Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Bundesliga: Hoffenheim demontiert Hamburg, Nürnberg besiegt Schalke deutlich

Klatsche für den HSV: Die abstiegsbedrohten Hamburger haben gegen Hoffenheim eine hohe Niederlage kassiert. Ebenfalls desolat präsentierte sich der FC Schalke in Nürnberg. Leverkusen siegte gegen Kaiserslautern, Wolfsburg unterlag Hannover.

HSV-Kapitän Westermann: Desolate Leistung gegen Hoffenheim Zur Großansicht
Getty Images

HSV-Kapitän Westermann: Desolate Leistung gegen Hoffenheim

Hamburg - Der Hamburger SV taumelt Richtung zweite Liga: Gegen 1899 Hoffenheim unterlag das Team von Trainer Thorsten Fink am 30. Spieltag 0:4 (0:2) und verpasste es, von den Niederlagen der Konkurrenz am Vortag zu profitieren. Ebenfalls deutlich fiel Schalkes 1:4 (0:3)-Niederlage beim 1. FC Nürnberg aus. Der 1. FC Kaiserslautern verlor 1:3 (1:1) bei Bayer Leverkusen. Hannover 96 siegte 2:0 (1:0) gegen Wolfsburg.

Für den HSV nimmt die Lage nur dank der Niederlagen von Augsburg, Köln und Hertha keine noch bedrohlicheren Züge an. Der Vorsprung auf Relegationsrang 16 und den 1. FC Köln beträgt weiter zwei Punkte. Die Treffer für Hoffenheim erzielten Jannik Vestergaard (17. Minute), Sejad Salihovic per Foulelfmeter (25.), Fabian Johnson (51.) und Sven Schipplock (59.).

In Leverkusen traf Stefan Kießling nach 24 Sekunden und stellte die Bestmarke für das schnellste Saisontor von Bayerns Mario Gomez ein. Simon Rolfes (57.) und Stefan Reinartz (69.) schossen nach dem Ausgleich von Julian Derstroff (42.) den ersten Erfolg seit Anfang März heraus. Lautern kann bei neun Zählern Rückstand auf Köln für die zweite Liga planen.

Nürnberg feierte hingegen einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf. Nach fünf Spielen ohne Sieg sorgten Hanno Balitsch (25.), Timmy Simons (37.) per Foulelfmeter und Daniel Didavi (45./87.) für den nie gefährdeten Erfolg. Der FCN hat nun sechs Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Für Schalke traf Lewis Holtby (85.). Der Revierclub liegt vier Zähler vor Borussia Mönchengladbach auf dem dritten Rang.

Im direkten Duell um die Europa-League-Plätze setzte konnte sich Hannover von Wolfsburg absetzen und verteidigte Platz sieben. Nachdem Ya Konan (34.) eine große Chance ausließ, erzielte Mame Biram Diouf (44.) mit dem sechsten Ligator seit seiner Verpflichtung im Winter die glückliche Führung. Ya Konan (77.) sorgte für die Entscheidung.

bka/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Zum K...
hhismanic 11.04.2012
Zitat von sysopGetty ImagesKlatsche für den HSV: Die abstiegsbedrohten Hamburger haben gegen Hoffenheim eine hohe Niederlage kassiert. Ebenfalls desolat präsentierte sich der FC Schalke in Nürnberg. Leverkusen siegte gegen Kaiserslautern, Wolfsburg unterlag Hannover. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,827014,00.html
Wie viele "Endspiele" wollen die Hamburger eigentlich noch vergeigen? Und nach jeder Niederlage der gleiche Müll: "Im nächsten Spiel müssen wir drei Punkte holen." Viel Gelegenheit dazu bleibt nicht mehr.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Themenseiten Fußball
Tabellen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: