Real vs. ManUnited "Auf dieses Spiel hat die Welt gewartet"

Ronaldo gegen Rooney, Mourinho gegen Ferguson: Real Madrid gegen Manchester United ist ein Duell der Superlative, keine Frage. Was müssen Sie über das Champions-League-Achtelfinale wissen? Neun verblüffende Anekdoten.

Von Nils Lehnebach

REUTERS

Hamburg - Das Finale der Champions League steigt am 25. Mai im Londoner Wembley-Stadion, zumindest offiziell. Doch schon am Mittwochabend (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) empfängt Real Madrid im Acheltelfinal-Hinspiel Manchester United - und selten war der Ausspruch vom "vorgezogenen Finale" so angebracht.

Real und United, das sind die wertvollsten Fußballclubs der Gegenwart. Sie haben die meisten Partien in der Champions League gewonnen, sie sind die Rekordmeister der besten Ligen der Welt, und sie sorgten mit dem Wechsel von Cristiano Ronaldo 2009 für den bisher teuersten Transfer der Geschichte. "Auf dieses Spiel hat die Welt gewartet", sagt Madrids Trainer José Mourinho melodramatisch. Für den Portugiesen ist die Partie aber noch mehr. Sie ist seine letzte Chance.

Bei 16 Punkten Rückstand auf den FC Barcelona ist die Meisterschaft in Spanien schon verloren. Die "Königsklasse" ist für die "Könglichen" die letzte Möglichkeit, einen großen Titel zu gewinnen. "Die Leute denken, wir wären unter Druck. Aber das ist die Art von Spielen, die wir wollen", gibt sich Mourinho betont gelassen.

Der Portugiese setzt vor allem auf die Tore seines Landsmanne Cristiano Ronaldo. Keine ganz schlechte Idee: Der Angreifer traf am Wochenende gegen den FC Sevilla dreifach, es waren seine Ligatreffer 22, 23 und 24. Ronaldo - man merkt den Einfluss von Mourinho - sagt: "Es gibt Spiele, die nach Jahrzehnten unvergessen bleiben, ich will meine Spuren hinterlassen"

Real Madrid gegen Manchester United - genau das richtige Duell, um einige verblüffende Fakten zusammenzustellen: Über ein Fass voll Schießpulver, eine Taktik aus der Mottenkiste und einen guten Rotwein. Zur Übersicht klicken Sie hier.

Real Madrid - Manchester United (20.45 Uhr)
(voraussichtliche Aufstellungen)
Madrid: López - Arbeloa, Ramos, Pepe, Coentrão - Khedira, Alonso - di María, Özil, Ronaldo - Benzema
Manchester: de Gea - Rafael, Ferdinand, Vidic, Evra - Jones, Cleverley - Valencia, Rooney, Nani - van Persie
Schiedsrichter: Brych (Deutschland)



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.