Sow in der 31. Minute in Führung, doch Gustavo Colman glich per Handelfmeter (75.) aus. Die Türken haben nun vier Punkten, der französische Meister hat zwei Zähler.

max/dpa/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Champions League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback

Sieger Uefa Champions League
Jahr Verein
2014 Real Madrid
2013 FC Bayern München
2012 FC Chelsea
2011 FC Barcelona
2010 Inter Mailand
2009 FC Barcelona
2008 Manchester United
2007 AC Mailand
2006 FC Barcelona
2005 FC Liverpool
2004 FC Porto
2003 AC Mailand
2002 Real Madrid
2001 FC Bayern München
2000 Real Madrid
1999 Manchester United
1998 Real Madrid
1997 Borussia Dortmund
1996 Juventus Turin
1995 Ajax Amsterdam
1994 AC Mailand
1993 Olympique Marseille
Fotostrecke
Manchesters Millionen für Megastars: Robinho Flop, Agüero Top