Tore in Länderspielen Ronaldo ist jetzt Europas Bester

Rekorde sind dafür da, um von Cristiano Ronaldo gebrochen zu werden. Mit seinem Treffer gegen Marokko löst der 33-Jährige Ferenc Puskás als besten europäischen Torjäger ab.

Cristiano Ronaldo
REUTERS

Cristiano Ronaldo


Cristiano Ronaldo ist jetzt der erfolgreichste europäische Länderspiel-Torjäger. Der Flugkopfball des Portugiesen zum 1:0 im WM-Gruppenspiel gegen Marokko war Ronaldos 85. Treffer in der Nationalmannschaft - ein neuer Rekord.

Mit seinem Hattrick beim 3:3 gegen Spanien war der 33-Jährige am Freitag mit dem legendären Ungarn Ferenc Puskás gleichgezogen. Ronaldo benötigte 152 Länderspiele für seine neue Bestmarke, der 2006 verstorbene Puskás hatte für seine 84 Treffer nur 85 Partien benötigt.

In der weltweiten Rekordliste liegt nun nur noch einer vor Ronaldo: Der ehemalige Hertha- und Bayern-Stürmer Ali Daei erzielte in 149 Spielen 109 Tore.

luk/Reuters



insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
chico 76 20.06.2018
1. Einfach
ein Genuss ihm zuzusehen.
rz231 20.06.2018
2. Ronaldo
ist ein verurteilter Straftäter. Das sollte bei all seinem Geschick am Ball immer wieder betont werden.
m.paulus 20.06.2018
3. Naja
Also die reine Toranzahl hängt halt auch davon ab, wie viele Spiele man macht. Natürlich hat er jetzt mehr Tore als Puskas oder Gerd Müller. Aber die beiden haben halt auch massiv weniger Spiele gehabt. Wie im Artikel schon steht Puskas 85 Spiele 84 Treffer. Gerd Müller hatte 68 Tore in 62 Spielen. Damit ist der Torquotient der beiden Spieler deutlich über dem Ronaldos. Aus meiner Sicht muss man das schon berücksichtigen. Und daher ist die Aussage, Ronaldo sei in dieser Kategorie Europas Bester zweifelhaft. Unabhängig davon ist er ein absoluter Topspieler, wie es ihn nicht oft gibt.
Fischkopp31 20.06.2018
4. Naja2
Zitat von m.paulusAlso die reine Toranzahl hängt halt auch davon ab, wie viele Spiele man macht. Natürlich hat er jetzt mehr Tore als Puskas oder Gerd Müller. Aber die beiden haben halt auch massiv weniger Spiele gehabt. Wie im Artikel schon steht Puskas 85 Spiele 84 Treffer. Gerd Müller hatte 68 Tore in 62 Spielen. Damit ist der Torquotient der beiden Spieler deutlich über dem Ronaldos. Aus meiner Sicht muss man das schon berücksichtigen. Und daher ist die Aussage, Ronaldo sei in dieser Kategorie Europas Bester zweifelhaft. Unabhängig davon ist er ein absoluter Topspieler, wie es ihn nicht oft gibt.
So einfach würde ich das nicht sehen. Spielten Puskas und Müller in einer Zeit die mit dem Fussball heute nicht vergleichbar ist. Zwar denke ich, dass er für sein Steuervergehen in den Knast gehört, jedoch sehe ich Ihn fusballerisch als den Besten an, der momentan über die Fussballplätze der Welt wandert. Besonders ist eher, dass er diese Quote nicht in einem Überteam holt, sondern konstant über einen langen Zeitraum diese Leistung liefert
zauberer2112 20.06.2018
5. Papperlapapp
Warum irgendwelche Zweifler? CR7 ist und bleibt der ewige weltbeste Weltfußballer, den dieser Planet je erlebt hat - und es wird auch nie einen besseren geben. Und als Puskas und Müller noch spielten, das war doch bestenfalls Thekenfußball. Da hätte CR7 in beiden Epochen mindestens 300 Tore geschossen. Er ist einfach ein feiner, bescheidener Kerl. CR7 forever!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.