Champions League der Frauen: Wolfsburg erreicht Viertelfinale, Potsdam scheitert

Aus für den Deutschen Meister im Achtelfinale der Champions League der Frauen: Turbine Potsdam hat auch das Rückspiel gegen den FC Arsenal verloren. Dagegen zog der VfL Wolfsburg souverän in die nächste Runde ein.

Turbine-Spielerin Hanebeck (r.): Aus gegen Arsenal Zur Großansicht
DPA

Turbine-Spielerin Hanebeck (r.): Aus gegen Arsenal

Hamburg - Die Fußball-Frauen von Turbine Potsdam haben das Viertelfinale der Champions League verpasst. Der Deutsche Meister verlor das Rückspiel gegen den FC Arsenal 3:4 (0:2). Bereits im Hinspiel in London waren die Potsdamerinnen unterlegen (1:2) gewesen. Der VfL Wolfsburg feierte hingegen bei seiner Premiere im höchsten europäischen Wettbewerb den Einzug in die Runde der besten acht. Dafür reichte dem Team beim norwegischen Meister Röa IL nach dem 4:1-Sieg zu Hause ein 1:1 (1:1)-Unentschieden.

In Potsdam nutzten die Engländerinnen die Fehler von Turbine und führten zur Pause nach Treffern von Kelly Smith (27. Minute/34.) 2:0. Nach Wiederanpfiff gelang den Gastgeberinnen dank Antonia Göransson (48.) und Keelin Winters (55.) der Ausgleich, doch die Hoffnung währte nur kurz. Smith brachte Arsenal erneut in Führung (57.). Göransson schoss zwar noch das 3:3, doch es reichte für Turbine nicht mehr zum Erfolg. Stattdessen bereitete Smith den Siegtreffer von Ellen White (81.) vor.

Am Erfolg von Wolfsburg bestand dagegen kaum Zweifel. In Oslo brachte Marthe Johansen Röa vor 65 Zuschauern zunächst in Führung (30.), nur drei Minuten später glich Conny Pohlers aber aus. Damit ist Pohlers mit nun 40 Treffern die alleinige Rekordtorschützin der Champions League. Wolfsburg vergab in der Folge etliche Chancen, Lena Goeßling verschoss in der 83. Minute einen Foulelfmeter.

Die Viertel- und Halbfinale werden am 20. November ausgelost. Die Viertelfinal-Partien finden am 20./21. und 27./28. März des kommenden Jahres statt. Die Halbfinale stehen am 13./14. und 20./21. April auf dem Programm. Das Finale wird am 23. Mai 2013 in London im Stadion des FC Chelsea ausgetragen.

max/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
willige 07.11.2012
Sauber, gut gemacht.
2.
zwiderwurzn 07.11.2012
Wieso heißt das eigentlich Champions League? Wo ist denn da die "Liga", wenn doch im K.O.-System gespielt wird wie früher beim Europapokal? Europapokal fand ich übrigens viel spannender, da gab's nicht dieses Herumtaktieren, sondern Hin- und Rückspiel - und damit Hopp oder Top.
3. Randsportart
ogniflow 08.11.2012
Schön, das hier auch über Randsportarten (Champions- League der Frauen) berichtet wird.Den Einzug der Damen des VFL Wolfsburg verfolgten 65 Zuschauer/innen.
4.
seduro34 08.11.2012
Zitat von ogniflowSchön, das hier auch über Randsportarten (Champions- League der Frauen) berichtet wird.Den Einzug der Damen des VFL Wolfsburg verfolgten 65 Zuschauer/innen.
Und das Ausscheiden von Potsdam 3.600 Zuschauer. Wie viele Zuschauer hat ein Dart-Tunier? Es ist gut, das es sich nicht immer nur um hochbezahlten (Männer-)Fußball geht, sondern auch um weniger bekannte Sportarten.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Champions League
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 4 Kommentare
Tabellen