Brasilianischer Fußballklub Corinthians baut weltgrößten Friedhof für Spieler und Fans

Fans des SC Corinthians können bald auch nach ihrem Tod noch ihre Verbundenheit mit dem Klub zeigen: Der Verein errichtet einen riesigen Friedhof in São Paulo. Wer in der Nähe eines Idols liegen will, zahlt einen Aufpreis.

Ex-Corinthians-Profi Ronaldo (2011): Letzte Ruhestätte auf dem Klubfriedhof?
AP

Ex-Corinthians-Profi Ronaldo (2011): Letzte Ruhestätte auf dem Klubfriedhof?


Hamburg - Bis in alle Ewigkeit können Fans des brasilianischen Fußballvereins SC Corinthians aus São Paulo künftig ihrem Lieblingsklub verbunden bleiben. Der zweimalige Weltpokalsieger plant für 2015 die Eröffnung des wohl weltgrößten Friedhofs eines Vereins für Spieler und Fans.

Auf einem riesigen Areal der Elf-Millionen-Einwohner-Metropole sollen nach Abschluss der Bauarbeiten außer bis zu 100 Idolen auch gut 70.000 Anhänger ihre letzte Ruhe finden. Die Gräber sollen umgerechnet zwischen rund 1500 und 2600 Euro kosten. Der Einzelpreis ist abhängig von der Nähe zum Grabfeld einer Klub-Ikone. Bereits verstorbene Corinthians-Größen der 104-jährigen Corinthians-Geschichte sollen zur Eröffnung des Friedhofes umgebettet werden.

Ein Friedhof für einen Fußballverein ist keine neue Idee. Deutschlands bekanntestes Gräberfeld für Anhänger ist der Fan-Friedhof von Schalke 04. Beim Bundesliga-Rivalen Hamburger SV hingegen blieb ein vergleichbares Angebot weitgehend ungenutzt.

tim/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.