Manchester City gegen Dortmund: Männer für Millionen

Von und

Ein milliardenschwerer Scheich und ein sündhaft teures Starensemble - das ist Manchester City. Aber was wissen Sie sonst noch über Dortmunds Champions-League-Gegner heute Abend? Neun irre Fakten.

9 mal klug zu Manchester City: Wie angelt man sich einen Milliardär? Fotos
dapd

Die Ausgangslage ist absurd. Wenn Borussia Dortmund am Dienstagabend (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auf Manchester City trifft, steht der vermeintliche Außenseiter aus Deutschland bereits als Gruppenerster fest. Und die Gäste, der englische Meister und eines der teuersten Team Europas, vor dem Aus.

City, das als Tabellenvierter in der Gruppe D unbedingt in Dortmund gewinnen muss, um noch Chancen auf die Europa League zu haben, steht mit dem Rücken zur Wand: Man kann das hämische Lachen von Fußballfans aus aller Welt schon fast hören.

Es gibt wenige Clubs, die so polarisieren wie der neureiche Verein aus dem Nordwesten Englands. Seit Scheich Mansur Bin Sajid al-Nahajan ManCity im Jahr 2008 für 185 Millionen Euro übernommen hat, steigt der Argwohn in der Fußballwelt proportional zu Nahajans Ausgaben für sein horrend teures Starensemble.

Und doch fasziniert gerade diese Ansammlung von fast willkürlich zusammengekauften Profis auf absonderliche Art und Weise. Wer will schon ernsthaft behaupten, dass er sich nicht über Ausnahmefußballer Mario Balotelli amüsiert, über dessen Eskapaden, T-Shirts und Tweets?

Fast nebenbei bildet der Italiener gemeinsam mit Kun Agüero, Carlos Tévez oder David Silva eine der wohl bewundernswertesten Offensivabteilungen im europäischen Vereinsfußball. Dort, wo Wahnsinn und Schönheit so nah beieinanderliegen, ist Manchester City.

Genau der richtige Club, um einige verblüffende Fakten zusammenzustellen: über schwindelerregende Ablösesummen, noch höhere Schulden und Profis, die pro Woche 150.000 Euro verdienen. Zur Übersicht - klicken Sie hier.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 21 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
WhereIsMyMoney 04.12.2012
150.000 Euro in der Woche. Nach meiner rechung macht das etwa 8 Millionen im Jahr. Ist das wirklich viel für diesen "dekadenten" Klub? Ich glaube einige Bayern-Spieler verdienen da etwas mehr. Für Silva ist das sicherlich zu viel Gehalt, doch bei ManCity wird ja auf alles extra gezahlt. Wieso wird transfermarkt.de eigentlich als Quelle genannt? Deren Zahlen sind mehr als nichtssagend. Diese haben mit der Wirklichkeit nicht viel zu tun.
2. ist doch schön,
katerramus 04.12.2012
wenn wenigstens im Sport David gegen Goliath gewinnt ;););)
3.
brazzo 04.12.2012
Zitat von sysopEin milliardenschwerer Scheich und ein sündhaft teures Starensemble - das ist Manchester City. Aber was wissen Sie sonst noch über Dortmunds Champions-League-Gegner heute Abend? Neun irre Fakten. Champions League: Zahlen und Anekdoten zu Manchester City 9 mal klug - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/champions-league-zahlen-und-anekdoten-zu-manchester-city-9-mal-klug-a-870920.html)
Eine Billion Dollar??? Und es scheint ja nicht einmal der Übliche billion-Milliarde Fehler zu sein. Wohl eher ein Punkt verrutscht oder so, eine Billion erscheint mir jedenfalls etwas viel...
4.
Streifenkarl 04.12.2012
Zitat von sysopEin milliardenschwerer Scheich und ein sündhaft teures Starensemble - das ist Manchester City. Aber was wissen Sie sonst noch über Dortmunds Champions-League-Gegner heute Abend? Neun irre Fakten. Champions League: Zahlen und Anekdoten zu Manchester City 9 mal klug - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/sport/fussball/champions-league-zahlen-und-anekdoten-zu-manchester-city-9-mal-klug-a-870920.html)
Starensemble? Völlig überbezahlte Stümpertruppe trifft es wohl eher. Ich frag mich immer noch, wie schlecht die englische Liga mittlerweile sein muss, wenn so eine Kirmestruppe Meister werden kann.
5. Bis dahin 5. teuerster Transfer der Fußballgeschichte???
wedsen 04.12.2012
Laut Bild 7 war Robinho 2009 mit 43 Millionen Euro der 5. teuerste Transfer der Fußballgeschichte. Leider ist das falsch. Er war bis dato der 10. teuerste Spieler! In absteigender Reihenfolge waren es bis dato: Zidane(73,5 Mio €), Luis Figo(60 Mio €), Crespo(55 Mio €), Buffon(54,2 Mio €), Mendieta(48 Mio €), Shevchenko(46 Mio €), Ferdinand(46 Mio €), Vieri(45 Mio €), Ronaldo(45 MIo €), Robinho (43 Mio €)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema 9 Mal klug
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 21 Kommentare
  • Zur Startseite
Fotostrecke
9 mal klug: Titel, Tore und ein Pferd

Themenseiten Fußball