Champions League Özil glänzt bei Real-Triumph über Milan

Real Madrid hat das Duell gegen den AC Mailand gewonnen - auch dank eines Treffers von Nationalspieler Mesut Özil. Der FC Arsenal deklassierte Schachtjor Donezk, der FC Chelsea setzte sich bei Spartak Moskau durch.

imago

Hamburg - Die beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira sind mit dem spanischen Rekordmeister Real Madrid in der Champions League klar auf Achtelfinalkurs. Im Topspiel des Tages setzte sich die Mannschaft von Trainer José Mourinho 2:0 (2:0) gegen den AC Mailand durch. Real hat nach drei Spielen in der Gruppe G neun Punkte auf dem Konto, während die Italiener nach der ersten Niederlage in der Gruppenphase und erst vier Zählern um das Weiterkommen zittern müssen. Punktgleich mit Milan liegt Ajax Amsterdam nach einem 2:1 (2:0) gegen AJ Auxerre nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz auf Platz drei.

Bei Real standen Özil und Khedira in der Startformation, nachdem sie zuletzt mit guten Leistungen überzeugt hatten. In der 13. Minute brachte Cristiano Ronaldo die Spanier in Führung. Der Portugiese war mit einem Freistoß aus 22 Metern erfolgreich, ehe nur eine Minute später der starke Özil vor 80.000 Zuschauern mit einem abgefälschten Schuss zum 2:0 traf. "Erstes Champions-League-Tor - das ist etwas ganz Besonderes", sagte der Offensivspieler nach der Partie. Özil wurde in der 83. Minute unter dem Applaus der Zuschauer ausgewechselt. In der 30. Minute hatten die Gastgeber Glück, dass der Ball nach einem Freistoß von Andrea Pirlo nur die Latte streifte. Die Mailänder blieben stets gefährlich, Real hielt dem Druck aber bis zum Ende stand. "Es war von allen ein hervorragendes Spiel", sagte Khedira.

Im zweiten Spiel dieser Gruppe trafen Demy de Zeeuw (7. Minute) und Luis Suárez (41.) für Ajax Amsterdam. Nach einem Platzverweis für Andre Ooijer (55.) verwandelte Valter Birsa den fälligen Freistoß für die Franzosen zum 1:2. Dennis Oliech von AJ Auxerre sah in der 85. Minute die Gelb-Rote Karte.

Die Gruppe F dominiert weiterhin der englische Doublegewinner FC Chelsea, der das Spiel bei Spartak Moskau 2:0 (2:0) gewann und mit neun Punkten die Tabelle anführt. Chelsea feierte in Moskau seinen insgesamt 50. Sieg in der Königsklasse. Spartak kassierte seine erste Niederlage in der Gruppenphase der laufenden Saison und hat sechs Zähler auf dem Konto. Der Russe Juri Tschirkow (23.) und Nicolas Anelka (43.) trafen für den Spitzenreiter der Premier League.

Olympique Marseille verbuchte beim 1:0 (0:0) gegen MSK Zilina wichtige Punkte im Kampf um den dritten Platz. Souleymane Diawara (48.) machte den Erfolg für Marseille perfekt.

Der FC Arsenal unterstrich in der Gruppe H durch ein 5:1 (2:0) gegen Schachtjor Donezk seine Favoritenrolle. Für Arsenal waren gegen Donezk Alexandre Song (19.), Samir Nasri (42.), Cesc Fabregas per Foulelfmeter (60.), Jack Wilshere (66.) und Marouane Chamakh (69.) erfolgreich, ehe dem früheren Arsenal-Profi Eduardo (82.) der Ehrentreffer für die Ukrainer glückte.

Sporting Braga gewann gegen Partizan Belgrad 2:0 (1:0). Lima (35.) und Matheus (90.) sorgten mit seinem Siegtreffer gegen Belgrad für den ersten Sieg von Sporting Braga in der Königsklasse.

wit/sid



insgesamt 662 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Schwabenpower 26.08.2010
1.
Zitat von sysopDie Gruppenphase ist ausgelost - Welche Chancen haben Bayern Müchen, Schalke 04 und Werder Bremen?
Der FC Barcelona atmet auf, dass er nicht gegen Bayern München, Schalke 04 und Werder Bremen spielen muss. Zumindest in der Gruppenphase nicht. Bayern souverän Gruppenerster, Schalke 04 kann die Gruppe packen, Werder Bremen wird keine Chance haben, wenn sie die haarsträubenden Abwehrfehler in dieser Häufigkeit nicht abstellen können.
WhereIsMyMoney 26.08.2010
2.
Zitat von sysopDie Gruppenphase ist ausgelost - Welche Chancen haben Bayern Müchen, Schalke 04 und Werder Bremen?
Bremens Gruppe ist sicherlich die schwerste von allen. Dennoch müssten sie es theoretisch schaffen. Tottenham hat den teureren Kader aber die haben keine Erfahrung. Wenn Bremen nicht wieder mal Punkte verschenkt , müsste der zweite Platz drin sein.Und Inter wird nicht unbedingt locker durchmarschieren. Sogar in der letzten Saison sind sie nur knapp weitergekommen. Bayern ohne Probleme. Vllt. könnten sie ja sogar Basel zum Weiterkommen verhelfen. Schalke hat eine absolut machbare Aufgabe. Diesmal müsste es klappen dass alle drei weiter kommen. Achja , wie kommt es eigentlich dass Arsenal immer in der Gruppe H landet und in dieser dann auch immer die schwächsten Mannschaften sind?
Ihr5spieltjetzt4gegen2 26.08.2010
3. Werder locker weiter ;-)
Werder gegen Inter, die Spurs und Twente. Man gönnt sich ja sonst nichts. Das schlimmste dabei: Da ist überall mieses Wetter im Herbst. Wie in Bremen ;-) Benfica wäre schön gewesen, aber das ging wohl nicht. Gott sei Dank nicht Moskau, Kasan oder Donezk... Egal, an den Aufgaben wächst man. Die leichten Aufgaben überlässt Werder den Bayer und Schalke ;-) Und mit Sylvestre kann in der Abwehr ja nichts mehr schiefgehen...33 scheint ja im Moment das magische Alter für die BL zu sein...;-) Wobei Schalke aufpassen muss. OL hat sowohl Werder als auch Bayern schon echte Pein bereitet. In Tel Aviv kann man auch 'mal verlieren. Und Benfica sollte man zuhause auch nicht unterschätzen, auch wenn der Glanz früherer Jahre lange vorbei ist. Also, van der Vaart kaufen...;-) Für Bayern ist wohl das schwerste die Anreise nach Klausenburg. Gegen die Roma können es interessante Spiele werden. Und beim Auswärtsspiel in Basel können sie ja ihre Kontostände kontrollieren ;-) Insgesamt schöne Übungseinheiten für die jungen Bayern-Verteidiger ;-)
dhanz, 26.08.2010
4.
Zitat von sysopDie Gruppenphase ist ausgelost - Welche Chancen haben Bayern Müchen, Schalke 04 und Werder Bremen?
Hab' die Auslosung verfolgt und muß sagen: 'Mein' S04 hat Schwein gehabt. Wäre beinahe die Gruppe mit AC Mailand und Real Madrid geworden. So kann ich mit den Gegnern Lyon, Lissabon und TelAviv leben. Das Erreichen des Achtelfinales ist durchaus machbar. Für Bayern München sollte das Erreichen des Achtelfinals kein Problem sein, wogegen Werder Bremen sicherlich die schwerste Gruppe der deutschen Mannschaften erwischt hat. Gegen Inter Mailand und den Tottenham Hotspurs wird's nicht leicht.
derpolokolop 26.08.2010
5.
Bayern sollte souverän Gruppensieger werden. Ich denke die werden aber wie immer leichtsinnig oder durch arroganz sich selber das leben schwer machen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.