DFB-Pokal ARD behält TV-Rechte bis 2019

Auch in den kommenden drei Jahren werden Spiele des DFB-Pokals im öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein. Der Deutsche Fußball-Bund verlängerte den Vertrag mit der ARD. Die Vergabe der Pay-TV-Rechte steht noch aus.


Fußballfans können die DFB-Pokal-Spiele auch in Zukunft in der ARD verfolgen. Der öffentlich-rechtliche Sender hat die Free-TV-Rechte für die Spielzeiten 2016/2017 bis einschließlich 2018/2019 vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) erworben. Das Paket umfasst neun Live-Spiele pro Saison inklusive des Endspiels in Berlin, Zusammenfassungen sowie die Live-Übertragung des Pokal-Finales der Frauen.

"Das Pokalfinale in Berlin ist eines der größten TV-Highlights des Jahres. Wir freuen uns, auch in den kommenden Jahren dabei zu sein", sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres zum Vertragsabschluss. Das ZDF war bereits vor drei Jahren aus dem DFB-Pokal ausgestiegen und hatte sich stattdessen auf die Übertragung der Champions League konzentriert.

Die Verhandlungen für die ARD wurden von der Sportrechte- und Marketing-Agentur SportA geführt. Über die finanzielle Ausgestaltung des Vertrags wurde Stillschweigen vereinbart. Die zuständigen Gremien der Rundfunkanstalten müssen der Vereinbarung noch zustimmen.

Der DFB wird nun zeitnah auch über die Vergabe der Pay-TV-Rechte entscheiden. Bisher sind alle Spiele des DFB-Pokals bei Sky zu sehen.

krä/dpa/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sulfi 11.03.2016
1. Frechheit
Es ist eine Frechheit die Rundfunkgebühren für so einen Mist zu missbrauchen. Da ist jeder Cent zuviel. Wer das sehen will,soll gefälligst dafür bezahlen. Letztendlich bekommen die Vereine davon eine Menge Geld und einige wenige bereichern sich daran um wieder völlig sinnlos irgendwelche Spieler einzukaufen.
grandelfe 11.03.2016
2. ARD-DFB-Pokal braucht kein..
Mensch! Pay-TV (SKY) ist um Lichtjahre besser und sollte mit EM/WM-Berichterstattung unbedingt nachziehen!
raihower 11.03.2016
3. Aha
Zitat von sulfiEs ist eine Frechheit die Rundfunkgebühren für so einen Mist zu missbrauchen. Da ist jeder Cent zuviel. Wer das sehen will,soll gefälligst dafür bezahlen. Letztendlich bekommen die Vereine davon eine Menge Geld und einige wenige bereichern sich daran um wieder völlig sinnlos irgendwelche Spieler einzukaufen.
Und wofür sollte man das Geld statt dessen "missbrauchen"? Mehr Rosamunde Pilcher? Mehr Talkshow oder lieber Bauer sucht Frau? Oder lieber moderne Oper? Die Einschaltquoten sprechen eine deutliche Sprache was die Leute sehen wollen.
ddnomad 11.03.2016
4.
diese abzocke Sky sollte gar keine rechte erhalten. Lieber einen freetv sender wo alles kommt als dieser paytv mist.
gutmensch#1 11.03.2016
5. Typisch Deutsch
Zitat von ddnomaddiese abzocke Sky sollte gar keine rechte erhalten. Lieber einen freetv sender wo alles kommt als dieser paytv mist.
Tja, typisch deutsch halt. Ein Produkt konsumieren wollen aber nichts dafür zahlen. Wenn man ein qualitativ Hochwertiges Produkt haben möchte, sollte man auch bereit sein einen gewissen Preis zu zahlen!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.