Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bayern München: Alaba verlängert bis 2021

David Alaba Zur Großansicht
REUTERS

David Alaba

Vertrag bis 2021: Bayern München hat vorzeitig mit Defensiv-Allrounder David Alaba verlängert. Klub-Boss Karl-Heinz Rummenigge bezeichnete den Österreicher als "Eckpfeiler unserer Mannschaft".

David Alaba bleibt beim FC Bayern München. Wie der Verein bekannt gab, verlängerte der 23 Jahre alte Österreicher seinen Vertrag beim Rekordmeister vorzeitig um drei weitere Jahre bis Juli 2021. "Ich bin stolz, dass ich weiter bei meinem Klub spielen werde", wird Alaba in der Mitteilung zitiert.

Zuletzt waren Gerüchte aufgekommen, dass Josep Guardiola Alaba gerne für seinen neuen Verein Manchester City verpflichten würde. Das scheint mit der Verlängerung abgehakt.

"David Alaba ist ein Eigengewächs des FC Bayern, deshalb freut uns die heutige Unterschrift bis mindestens zum Jahr 2021 ganz besonders", erklärte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge in der Mitteilung: "Er ist einer jener Spieler, die unserer Mannschaft heute ihr Gesicht geben. Seine Art zu spielen, aber auch sein Auftreten außerhalb des Platzes verkörpern den FC Bayern. Er wird auch in den kommenden Jahren einer der Eckpfeiler unserer Mannschaft sein."

Die Verträge von Jérôme Boateng, Thomas Müller und Javi Martínez waren bereits langfristig verlängert worden. Andere Stars wie Manuel Neuer, Douglas Costa, Robert Lewandowski oder Arturo Vidal sind ebenfalls noch einige Jahre gebunden.

luk

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 18 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
de_ba_be 18.03.2016
langsam wird es eng für die Hetzer und Foren-Propheten, die einen ausverkauf bei Bayern prophezeit haben. sollte der tatsächlich kommen, würden so irrsinnig hohe ablösen fällig werden, dass man im Gegenzug wohl Alternativen finden würde... Der Kader der Zukunft nimmt Gestalt an, und die tragenden Säulen sind eigengewächse bzw. schon lange im Verein. Bleibt zu hoffen das Carlo in München schnell integriert wird. dann freue ich mich auf die nächsten 2-4 Jahre
2. Glückwunsch
Wolfvon Drebnitz 18.03.2016
Toller Spieler - toller Kerl. Da können sich einige Problemspieler wie Kruse etc. ein Beispiel nehmen. Bescheiden, sympathisch, klasse Spieler (CL-Turin ? auch Beckenbauer hat Eigentore geschossen ;-).
3. zu erwarten
nummer50 18.03.2016
Es war zu erwarten, dass Alaba bei den Münchnern verlängert. Es gibt eben weltweit nicht vieles Clubs auf dem Niveau, warum sollte er dann kurzfristig wechseln.
4.
Oihme 18.03.2016
Zitat von de_ba_belangsam wird es eng für die Hetzer und Foren-Propheten, die einen ausverkauf bei Bayern prophezeit haben. sollte der tatsächlich kommen, würden so irrsinnig hohe ablösen fällig werden, dass man im Gegenzug wohl Alternativen finden würde... Der Kader der Zukunft nimmt Gestalt an, und die tragenden Säulen sind eigengewächse bzw. schon lange im Verein. Bleibt zu hoffen das Carlo in München schnell integriert wird. dann freue ich mich auf die nächsten 2-4 Jahre
Auch Du weißt, dass die drohende Abwerbung seiner Stars beim FC Bayern nie das eigentliche Problem war. Sondern eher die zusätzlichen Kosten, die die Bayern aufbringen müssen, um Stars wie Alaba zu halten.
5.
foolbar 18.03.2016
Zitat von OihmeAuch Du weißt, dass die drohende Abwerbung seiner Stars beim FC Bayern nie das eigentliche Problem war. Sondern eher die zusätzlichen Kosten, die die Bayern aufbringen müssen, um Stars wie Alaba zu halten.
Was für den FCB scheinbar aber auch kein Problem mehr ist. Sonst würden (müssten) sie wie noch vor 10 Jahren solche Spieler ziehen lassen und die Ablöse mitnehmen. Für irgendein finanzielles Harakiri ist der Verein jedenfalls nicht bekannt.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH





SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: