Fußball-Bundesliga DFL diskutiert über Spielplan-Änderung

Alles neu ab Sommer 2013? Die Spielpläne der ersten und zweiten Liga könnten grundlegend neu erstellt, die Reihenfolge der Rückrunden-Partien erst in der Winterpause festgelegt werden. Das war Thema beim Treffen zwischen den Club-Managern und der DFL - die reagiert jedoch zurückhaltend.

Bayern-Profi Ribéry (r.), Dortmunder Götze: Top-Spiele am Saisonende
Getty Images

Bayern-Profi Ribéry (r.), Dortmunder Götze: Top-Spiele am Saisonende


Hamburg - Eine Institution der Fußball-Bundesliga könnte schon bald Geschichte sein: der gespiegelte Spielplan, nach dem die Partien der Rückrunde in der gleichen Reihenfolge absolviert werden wie in der Hinrunde. Ab der Saison 2013/2014 könnte es erstmals zwei separate Spielpläne für beide Saisonhälften geben.

Demnach soll im Sommer zunächst ein Spielplan für die Hinrunde entworfen werden. In der Winterpause folgt dann die Erstellung des Tableaus für die zweite Saisonhälfte, unabhängig von der Reihenfolge der Hinrundenpartien. Das berichtet der "Kicker".

Götz Bender, Spielleiter der Deutschen Fußball-Liga (DFL), bestätigte zwar, dass bei einem Treffen der DFL mit den Managern der ersten und zweiten Liga über das Thema "Spiegelungsaufhebung" gesprochen worden sei. Er schränkte jedoch ein: "Wir sprechen immer wieder über verschiedenste Dinge, das heißt nicht, dass wir diese auch umsetzen werden. Ich distanziere mich davon, dies einen Plan oder eine ernsthafte Erwägung zu nennen."

Bender betonte, dieses Thema sei nur eines von vielen gewesen, worüber bei der Tagung Anfang der Woche diskutiert worden sei. "Wir sprechen ja auch ab und an über Kunstrasen und haben ihn deswegen noch lange nicht." DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus sagte: "Es steht gar nichts an."

Ziel einer möglichen Änderung ist es, die wahrscheinlich spannenden Spiele der Rückrunde ans Saisonende zu setzen. Im Idealfall entscheiden sich dann erst an den letzten Spieltagen Meisterschaft, Europacup-Qualifikation und Abstieg. Damit soll vermieden werden, dass potentielle Top-Spiele schon zu Beginn der Rückrunde stattfinden, wie diese Saison etwa Borussia Mönchengladbach gegen Bayern München (3:1) im Januar oder die Spiele dieser beiden Clubs gegen Schalke 04 im Februar.

ham/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
deus-Lo-vult 15.03.2012
1. ...
Zitat von sysopdapdAlles neu ab Sommer 2013: Die DFL will den Spielplan der ersten und zweiten Liga grundlegend neu erstellen. Die Reihenfolge der Partien in der Rückrunde soll erst in der Winterpause festgelegt werden. Ziel ist, die vermeintlichen Top-Spiele ans Saisonende zu verschieben. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,821509,00.html
Klar, wer am 17. Spieltag als 2. gegen den 4. spielt, der muss am 33. Spieltag zwangsläufig immer noch als 2. gegen den 4. spielen! Was ist DAS denn für eine Logik? Oder geht die Bestechung in der Bundesliga schon so weit, dass die Herren schon jetzt wissen was die Spitzenspiele am Ende der Saison sein werden?
kein_gut_mensch 15.03.2012
2. Genau
Zitat von sysopdapdAlles neu ab Sommer 2013: Die DFL will den Spielplan der ersten und zweiten Liga grundlegend neu erstellen. Die Reihenfolge der Partien in der Rückrunde soll erst in der Winterpause festgelegt werden. Ziel ist, die vermeintlichen Top-Spiele ans Saisonende zu verschieben. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,821509,00.html
Und das entscheidende Endspiel am 34 Spieltag dann auf Sonntags 20:15 Uhr legen und die Abstiegsduelle 1-2 Spiele Freitags und eins noch Montags. Und man sollte sich noch Änderungen am 33 Spieltag vorbehalten.
Fat Abbot 15.03.2012
3. Preistreiberei
Eine weitere glorreiche Idee die Ticketpreise in die Höhe zu treiben. Pro Spieltag dann immer einen Euro mehr, weil „ist ja Topspiel“ und fürs Finale kann man dann richtig hinlangen. Lasst die Bundesliga ihre eigenen Geschichten schreiben und versucht nicht durch einen „dynamischen“ Spielplan künstlich Spannung zu erzeugen.
Prato 15.03.2012
4. Weissagung
Zitat von deus-Lo-vultKlar, wer am 17. Spieltag als 2. gegen den 4. spielt, der muss am 33. Spieltag zwangsläufig immer noch als 2. gegen den 4. spielen! Was ist DAS denn für eine Logik? Oder geht die Bestechung in der Bundesliga schon so weit, dass die Herren schon jetzt wissen was die Spitzenspiele am Ende der Saison sein werden?
Und siehe, er wird erklingen ein zorniges Wehklagen aus München, wenn der dort ansässige ruhmreiche FCB zum Saisonende innerhalb zwei Wochen nur noch BL-Spitzenspiele, hochkarätige CL-Begegnungen und dann evtl. noch ein DFB-Pokal Finale bestreiten muss. Und der Dauer-Jogi wird erschallen lassen eine zünftige Schimpftirade, wenn seine Lieblinge ausgepowert, geburnouted und vielleicht sogar verletzt im Sommer 2014 zur WM-Vorbereitung stoßen. Und wir werden wieder hören gar liebliche Hiobsgesänge über Wettbewerbsverzerrung, Übergebührbelastung des Betriebskapitals eines BL-Vereins, usw.usw.. Leute lässt einfach das Denken sein und lasst alles wie es ist. So wie es zur Zeit läuft ist optimal.
der_stille_beobachter 15.03.2012
5.
Zitat von Fat AbbotEine weitere glorreiche Idee die Ticketpreise in die Höhe zu treiben. Pro Spieltag dann immer einen Euro mehr, weil „ist ja Topspiel“ und fürs Finale kann man dann richtig hinlangen. Lasst die Bundesliga ihre eigenen Geschichten schreiben und versucht nicht durch einen „dynamischen“ Spielplan künstlich Spannung zu erzeugen.
völliger Blödsinn. Schon jetzt ist der Spielplan mehr als bescheiden für Fans, die auch gerne mal das ein oder andere Auswärtsspiel sehen wollen. Im Moment wird schon relativ kurzfristig festgelegt, ob der Verein am Sonntag oder Freitag spielt. Wenn jetzt in der Winterpause erst feststeht, wer gegen wen soll, sind Auswärtsfahrten noch bescheidener zu planen. Zudem kann es nicht, wie diese Saison, passieren, dass ein großer zwischenzeitlich mal von einem kleinen geschlagen wird und so die Tabelle verändert wird. Der Spielplan ist übrigens nicht "gespiegelt". Da würde ich doch mal eine Lektüre zum Unterschied zwischen "Spiegelung" und "Translation" oder "Wiederholung" empfehlen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.