Straßenumfrage in Buenos Aires "Die Deutschen spielen gut. Zu gut."

Die Argentinier freuen sich auf das Duell mit Deutschland: Glauben sie an den Titel? Vertrauen sie Messi? Oder sind die Germanen nach dem Brasilien-Sieg unbezwingbar? Die Straßenumfrage.

Nicolás Janowski

Aus Buenos Aires berichten Karen Naundorf und Nicolás Janowski (Fotos)


SPIEGEL ONLINE Fußball


Daniel, Freizeit-Franziskus: "Wer hat Argentinien bis ins Finale geführt? Gott!"

Nicolás Janowski

"Was ich am Sonntag mache? Ich schaue das Spiel, zusammen mit Ratzinger! Und dann beten wir beide, intensiv, jeder für sein Team. Am Ende steht es 2:2, und es gibt Elfmeterschießen. Das gewinnt dann Argentinien, klar, schließlich ist Franziskus der amtierende Papst. Ratzinger war mal! Warum ich das hier angezogen habe? Wer hat Argentinien bis ins Finale geführt? Gott! Franziskus wird da schon ein Wort für uns eingelegt haben."


Camila Andreo, 19, Angestellte bei Fiat: "Die Deutschen sehen gut aus. Ziemlich sogar"

Nicolás Janowski

"Natürlich will ich, dass Argentinien gewinnt, aber einfach wird es nicht. Wie ich die Deutschen finde? Naja, ich bin keine Fußballexpertin, aber sie sehen gut aus. Ziemlich sogar. Aber die Argentinier sind tausendmal hübscher. Ich habe noch nie ein WM-Finale mit argentinischer Beteiligung erlebt. Wenn wir gewinnen, das wäre der Hammer!"


Walter Varela, Buchhalter: "Jetzt funktioniert das Team"

Nicolás Janowski

"Ich trage schon seit Beginn der WM die argentinische Flagge am Revers. Und jetzt sind wir wirklich im Finale! Ich tippe auf 3:2 für Argentinien. Wir haben mit jedem Spiel besser gespielt, jetzt funktioniert das Team, auch gegen Deutschland."


Antonio Campos, 7, Zweitklässler aus Brasilien: "4:3 für Argentinien!"

Nicolás Janowski

"Ich komme aus Brasilien, aus São Paulo, wir sind hier nur zu Besuch. Das mit Brasilien war schon traurig. Jetzt bin ich für Argentinien! Messi ist toll. Di María. Und den Torwart mag ich auch. Argentinien wird gegen die Deutschen gewinnen! 4:3 für Argentinien!"


Norma Gomez, Supermarktangestellte: "Die Deutschen spielen gut, zu gut"

Nicolás Janowski

"Ich bin überglücklich, dass wir im Finale sind! Wir haben so lange nicht gewonnen. Aber ich habe Angst, die Deutschen spielen gut, zu gut. Deshalb versuche ich, das alles gelassen zu nehmen, als wäre das Finale ein Freundschaftsspiel. Da treten zwei Meister gegeneinander an."


Roberto Ríos alias DJ Manija: "Romantische Nacht mit toller Frau"

Nicolás Janowski

"Messi ist der Größte, wir haben Mascherano und den Papst! Wir gewinnen 3:2. Wenn wir Weltmeister werden, habe ich eine Wette gewonnen - und verbringe eine romantische Nacht mit einer tollen Frau. Wenn nicht, lege ich Sonntagabend hier, mitten in Buenos Aires, in Boxershorts auf. Und mit der Frau läuft nichts."


Roberto Reyes, Maître: "Das Finale 1978 habe ich verpasst"

Nicolás Janowski

"Das Finale 1978 habe ich verpasst, weil ich arbeiten musste, und plötzlich waren wir Weltmeister! Diesmal sehe ich das Spiel auf jeden Fall, zu Hause, mit meiner Familie. Argentinien gewinnt 2:1. Wir haben gute Verteidiger, und Mascherano hält die Mannschaft zusammen. Aber, jedes Spiel ist neu. Spannend wird es auf jeden Fall!"


Mariano Olmedo, Buchhändler: "Ich werde am Sonntag lesen"

Nicolás Janowski

"Ich stecke gerade mitten in einem Buch von Faulkner, das werde ich auch am Sonntag lesen. Mir ist Fußball nicht wichtig, aber meine Familie wird mich mal wieder drängen, das Spiel mit anzusehen. Das letzte Mal habe ich mich dazugesetzt, aber weitergelesen und nur das Elfmeterschießen geguckt."


Carmen Romero, Köchin und Imbiss-Besitzerin: "7:1 kriegen die Deutschen uns nicht"

Nicolás Janowski

"Wenn wir am Sonntag im Team spielen und keiner einen Egotrip fährt, können wir gewinnen. Mitleid mit Brasilien? Das hatte hier keiner. Wir haben uns doch alle gefreut, wir sind doch immer schon Rivalen. Nur mein Mann war traurig, er hat 40 Jahre in Brasilien gewohnt. Deshalb habe ich mich zurückgehalten mit dem Jubel. 7:1 kriegen die Deutschen uns nicht, auf keinen Fall, ich glaube sogar, wir gewinnen 2:1. Aber, das wichtigste ist ein faires Spiel."


Diego, Systemtechniker: "Für Argentinien ist es besser, wenn wir verlieren"

Nicolás Janowski

"Für Argentinien ist es besser, wenn wir verlieren. Das ist doch alles Brot und Zirkus, Ablenkung, alles dreht sich um Fußball - und die echten Probleme im Land? Früher waren Leute wie der Herzchirurg Favoloro oder Autoren wie Cortázar hier Stars, heute dreht sich alles nur ums Bälle kicken. Wir sollten uns lieber um unser Bildungssystem kümmern und die Unsicherheit auf den Straßen, an vielen Orten herrscht das Recht des Stärkeren."


Elisandro Alvarenga aus Paraguay, Verkäufer im Elektronik-Shop: "Ich bin mit ganzem Herzen dabei"

Nicolás Janowski

"Ich komme aus Paraguay, wohne erst seit vier Jahren in Argentinien, bin aber mit ganzem Herzen dabei. Es wird knapp, aber 1:0, das kriegt Argentinien hin. Trainer Sabella gefällt mir, er macht wunderbar lustige Gesichter während des Spiels! Hoffentlich macht er nach der WM weiter, egal wie das Finale ausgeht."


Daiana Benitez, Empfangsdame im Restaurant: "Mein Favorit ist Mascherano"

Nicolás Janowski

"Mein Favorit im Team ist Mascherano, ohne ihn würde das Team auseinanderfallen. Genau das ist Brasilien gegen Deutschland passiert, katastrophal! Aber wir haben 'Masche'. Er war bei der letzten WM in Südafrika Kapitän, und eigentlich ist er es immer noch. Ich lese seine Tweets, er ist bescheiden, freut sich so sehr, im Finale zu sein! Messi mag ich auch, klar. Und es stimmt, was Lavezzi sagt: Messi will den Pokal gewinnen, und wir helfen ihm dabei."


Adrián Arcay, Taxifahrer: "Die Stadt steht still"

Nicolás Janowski

"Ich fahre seit dem ersten WM-Spiel mit der argentinischen Flagge auf der Kühlerhaube. Ob ich am Sonntag arbeite? Auf keinen Fall! Und keiner meiner Kollegen. Die Stadt steht während des Spiels still. Das Team ist mit jedem Mal stärker geworden, wir gewinnen das Finale 2:1. Und wenn wir nicht gewinnen: So ein Massaker wie mit Brasilien können die Deutschen mit uns nicht veranstalten, da bin ich mir sicher. Die Teams sind ebenbürtig."


Alex Aduviri, fliegender Händler aus Bolivien: "Hauptsache, der Pokal fliegt nicht nach Europa"

Nicolás Janowski

"Ich komme aus Bolivien und habe während der WM für alle Teams aus Lateinamerika die Daumen gedrückt, auch für Brasilien - jetzt ist Argentinien übrig. 1:0, das schaffen wir, oder sonst eben im Elfmeterschießen. Hauptsache, der Pokal bleibt auf dem Kontinent und fliegt nicht nach Europa! Am Sonntag will ich das Spiel sehen und nicht arbeiten. Aber das wird kein Problem. Meine Ware habe ich bis dahin ganz bestimmt schon verkauft."


Hugo Alvarracin, Sicherheitsbeamter der Stadtregierung: "Wir haben den besten Spieler der Welt"

Nicolás Janowski

"Mein Tipp? Erste Halbzeit 1:0 für Argentinien und dann gewinnen wir 2:1. Wir haben den besten Spieler der Welt! Ich hätte mir eigentlich Brasilien-Argentinien gewünscht. Brasilien ist unser Erzrivale, den im Finale zu besiegen, das wär's gewesen. Damit bin ich nicht alleine: Selbst heute hört man noch überall, im Bus, in der U-Bahn, auf der Straße Anti-Brasilien-Lieder, obwohl wir eigentlich gegen Deutschland ansingen müssten."

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
schmusel 11.07.2014
1. Lustig
Von diesen vielen Toren gegen Deutschland haben auch die Brasilianer vor dem Spiel geträumt - wir wissen ja wie das ausgegangen ist. Und immerhin haben die Brasilianer im Turnierverlauf deutlich mehr Tore geschossen als die +1 Argentinier. Sieht schlecht aus für die Gauchos. :D
bekkawei 11.07.2014
2.
Zitat von sysopNicolás JanowskiDie Argentinier freuen sich auf das Duell mit Deutschland: Glauben sie an den Titel? Vertrauen sie Messi? Oder sind die Germanen nach dem Brasilien-Sieg unbezwingbar? Die Straßenumfrage. http://www.spiegel.de/sport/fussball/deutschland-gegen-argentinien-im-wm-finale-umfrage-in-buenos-aires-a-980506.html
Nach dem Halbfinalspiel gegen NL meinte Messi: "Was für ein Wahnsinn", und verkündete vor dem Duell gegen Deutschland am Sonntag im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro: "Es fehlt nur noch ein kleiner Schritt." "Es fehlt noch ein letzter schwerer Schritt", sagte Toni Kroos. Das sagt doch alles ueber die verschiedenen Einstellungen aus.
spon-facebook-1425926487 11.07.2014
3.
Als Patriot bin ich natürlich für Deutschland. Aber am Ende ist vor allem wichtig, dass es guter, fairer Fight wird. Möge der Bessere gewinnen. :-)
diskutant32 11.07.2014
4. Ger : Arg
Argentinien gewinnt? Meine Kristallkugel sagt: "Nö. Weil, deswegen!" Und die hab ich grade frisch poliert!
schlawa 11.07.2014
5.
Zitat von spon-facebook-1425926487Als Patriot bin ich natürlich für Deutschland. Aber am Ende ist vor allem wichtig, dass es guter, fairer Fight wird. Möge der Bessere gewinnen. :-)
x2. Deutschland hat bis jetzt nicht durch miese Tricks oder Schwalben gewonnen so wie ich das sehe. Die Foulquote war auch sehr niedrig. Bis jetzt hat man mit den Schiedsrichtern auch halbwegs Glück gehabt, und für das WM Finale werden sie wohl jemand aussuchen der sein Handwerk versteht. Die Argentinier haben meistens mit einem Tor Vorsprung gewonnen, auch die waren jedoch fair erzielt soweit ich das beurteilen kann. Obwohl es eine sehr fragwürdige Schiedrichterentscheidungen gab betrafen die Fälle (zum Glück) nicht D oder A. Auch das Elfmeterschießen hat Argentinien klar und fair gewonnen, im Gegensatz zu den Holländern im Spiel davor mit ihren Psychospielchen gegen Costa Rica. Es bleibt zu hoffen das das Ergebnis klar ausfällt und eine Rudelbildung wie nach dem 4:0 beim letzten Mal unterbleibt. Die Brasilianer so niedergeschlagen zu sehen hat mir die Freude am letzten Sieg etwas verhagelt, deswegen hoffe ich einfach mal das man sich nach dem nächsten Spiel wirklich mal ungetrübt freuen kann :) Ich persönlich reche nicht mit einem "einfachen" Spiel wie gegen Brasilien sondern mit einem Deutschen Sieg erst im Elfmeterschießen :)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.