Confed Cup Russland gewinnt Eröffnungsspiel gegen Neuseeland

Auftakt geglückt: Russland hat das erste Spiel beim Confed Cup gewonnen. Gegen Neuseeland präsentierte sich der Gastgeber in guter Form. Nur am Abschluss haperte es.

Russlands Fedor Smolov
AP

Russlands Fedor Smolov


Russland ist erfolgreich in den Confed Cup gestartet. Die Gastgeber feierten beim Eröffnungsspiel der Generalprobe für die Heim-WM 2018 einen 2:0 (1:0)-Sieg gegen Neuseeland. Ein Eigentor von Michael Boxall (31. Minute) und ein Treffer von Fedor Smolov (69.) sorgten dafür, dass die Russen vorübergehend Tabellenführer der Gruppe A sind. Die Konkurrenten Portugal und Mexiko treffen am Sonntag aufeinander. Deutschland steigt am Montag in Gruppe B gegen Australien ins Turnier ein.

Vor der Eröffnungspartie war die Sorge vor einem weiteren erfolglosen Turnier groß in Russland. Das Vertrauen der Fans in die Sbornaja war nach Jahren enttäuschender Leistungen gering. Vielleicht lag es auch daran, dass das Stadion in Sankt Petersburg längst nicht ausverkauft war, als Russland und Neuseeland den Wettbewerb sportlich eröffneten. Auf dem Platz hinterließen die Gastgeber dann aber einen starken Eindruck.

Allein in den ersten zehn Minuten kam Russland zu drei guten Chancen, die größte vergab Viktor Vasin, der mit seinem Kopfball am Innenpfosten scheiterte (7.). Neuseelands Verteidigung ließ sich mehrfach durch einfache Steilpässen überspielen und hatte zudem Glück, dass den Gastgebern nach 15 Minuten ein fälliger Strafstoß verwehrt blieb. Der starke Dmitry Poloz wurde im Strafraum vom in Unterhaching spielenden Torwart Stefan Marinovic gefoult, was dem Unparteiischen jedoch entging. Auch der Videoschiedsrichter, der beim Confed-Cup im Einsatz ist, regte sich nicht. Offenbar war ihm die Szene nicht eindeutig genug für eine Korrektur.

Fotostrecke

12  Bilder
Eröffnungsfeier beim Confed Cup: Putin war da, die Zuschauer fehlten

Dass sich die Aufregung darüber von russischer Seite in Grenzen halten dürfte, lag am wohl besten Spielzug der Partie: Nach einer Balleroberung in der gegnerischen Hälfte brachten die Russen den Ball schnell in die Spitze, Poloz leitete ihn mit einem Kontakt in den Lauf von Denis Glushakov, der wohl selbst zum 1:0 getroffen hätte, wenn ihm Neuseelands Michael Boxall nicht den Ball vom Fuß gespitzelt hätte.

Von den Neuseeländern ging kaum Torgefahr aus. Die einzige Torgelegenheit in der ersten Hälfte vergab Chris Wood (22.). Seine größte Chance hatte der Außenseiter in der Schlussphase, als ein Kopfball von Tommy Smith erst auf der Torlinie von Yuri Zhirkov geklärt werden konnte (78.).

Da war das Spiel allerdings bereits entschieden, weil Smolov das 2:0 für die Sbornaja gelungen war. Zuvor hatte Russland mehrere klare Gelegenheiten vergeben, unter anderem scheiterten erst Poloz, dann Aleksandr Erokhin am starken Torwart Marinovic (48.).

"Wir waren im ersten Spiel angespannt, mussten unbedingt gewinnen. Ich bin mit dem Ergebnis und mit bestimmten Spielweisen zufrieden. Wir haben aber noch den ein oder anderen Fehler gemacht", sagte Russlands Trainer Stanislav Cherchesov nach der Partie. Das nächste Spiel steht für Russland am Mittwoch gegen Portugal an. Neuseeland bekommt es dann mit Mexiko zu tun.

mon



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
aaal 17.06.2017
1. Bitte - bei einer Kapazitaet von 68000 Zuschauern
und einer Auslastung von 50200 - was soll der dumme Text, dass das Stadion "halb leer" war ??? ------[i] Verzeihung, aber was haben Sie gelesen? Wir schreiben: "Vielleicht lag es auch daran, dass das Stadion in Sankt Petersburg längst nicht ausverkauft war", das ist etwas anderes... MfG Redaktion Forum
w.weiter 17.06.2017
2. Hurra,
wen interessiert es? Die Russen haben gegen die "All Whites" gewonnen. Who cares? Hätten sie gegen die "All Blacks" gewonnen, die südliche Hemisphäre "stünde Kopf". ;-)) Ist eh´ nur Fußball, ein "girlie-sport".
larry_lustig 17.06.2017
3. Neuseeland ist im Fussball
ungefähr so wichtig wie Albanien.... Eigentlich ist 2-0 zu wenig
team_frusciante 17.06.2017
4.
Zitat von aaalund einer Auslastung von 50200 - was soll der dumme Text, dass das Stadion "halb leer" war ??? ------[i] Verzeihung, aber was haben Sie gelesen? Wir schreiben: "Vielleicht lag es auch daran, dass das Stadion in Sankt Petersburg längst nicht ausverkauft war", das ist etwas anderes... MfG Redaktion Forum
In der Beschreibung der Bilderstrecke ("Putin war da, die Zuschauer fehlten") steht: "Mit einer bunten Zeremonie haben hunderte russische Tänzer und Staatschef Wladimir Putin den Confed Cup eröffnet - allerdings vor einem halbleeren Stadion. Die Feier in Bildern."
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.