Neues Konzept DFB trennt sich von Nachwuchstrainer Christian Ziege

Christian Ziege ist ab dem kommenden Sommer nicht mehr Trainer der deutschen U-18-Nationalmannschaft. Der Deutsche Fußball-Bund trennt sich vom Europameister 1996 ebenso wie von U-16-Coach Stefan Böger. Begründung: Man wolle im Trainerbereich "konzeptionell etwas umstellen".

Trainer Ziege: Im Sommer Schluss beim DFB
Getty Images

Trainer Ziege: Im Sommer Schluss beim DFB


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) wird sich von U-18-Coach Christian Ziege (42) und U-16-Trainer Stefan Böger (47) trennen. Die im Sommer auslaufenden Verträge der beiden ehemaligen Profis werden nicht verlängert. Eine entsprechende Meldung der "Sport Bild" bestätigte der DFB dem Sport-Informations-Dienst auf Anfrage.

In beiden Fällen liege es "überhaupt nicht an den Personen, beide haben in den vergangenen Jahren sehr gute Arbeit für uns geleistet", sagte DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock der "Sport Bild". Der Verband werde sich "im Trainerbereich konzeptionell etwas umstellen."

Gerade im Bereich der 15- bis 17-Jährigen will der Verband neue Wege gehen. "In diesen Altersklassen gibt es spezielle Herausforderungen, und wir haben hier einen großen Fundus von topausgebildeten Trainern aus den Bundesliga-Leistungszentren, auf die wollen wir zugehen", so Sandrock.

Ziege war seit 2011 Trainer der U18, davor hatte er die U19 betreut. Böger war seit 2008 beim DFB für die U16 und zwischenzeitlich die U17 verantwortlich.

chp/sid

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 13 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Andr.e 04.03.2014
1.
Zitat von sysopGetty ImagesChristian Ziege ist ab dem kommenden Sommer nicht mehr Trainer der deutschen U-18-Nationalmannschaft. Der Deutsche Fußball-Bund trennt sich vom Europameister 1996 ebenso wie von U-16-Coach Stefan Böger. Begründung: Man wolle im Trainerbereich "konzeptionell etwas umstellen". http://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb-trennt-sich-von-nachwuchstrainer-christian-ziege-a-956793.html
Liebe Foristen, beim DFB werden offensichtlich zwei Stellen frei. Anhand der oft gelesenen Kommentare zu Löw empfehle ich einigen dringend, sich zu bewerben. Die Ideen, die vor allem hier immer sprießen werden die Nationalmannschaft endgültig für die nächsten 50 - 500 Jahre an die Weltspitze katapultieren. Also los - bewerben!
cmann 04.03.2014
2. Bin mal gespannt,
Zitat von sysopGetty ImagesChristian Ziege ist ab dem kommenden Sommer nicht mehr Trainer der deutschen U-18-Nationalmannschaft. Der Deutsche Fußball-Bund trennt sich vom Europameister 1996 ebenso wie von U-16-Coach Stefan Böger. Begründung: Man wolle im Trainerbereich "konzeptionell etwas umstellen". http://www.spiegel.de/sport/fussball/dfb-trennt-sich-von-nachwuchstrainer-christian-ziege-a-956793.html
ob man beim DFB mehr auf die Ausbildungskonzepte von Freiburg, Dortmund und Bayern setzt, um einige Beispiele zu nennen. Es scheint ja so zu sein, das es bei den U Mannschaften des DFB, trotz vorhandenen "Potenzials" an talentiertem Nachwuchs, nicht so recht weiter geht Das würde allerdings dann auch bedeuten, das bei der Trainerausbildung des DFB ebenfalls Änderungen geplant sind.
sky100 04.03.2014
3. Da gibt es aber ärger
Wenn der DFB zwei gute Trainer raus schmeißt gibt es bestimmt noch mit anderen Trainern [...]
friedberta 04.03.2014
4. Die Begründung ist sehr dünn.
Als ob Christian Ziege u.a. nicht genausogut die neuesten Trainingsmethoden kennen würden. Da passt jemandem seine Nase nicht.
Malone81 04.03.2014
5.
Zitat von Andr.eLiebe Foristen, beim DFB werden offensichtlich zwei Stellen frei. Anhand der oft gelesenen Kommentare zu Löw empfehle ich einigen dringend, sich zu bewerben. Die Ideen, die vor allem hier immer sprießen werden die Nationalmannschaft endgültig für die nächsten 50 - 500 Jahre an die Weltspitze katapultieren. Also los - bewerben!
An die Weltspitze katapultieren ist ja wohl völlig untertrieben; "auf die nächsten 50-500 Jahre UNSCHLAGBAR machen", meinten Sie bestimmt!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.