Frauen-Nationalmannschaft Voss-Tecklenburg übernimmt Amt von Hrubesch

Martina Voss-Tecklenburg wird ab September Bundestrainerin der DFB-Frauen. Aktuell betreut die ehemalige Nationalspielerin noch das Team der Schweiz. Ihre Co-Trainerin kommt vom VfL Wolfsburg.

Trainerin Martina Voss-Tecklenburg
DPA

Trainerin Martina Voss-Tecklenburg


Martina Voss-Tecklenburg wird neue Trainerin der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft. Das gab der Deutschen Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag bekannt. Die 50-Jährige betreut derzeit die Schweizer Fußballerinnen und soll ihren neuen Job nach Ende der Qualifikation für die WM 2019 in Frankreich antreten. Bis dahin wird Interims-Trainer Horst Hrubesch das Team betreuen. Voss-Tecklenburg erhält einen Vertrag bis einschließlich zur EM 2021.

"Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und die spannende Aufgabe", wird Voss-Tecklenburg in der Mitteilung des DFB zitiert: "Gerade die Umstrukturierung des DFB und die Verzahnung mit dem Männerfußball bieten riesige Chancen, um Synergien zu nutzen und innovative Wege zu gehen."

125 Länderspiele für die DFB-Auswahl und drei EM-Titel

Nationalmannschaftmanager Oliver Bierhoff sagte: "Martina Voss-Tecklenburg entspricht exakt unserem Anforderungsprofil für diese Position. Sie hat in den vergangenen Jahren als Schweizer Nationaltrainerin Strukturen professionalisiert, konzeptionell innovativ gearbeitet und ihre Mannschaft auf allen Ebenen weiterentwickelt."

Voss-Tecklenburg absolvierte in ihrer aktiven Karriere 125 Länderspiele für die DFB-Auswahl und gewann dabei viermal die Europameisterschaft. Ihre Karriere als Trainerin begann sie 2008 beim FCR 01 Duisburg, mit dem sie zweimal DFB-Pokalsieger wurde und den Uefa-Cup gewann. Nach einer Zwischenstation beim FF USV Jena übernahm sie 2012 die Frauen-Nationalmannschaft der Schweiz. Sie führte das Team drei Jahre später erstmals zu einer WM.

Assistentin von Bundestrainerin Voss-Tecklenburg wird die 31-malige Nationalspielerin und Europameisterin Britta Carlson, die seit 2012 erfolgreich im Trainerstab des Champions-League-Siegers, Deutschen Meisters und DFB-Pokalsiegers VfL Wolfsburg arbeitet. Carlson wird bereits zum Länderspiel der DFB-Auswahl gegen Kanada am 10. Juni das Team um Horst Hrubesch ergänzen.

bam/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.