Juventus-Sieg gegen Chievo Verona Ronaldo bricht Torwart des Gegners die Nase

Es war ein torloses Debüt von Ronaldo in der italienischen Liga. Ein anderer wird sich noch länger daran erinnern: "CR7 hat mich voll erwischt", schrieb Chievos Torwart Sorrentino nach einem Nasenbruch.

Cristiano Ronaldo rauscht mit Chievos Torwart Stefano Sorrentino zusammen
AFP

Cristiano Ronaldo rauscht mit Chievos Torwart Stefano Sorrentino zusammen


In der Partie zwischen Juventus und Chievo Verona (3:2) liefen bereits die letzten Minuten, als es zu einer Begegnung kam, die bleibenden Eindruck bei Stefano Sorrentino hinterlassen sollte: Chievos Torwart hatte Cristiano Ronaldo sein Debüt in der Serie A bereits zuvor schwer gemacht. Doch erst kurz vor Spielende stieß der 39-Jährige so heftig mit dem Superstar zusammen, dass er in der Nachspielzeit beim Stand von 2:2 ausgewechselt werden musste. Juves Federico Bernardeschi gelang danach der Siegtreffer.

Sorrentino, nach dem Wechsel von Gianluigi Buffon zu Paris Saint-Germain der älteste Torhüter der Serie A, meldete sich später per Twitter zu Wort. Die Folgen dieses besonderen Treffens mit dem Superstar: gebrochene Nase, Schulterprellung und Schleudertrauma. Sorrentino nahm es mit Humor, schrieb "CR7 hat mich voll erwischt".

Der italienische Serienmeister hatte am Samstag 3:2 gegen Chievo gewonnen. Sami Khedira (3. Minute), Leonardo Bonucci (75.) und Bernadeschi (90.+3) erzielten die Tore für Juventus, Mariusz Stepinski (38.) und Emanuele Giaccherini (56.) hatten das Spiel zwischenzeitlich gedreht. Dem Zusammenprall zwischen Ronaldo und Sorrentino war ein Handspiel des Portugiesen vorausgegangen, das den Schiedsrichter nach Ansicht der Bilder veranlasst hatte, einen Treffer von Mario Mandzukic abzuerkennen.

sak



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
pirx64 19.08.2018
1.
Also, ich mag CR7 ja nicht besonders, aber beim Anblick des Bildes denke ich, der steht und der Torhüter rauscht in ihn rein.
Bueckstueck 19.08.2018
2. @pirx64
Spielt keine Rolle wie du das Standbild interpretierst. Auch nicht ob du Ronaldo magst. Dem Torwart gebührt Respekt dafür, dass er sich den Ball so tief unten angelt, wissend das es krachen könnte.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.