Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Deutschland gegen Ghana: Showdown in Soccer City

Jetzt gilt's: Deutschland braucht gegen Ghana einen Sieg, um bei der WM sicher ins Achtelfinale zu kommen - ein Ausscheiden wäre ein Desaster von historischem Rang. Joachim Löw schickt überraschend Boateng gegen Boateng ins Rennen - SPIEGEL ONLINE vergleicht die Teams Mann gegen Mann.

Jerome Boateng: Duell mit Halbbruder Kevin-Prince in Soccer City Zur Großansicht
AFP

Jerome Boateng: Duell mit Halbbruder Kevin-Prince in Soccer City

Hamburg - Fußball-Deutschland schaut nach Johannesburg. Im Soccer-City-Stadion wird dort um 20.30 Uhr das dritte und entscheidende WM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft angepfiffen (Liveticker auf SPIEGEL ONLINE). Das Match gegen Ghana ist schon wie ein Mini-Endspiel.

Gelingt Joachim Löws Mannschaft der Einzug ins Achtelfinale? Oder muss ein deutsches Team schon nach der Vorrunde abreisen - erstmals in der WM-Geschichte? Die Ausgangslage ist klar:

  • Gewinnt Deutschland, steht die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw sicher in der K.-o.-Runde.
  • Verliert sie, ist sie raus.
  • Bei einem Unentschieden zwischen Deutschland (drei Punkte, 4:1 Tore) und Ghana (vier Punkte, 2:1 Tore) wären die Afrikaner sicher weiter. Deutschlands Weiterkommen würde von dem zweiten, parallel stattfindenden Gruppenspiel abhängen, in dem Serbien (drei Punkte, 1:1 Tore) auf Australien (ein Punkt, 1:5 Tore) trifft. Nur wenn Serbien verliert oder unentschieden spielt, ist Deutschland weiter.

Das Spiel wird dem deutschen Team viel abverlangen. Ghana hat als letztes afrikanisches Land eine realistische Chance aufs Achtelfinale - entsprechend motiviert wird die Mannschaft sein. Zusätzliche Brisanz erhält das Duell durch Kevin-Prince Boateng, 23. Der Mann, der kurz vor der WM den deutschen Kapitän Michael Ballack brutal gefoult und somit um seine Teilnahme in Südafrika gebracht hatte, galt einst als eine der größten deutschen Fußball-Hoffnungen. Doch er kehrte dem DFB frustriert den Rücken - und läuft seit kurzem für Ghana auf, das Heimatland seines Vaters.

Der Mann-zu-Mann-Vergleich zwischen Deutschland und Ghana - SPIEGEL ONLINE analysiert, wer die besseren Chancen hat:

Fotostrecke

11  Bilder
DFB-Elf vs. Ghana: Wo Ghana seine Schwächen hat

Sollte Deutschland weiterkommen, stehen die Gegner schon fest. Als Gruppenerster würde Löws Team im Achtelfinale auf England treffen, den Zweiten aus Gruppe C. Wird Deutschland selbst Gruppenzweiter, geht es gegen die USA, die Ersten in Gruppe C.

Wie auch immer das Spiel endet - es dürfte großen Einfluss auf die Zukunft von Trainer Löw haben. Der Vertrag des 50-Jährigen läuft mit Ende des Turniers aus. Eine vorzeitige Vertragsverlängerung war im Februar dieses Jahres geplatzt, wer die Mannschaft in Kürze trainiert, ist noch völlig offen.

Seit Wochen wird über mögliche Nachfolger für den Fall spekuliert, dass Löw aufhört oder aufhören muss. Als Favorit für den Bundestrainerposten wird immer wieder Matthias Sammer gehandelt - "er ist Sportdirektor des DFB, zudem ein erfolgreicher Trainer und ein kompetenter Jugendkoordinator", sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger über den Europameister von 1996. "Wenn ich sagen würde, er gehört nicht zu diesem Kreis, hätte ich morgen seine Papiere." Sammer selbst hält sich raus. Der 42-Jährige verzichtete auf eine Reise zur WM, um die Spekulationen nicht noch anzuheizen. Im Gegensatz zu Löw hat Sammer seinen Vertrag beim DFB kürzlich schon bis 2013 verlängert.

ham/jar/sid

Diesen Artikel...
Forum - Nationalelf - wie weit kommen Jogis Jungs?
insgesamt 10874 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. ich tippe auf...
JustinSullivan 02.06.2010
Gruppensieg in der Vorrunde, Sieg gegen die USA im Achtelfinale, dann im Viertelfinale raus gegen Argentinien. Ich schätze Deutschland stärker als England ein, aber schwächer als Argentinien. Witzig wäre also, wenn Deutschland den Argentiniern ausweichen würde, indem sie Gruppenzweiter würden, dann im Achtelfinale die Engländer raushauen und im Viertelfinale auf nen schwaches Frankreich treffen würden. Hätte, wenn und aber... Hauptsache, es wird ein tolles Turnier.
2.
Kourosh 02.06.2010
Ich halte recht viel von dieser jungen Truppe vor allem auf das Mittelfeld bin ich sehr gespannt. Am Ende werden sie wohl gegen die erste abgezockte Truppe rausfliegen auf die sie treffen. Vorraussichtlich wohl so Viertelfinale. Ist aber egal denn das könnte ne echte Gewinnertruppe in 2, 4 und 6 Jahren werden. Freue mich auf feinen Fussball!
3.
deepocean 02.06.2010
Zitat von sysopDer WM-Kader von Bundestrainer Jogi Löw ist komplett. Welche Chancen hat die Mannschaft bei der WM?
einfache frage einfache antwort: Gruppensieg AF: USA VF: Argentinien (und dann wird es wirklich ernst) HF: Spanien (jetzt wird es noch ernster) und es darf gehofft werden;-) etwas weniger einfache antwort, solche fragen machen aus meiner sicht erst sinn nach dem ersten oder zweiten spieltag in der gruppe... jetzt ist es wirklich nur kaffeesatzleserei.... egal was geschieht... DAUMEN DRÜCKEN ist angesagt :-)
4. Wm
pablo morales 02.06.2010
Zitat von KouroshIch halte recht viel von dieser jungen Truppe vor allem auf das Mittelfeld bin ich sehr gespannt. Am Ende werden sie wohl gegen die erste abgezockte Truppe rausfliegen auf die sie treffen. Vorraussichtlich wohl so Viertelfinale. Ist aber egal denn das könnte ne echte Gewinnertruppe in 2, 4 und 6 Jahren werden. Freue mich auf feinen Fussball!
^ Das hat man vor vier Jahren nach der WM 2006 auch schon gesagt, und heute sind sie um einiges schlechter als 2006.
5.
JustinSullivan 02.06.2010
" 'Uns ist die Entscheidung nicht leicht gefallen. Andreas hat in den drei Wochen sehr engagiert gearbeitet und gut trainiert. Er hat aber eine durchwachsene Saison gespielt und war einige Male verletzt.' Dann frag ich mich jetzt aufrichtig, aus welchem Grund Klose, Podolski und Gomez mit dabei sind..." Ganz klar deswegen: Klose, Podolski und Gomez haben eine durchwachsene Saison gespielt und waren einige Male verletzt. Aber sie haben in den drei Wochen sehr engagiert gearbeitet und gut trainiert. ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Die Konstellation in Gruppe D
Für Deutschland (drei Punkte, 4:1 Tore) gilt: Ein Sieg gegen Ghana (vier Punkte, 2:1 Tore) sichert das Achtelfinale. Bei einem Remis darf Serbien (drei Punkte, 1:1 Tore) gegen Australien (ein Punkt, 1:5 Tore) nicht gewinnen. Verliert die DFB-Elf, ist sie raus.

Gewinnt Ghana, ist das Team ebenso weiter wie bei einem Remis. Serbien wäre bei einem Sieg gegen Australien sicher weiter. Ein Remis würde genügen, wenn Deutschland verliert oder wenn Ghana der DFB-Elf mit zwei Toren Differenz unterliegt. Eine weitere Möglichkeit: Ghana verliert mit nur einem Treffer Unterschied gegen Deutschland (Beispiel 0:1) und Serbien erzielt bei einem Remis mindestens zwei Tore mehr als die Afrikaner (Beispiel 2:2). Dann wären die Serben aufgrund der mehr erzielten Treffer ebenfalls weiter.

Australien muss gegen Serbien gewinnen und auf eine Niederlage Deutschlands hoffen - dann wären die "Socceroos" im Achtelfinale. Auch möglich, aber sehr unwahrscheinlich: Deutschland spielt unentschieden und Australien besiegt Serbien mit sieben Toren Differenz - auch dann wären die Australier weiter.

Möglich, aber eher unwahrscheinlich, dass das Los in Gruppe D zum Einsatz kommt. Das wäre der Fall, wenn Deutschland 4:3 gewinnt und Australien 4:0 siegt. Dann wären Ghana und die Australier punkt- und torgleich, im direkten Duell spielten sie 1:1.

Fotostrecke
Der endgültige DFB-Kader: Diese Spieler sind bei der WM dabei
DFB-Kader WM 2010
Tor: Hans Jörg Butt (Bayern München), Manuel Neuer (Schalke 04), Tim Wiese (Werder Bremen)

Verteidigung: Dennis Aogo (Hamburger SV), Holger Badstuber (Bayern München), Jérôme Boateng (Hamburger SV), Arne Friedrich (VfL Wolfsburg), Marcell Jansen (Hamburger SV), Philipp Lahm (Bayern München), Per Mertesacker (Werder Bremen), Serdar Tasci (VfB Stuttgart)

Mittelfeld: Sami Khedira (VfB Stuttgart), Toni Kroos (Bayer Leverkusen), Marko Marin (Werder Bremen), Mesut Özil (Werder Bremen), Bastian Schweinsteiger (Bayern München), Piotr Trochowski (Hamburger SV)

Angriff: Cacau (VfB Stuttgart), Mario Gómez (Bayern München), Stefan Kießling (Bayer Leverkusen), Miroslav Klose (Bayern München), Thomas Müller (Bayern München), Lukas Podolski (1. FC Köln)


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: