+++ Transfer-Ticker +++: Halil Altintop in Augsburg im Gespräch

Bald beginnt die neue Saison - Zeit für Wechsel und Gerüchte. Halil Altintop steht angeblich vor einer Rückkehr in die Bundesliga, Marko Marin geht von England nach Spanien. SPIEGEL ONLINE berichtet im Transfer-Ticker.

Halil Altintop (Archivbild): Vertrag bei Trabzonspor aufgelöst Zur Großansicht
Getty Images

Halil Altintop (Archivbild): Vertrag bei Trabzonspor aufgelöst

Das sind die Transfers und Gerüchte von Sonntag, dem 30. Juni

+++ Halil Altintop vor Rückkehr in die Bundesliga +++

[23.30 Uhr] Halil Altintop steht vor einer Rückkehr in die Bundesliga: Der Wechsel des ehemaligen Schalkers und Frankfurters zum FC Augsburg ist laut "Sky Sport News HD" nur noch Formsache. Augsburgs Manager Stefan Reuter klärt demnach letzte Vertragsdetails. Zuvor gab Altintops bisheriger Club Trabzonspor die einvernehmliche Trennung bekannt. Laut Medienberichten aus der Türkei soll der Erstligist in finanzielle Schwierigkeiten geraten sein und einigen Spielern seit drei Monaten kein Gehalt bezahlt haben. Altintop war 2011 nach Trabzon gewechselt und hatte in 56 Liga-Spielen zwölf Treffer erzielt. (buc/bal)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Freitag, dem 28. Juni

+++ Marin geht nach Sevilla +++

[18.30 Uhr] Er ging nach London, um sein Glück zu finden, doch jetzt geht Marko Marin nach nur 16 Spielen für den FC Chelsea nach Spanien. Wie der Londoner Club mitteilte, wird Marin, 24, für eine Saison an den FC Sevilla ausgeliehen. Der Medizinchek beim Tabellenneunten der abgelaufenen Spielzeit in der Primera Division steht aber noch aus. Marin war zu Beginn der vergangenen Saison von Werder Bremen nach London gewechselt, setzte sich an der Stamford Bridge jedoch nie durch. (goe)

+++ Ribéry verlängert bis 2017 +++

[16.03 Uhr] Einig waren sich Franck Ribéry und der FC Bayern schon länger, nun ist die weitere Zusammenarbeit offiziell: Der Franzose unterschrieb am Freitag für vier weitere Jahre beim Rekordmeister. "Ich bin sehr glücklich. Ich habe immer gesagt, ich fühle mich beim FC Bayern heimisch", sagte Ribéry. Der 30-Jährige war im Sommer 2007 für 25 Millionen Euro von Olympique Marseille nach München gewechselt und hatte sein Vertrag bereits nach dem verlorenen Champions-League-Finale von 2010 verlängert. (asi/dpa)

+++ Leverkusen verpflichtet Abwehr-Routinier +++

[15.59 Uhr] Bayer Leverkusen hat seine Defensive verstärkt und den Kapitän der bosnischen Nationalmannschaft, Emir Spahic, verpflichtet. Der 32 Jahre alte Innenverteidiger kommt vom spanischen Club FC Sevilla und erhält bei Bayer einen Zweijahresvertrag. "Mit Emir Spahic haben wir einen Innenverteidiger mit großer internationaler Erfahrung verpflichten können. Der Spieler ist uns seit Jahren bestens bekannt", sagte Leverkusens Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. Spahic war zuletzt an den russischen Erstligisten Anschi Machatschkala ausgeliehen. Über die Höhe der Ablöse machten die Clubs keine Angaben. (asi/dpa)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Donnerstag, dem 27. Juni

+++ Fernandes unterschreibt in Freiburg +++

[17.45 Uhr] Ein Schweizer Nationalspieler für den SC Freiburg: Gelson Fernandes wechselt von Sporting Lissabon in den Breisgau. Der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler, der zuletzt für ein halbes Jahr an den FC Sion in der Schweiz ausgeliehen war, hatte bereits am Dienstag am Training der Mannschaft von Coach Christian Streich teilgenommen. Angaben zur Vertragsdauer machte der Club nicht. Der WM-Teilnehmer von 2010 lief bereits für Erstligisten in England, Italien und Frankreich auf. (buc/sid)

+++ Klose nach Wolfsburg, Pogatetz nach Nürnberg +++

[16.29 Uhr] Der eine kommt, der andere geht: Nürnbergs Innenverteidiger Timm Klose wechselt für geschätzte fünf Millionen Euro zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg. Im Gegenzug erhalten die Franken VfL-Abwehrspieler Emanuel Pogatetz. "Ich kann sagen, dass wir für alle Seiten eine vernünftige Lösung gefunden haben", sagte Nürnbergs Manager Martin Bader über den Deal. (asi/sid)

+++ Bruma wechselt zum PSV Eindhoven +++

[15.20 Uhr] In der abgelaufenen Saison gelang ihm ein Tor für den Hamburger SV: Bei der 2:9-Niederlage gegen den FC Bayern. Jetzt hat Jeffrey Bruma einen neuen Verein und unterschreibt für vier Jahre beim niederländischen Vizemeister PSV Eindhoven. Die Ablösesumme in unbekannter Höhe kassiert aber nicht der HSV - sondern der FC Chelsea, der den 21-Jährigen zuletzt nach Hamburg ausgeliehen hatte und sich nun eine Rückkauf-Option sicherte. (buc/sid)

+++ Barrios hat "großes Interesse" an Wechsel nach Bremen +++

[14 Uhr] Lucas Barrios, ehemaliger Torjäger von Borussia Dortmund, möchte zurück in die Bundesliga - und hofft auf ein Engagement bei Werder Bremen: "Er hat großes Interesse, zu Werder zu wechseln. Es ist weiterhin ein guter Verein", sagte Barrios' Berater Giacomo Petralito der "Bild"-Zeitung: "Wir sind in Gesprächen mit Werder. Wieso soll ein Wechsel am Ende nicht zustande kommen?" Barrios steht derzeit bei Guangzhou Evergrande in China unter Vertrag, fühlt sich aber trotz eines Jahresgehalts von 5,5 Millionen Euro nicht wohl. Zuletzt hat der Verein das Geld angeblich nicht mehr regelmäßig überwiesen. (buc/sid)

+++ Frankfurt verpflichtet Hoffenheims Schröck +++

[11.43 Uhr] Eintracht Frankfurt hat sein Mittelfeld weiter verstärkt und im zweiten Anlauf Hoffenheims Stephan Schröck verpflichtet. "Wir waren im letzten Jahr schon an Stephan Schröck interessiert, weil er auf mehreren Positionen einsetztbar ist. Wir freuen uns, dass der Wechsel nun geklappt hat", sagte Eintracht-Trainer Armin Veh. Da der philippinische Nationalspieler bei der TSG noch einen Vertrag bis 2015 hatte, sollen die Hessen eine Ablösesumme von angeblich 500.000 Euro bezahlt haben. (asi/sid)

+++ Real gewinnt Tauziehen um Isco +++

[11.38 Uhr] Eines der größten spanischen Talente wechselt zu den "Königlichen": Real Madrid verpflichtet den U-21-Europameister Francisco Alarcón, genannt "Isco", vom FC Málaga. "Wir sind uns sowohl mit dem Verein einig als auch mit dem Spieler", sagte der Präsident des spanischen Rekordmeisters, Florentino Pérez, dem staatlichen Radiosender RNE. Der 21-jährige Mittelfeldspieler müsse nur noch den üblichen medizinischen Test absolvieren und solle in der kommenden Woche vorgestellt werden. Die Ablösesumme wurde in Medienberichten auf 27 Millionen Euro beziffert. Er könnte bei Real ein Konkurrent von Mesut Özil werden. (luk/dpa)

+++ Schalke einigt sich mit Mainz auf Szalai-Transfer +++

[11.22 Uhr] Der FC Schalke 04 hat Adam Szalai verpflichtet. "Wir haben mit dem FSV Mainz 05 Einigung erzielt", erklärte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt am Donnerstag beim Trainingsauftakt des Bundesligisten. Der 25 Jahre alte Angreifer aus Ungarn ist bereits zum Medizincheck auf Schalke. Er erhält einen Vierjahresvertrag bis 2017. Die Ablösesumme soll bei rund acht Millionen Euro betragen. Nach Felipe Santana (Borussia Dortmund) und Christian Clemens (1. FC Köln) ist Szalai der dritte feststehende Neuzugang für die kommende Saison. (luk/sid)

+++ Djourou vor Wechsel nach Hamburg +++

[11 Uhr] Der Hamburger SV hat Hannover 96 im Poker um den Schweizer Innenverteidiger Johan Djourou ausgestochen. Der 26-Jährige hat den Hanseaten zugesagt, es müssen nur noch letzte Vertragsdetails mit dem FC Arsenal geklärt werden, wo Djourou einen Vertrag bis 2015 besitzt. Das berichten Hamburger Medien übereinstimmend. "Ich bin mir der Sache sicher", sagte HSV-Sportdirektor Oliver Kreuzer der "Hamburger Morgenpost". Djourou kommt zunächst für ein Jahr auf Leihbasis, danach soll der HSV eine Kaufoption erhalten. (buc/sid)

+++ Arschawin kehrt zu St. Petersburg zurück +++

[10.40 Uhr] Nach vier Jahren kehrt Andrej Arschawin ablösefrei vom FC Arsenal zu seinem ehemaligen Club Zenit St. Petersburg zurück. Der russische Nationalspieler wechselte im Jahr 2009 für 17,5 Millionen Euro nach London, konnte sich dort aber nie richtig durchsetzen. "Bei Zenit möchte ich auch Spielpraxis sammeln für die Nationalmannschaft", sagte Arschawin, der in Russland einen Zweijahresvertrag unterschrieb. (asi/dpa)

+++ Tévez unterschreibt bei Juventus Turin +++

[9.16 Uhr] Jetzt ist der Wechsel offiziell: Der Argentinier Carlos Tévez hat beim italienischen Meister Juventus Turin einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Auf der Vereinshomepage teilte Juve zudem mit, dass der Stürmer das Trikot mit der Nummer 10 erhalten werde. Medienberichten zufolge soll der Serie-A-Club etwa 11,7 Millionen Euro Ablöse an Manchester City gezahlt haben. (asi/dpa)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Mittwoch, dem 26. Juni

+++ River Plate sortiert Trezeguet aus +++

[20.21 Uhr] Der ehemalige französische Nationalstürmer David Trezeguet spielt in den Planungen von River Plate keine Rolle mehr. Der 35-Jährige, der sich derzeit von einer Knieoperation erholt, gehört nicht zum 25-köpfigen Kader, der in der kommenden Woche in die Vorbereitung startet. Der Manager des argentinischen Traditionsclubs aus Buenos Aires, Ramón Diaz, teilte Trezeguet die Entscheidung bereits am Montag mit. Trezeguet, Weltmeister von 1998, war im Januar 2012 nach Argentinien gekommen und hat noch einen Vertrag bis 2014. (max/sid)

+++ Bremen präsentiert Caldirola +++

[18.02 Uhr] Der Transfer von Luca Caldirola zu Werder Bremen ist perfekt. Der Kapitän der italienischen U-21-Nationalmannschaft unterschrieb einen Vierjahresvertrag. Caldirola, der zuletzt von Inter Mailand an den Zweitligisten Brescia Calcio ausgeliehen, soll rund 2,5 Millionen Euro gekostet haben. Der 22-Jährige soll bei Werder den Griechen Sokratis ersetzen, der zu Borussia Dortmund gewechselt war. (max/dpa)

+++ Freiburg verstärkt die Defensive mit Jullien +++

[14.19 Uhr] Der SC Freiburg treibt die Kaderplanung weiter voran: Einen Tag nach dem Trainingsauftakt haben die Breisgauer den französischen U-20-Nationalspieler Christopher Jullien verpflichtet. Der Verteidiger kommt vom Zweitliga-Club AJ Auxerre, über die Vertragslaufzeit machte der Sportclub keine Angaben. "Der Sprung von der zweiten französischen Liga in die Bundesliga ist natürlich groß - die Zeit dazu hat er beim SC Freiburg", sagte der kommissarische Sportdirektor Klemens Hartenbach. Jullien wird allerdings mit etwas Verspätung ins Training einsteigen, da er derzeit bei der U-20-WM spielt. (asi/dpa)

+++ Jurado wechselt von Schalke zu Spartak Moskau +++

[11.38 Uhr] José Manuel Jurado zählt wohl zu den größten Missverständnissen der Schalker Transfer-Geschichte. Der Spanier kam im Sommer 2010 für geschätzte 13 Millionen Euro vom damaligen Europa-League-Sieger Atlético Madrid, blieb jedoch weit hinter den Erwartungen zurück und wurde daraufhin vergangene Saison an Spartak Moskau ausgeliehen. Nun ist der Wechsel zum russischen Rekordmeister vollzogen. Über die Höhe der Ablösesumme machten beide Seiten keine Angabe, sein derzeitiger Marktwert bezieht sich allerdings auf weniger als die Hälfte der von Schalke 2010 gezahlten Ablösesumme. In 46 Bundesliga-Einsätzen, insgesamt 15 davon als Einwechselspieler, kam Jurado gerade einmal auf drei Tore. Bei den "Königsblauen" hatte der 26-Jährige noch einen Vertrag bis 2014. (asi/sid)

+++ Liverpool verpflichtet Belgiens Nationaltorwart +++

[11.35 Uhr] Der FC Liverpool hat Belgiens Nationaltorwart Simon Mignolet vom Liga-Rivalen AFC Sunderland verpflichtet. Die "Reds" zahlen dafür eine Ablösesumme von umgerechnet 10,5 Millionen Euro. Mignolet wäre damit ein Ersatz für den derzeitigen Torwart Pepe Reina, der mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wird. (asi/sid)

+++ Austria lässt Hosiner-Wechsel zu 1899 platzen +++

[11.06 Uhr] Österreichs Meister Austria Wien wird seinen Torjäger Philipp Hosiner nun doch nicht an 1899 Hoffenheim abgeben. Die Verhandlungen mit dem Bundesligisten seien beendet, erklärte Austrias Sport-Vorstand Thomas Parits am Mittwoch auf der Homepage des Vereins. Hoffenheim habe sein Angebot in der gesetzten Frist bis Dienstag um Mittermacht nicht wie gewünscht nachgebessert. "Die Frist ist verstrichen, demnach ist das Thema vom Tisch", sagte Parits. Hosiner, der mit 32 Treffern in 36 Spielen Torschützenkönig in Österreich war, sollte bei der TSG einen Vierjahresvertrag erhalten. Hoffenheim soll drei Millionen Euro für den 24-Jährigen geboten haben. (ham/dpa)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Dienstag, dem 25. Juni

+++ Williams von Hoffenheim nach Reading +++

[19.45 Uhr] Daniel Williams verlässt die Bundesliga und wechselt von der TSG Hoffenheim zum englischen Zweitligisten FC Reading. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte in der vergangenen Saison 21 Spiele und ein Tor für die Hoffenheimer gemacht. Für die von Jürgen Klinsmann trainierte Nationalelf der USA lief Williams zuletzt im Februar auf. (buc/dpa)

+++ Okazaki verstärkt Mainz 05 +++

[18.45 Uhr] Shinji Okazaki wechselt innerhalb der Bundesliga: Der japanische Nationalspieler verlässt den VfB Stuttgart und schließt sich zur neuen Saison dem FSV Mainz 05 an. Dort erhält er einen Vertrag bis 2016. Die Ablösesumme dürfte bei 1,5 Millionen Euro liegen. Okazaki machte 63 Bundesliga-Spiele für den VfB, erzielte zehn Tore. Beim Vorrunden-Aus der japanischen Nationalmannschaft beim Confed Cup in Brasilien absolvierte er sein 66. Länderspiel. (buc/dpa)

+++ FC Liverpool angeblich an Elia interessiert +++

[17.30 Uhr] Eljero Elia von Werder Bremen ist beim englischen Traditionsclub FC Liverpool im Gespräch. Mehrere englische Medien berichten, dass der Verein an einer Verpflichtung des 26-Jährigen interessiert sei. Der Mittelfeldspieler aus den Niederlanden soll rund fünf Millionen Euro kosten. Schon vor zwei Jahren war Liverpool an Elia interessiert. Damals wechselte er vom Hamburger SV zu Juventus Turin. In Bremen war Elia zuletzt nur Zuschauer: Wegen einer nächtlichen Autobahnfahrt hatte der Verein ihn und seinen Mitspieler Marko Arnautovic suspendiert. (buc)

+++ Schürrle unterschreibt, Mainz verdient mit +++

[16.49 Uhr] Der Wechsel von André Schürrle von Bayer Leverkusen zum englischen Spitzenclub FC Chelsea ist offiziell: Nach erfolgreich absolviertem Medizin-Check unterschrieb der Nationalspieler beim Champions-League-Sieger 2012 und Europa-Leage-Sieger 2013 einen Vertrag über fünf Jahre. Die Ablösesumme für den 22-Jährigen soll bei 22 Millionen Euro liegen. Auch Schürrles Ausbildungsverein Mainz 05 verdient an dem Transfer mit und erhält angeblich vier Millionen Euro. (buc/sid)

+++ Gomez angeblich mit Florenz einig +++

[12.45 Uhr] Was wird aus Mario Gomez? Nach Informationen der "Bild"-Zeitung steht der Nationalstürmer vor einem Wechsel vom FC Bayern München zum AC Florenz. Gomez bereitet angeblich schon seinen Umzug in die Toskana vor. Nur über die Ablösesumme müssen sich die beiden Vereine noch einigen. Der italienische Europa-League-Teilnehmer soll 15 Millionen Euro für Gomez geboten haben. Der FC Bayern fordert angeblich 20 Millionen Euro für den Angreifer, der 2009 vom VfB Stuttgart nach München gewechselt war. (buc/sid)

+++ Wegen Neymar: Cruyff schlägt Verkauf Messis vor +++

[12.15 Uhr] Johan Cruyff hat 143 Spiele für den FC Barcelona gemacht, war acht Jahre lang Trainer des Clubs. Sein Wort hat Gewicht bei Barça. Jetzt hat er einen Vorschlag gemacht, der Aufregung am Nou Camp auslösen dürfte: "Weil Neymar jetzt in der Mannschaft ist, hätte ich überlegt, Messi zu verkaufen", sagte Cruyff der Zeitung "Marca". Er ist der Meinung, dass es mit den beiden Top-Spielern Neymar und Lionel Messi unvermeidlich zu Konflikten im Team kommen wird. Ein Beispiel: Die Freistöße. "Neymar ist ein sehr guter Freistoßschütze. Messi auch, das hat er schon bewiesen. Wer wird künftig die Freistöße schießen?" Cruyff ist der Ansicht, dass sich Barça unnötig Probleme geschaffen hat mit der Verpflichtung des brasilianischen Angreifers: "Ich hätte ihn nicht gekauft. Wir müssen abwarten. Es ist riskant." (buc)

+++ HSV möchte Sobiech holen +++

[10.50 Uhr] Der Hamburger SV treibt seine Kaderverstärkung weiter voran. Offenbar haben sich die Clubverantwortlichen mit dem Dortmunder Lasse Sobiech grundsätzlich über einen Wechsel zur kommenden Saison geeinigt. "Es stimmt, dass wir viele Gespräche geführt haben. Ich hoffe, dass es jetzt schnell eine Entscheidung gibt", sagte Sobiech dem "Hamburger Abendblatt". Sobiech war vergangene Saison an die SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen und besitzt in Dortmund noch einen Vertrag bis 2014. (psk/sid)

Das sind die Transfers und Gerüchte von Montag, dem 24. Juni

+++ Jungwirth wechselt nach Bochum +++

[17.21 Uhr] Der VfL Bochum hat den ehemaligen U 19-Europameister Florian Jungwirth verpflichtet. Der 24 Jahre alte Defensivspieler erhält einen Vertrag bis 2015 bei dem Zweitligisten. Zuletzt spiele Jungwirth für Dynamo Dresden, wechselt aber ablösefrei. Insgesamt absolvierte er bislang 53 Spiele in der 2. Liga. (joe/dpa)

+++ Gladbach freut sich über Raffael +++

[16.45 Uhr] Der Wechsel von Raffael zu Borussia Mönchengladbach ist endgültig perfekt. Der 28-jährige Brasilianer unterschrieb nach bestandenem Medizincheck am Montag einen Vierjahresvertrag bis Juni 2017 beim fünfmaligen deutschen Meister. "Gladbach hat sehr um mich gekämpft. Ich habe das Vertrauen gespürt", sagte der Mittelfeldspieler. Laut Gladbachs Sportdirektor Max Eberl hat sich der Club bereits ab Sommer 2012 um den Profi bemüht. Im Winter wurde er allerdings von Dynamo Kiew zum Ligakonkurrenten Schalke 04 ausgeliehen. (joe/dpa)

+++ Royer verlässt Hannover 96 +++

[15.14 Uhr] Daniel Royer wechselt vom Bundesligisten Hannover 96 zurück in seine österreichische Heimat. Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb beim Meister Austria Wien einen Zweijahresvertrag. Royer war im Sommer 2001 von der SV Ried gekommen, konnte sich bei 96 jedoch nicht durchsetzen. Zuletzt war er an den Zweitligisten 1. FC Köln ausgeliehen. Auch Hannovers Ersatzkeeper Samuel Radlinger steht vor einem Wechsel in seine Heimat. Der 20 Jahre alte Österreicher soll nach übereinstimmenden Medienangaben an Rapid Wien ausgeliehen werden. In Hannover war Radlinger dritter Torhüter und kam in der Regionalliga Nord zum Einsatz. (joe/dpa)

+++ Camacho als Nationaltrainer von China entlassen +++

[14.05 Uhr] Neun Tage nach der 1:5-Niederlage in einem Länderspiel gegen Thailand ist José Antonio Camacho als chinesischer Nationaltrainer entlassen worden. Man sei sich mit dem Spanier über dessen Abschied einig, hieß es in einer Mitteilung des Verbandes. Es werde aber noch über eine mögliche Abfindung verhandelt. Derzeit steht laut Medienberichten eine Entschädigung von rund drei Millionen Euro im Raum. Der chinesische Verband hatte bis nach der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien mit dem 58-Jährigen geplant. In der Qualifikation war das Team jedoch mit Niederlagen gegen den Irak und Jordanien vorzeitig gescheitert. (mib/dpa)

+++ HSV verpflichtete Kameruner Zoua +++

[14 Uhr] Der Transfer des Kameruners Jacques Zoua vom FC Basel zum Hamburger SV ist quasi perfekt. Nach übereinstimmenden Medienberichten absolvierte der Angreifer am Vormittag seinen Medizincheck in Hamburg. Der HSV verbreitete über Twitter ein Bild des Angreifers mit erhobenem Daumen. Die Vertragsunterschrift soll im Laufe des Tages erfolgen. Schon vor Tagen hatte sich der Verein mit Zoua auf einen Dreijahres-Vertrag geeinigt. Nur wegen der Ablösesumme gab es noch Verhandlungsbedarf mit dem FC Basel. Sie soll bei rund einer Million Euro liegen. Der Angreifer ist der erste Transfer von Hamburgs neuem Sportchef Oliver Kreuzer. (buc)

Lesen Sie hier die neuesten Gerüchte und Transfer-News, unter anderem zu Marc-André ter Stegen und Arjen Robben.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Bundesliga kein Auffanglager
rambo-1950 24.06.2013
für Gescheiterte! In China auf der Reservebank, dann zurück nach Deutschland und darauf hoffen, dass Geld pünktlich kommt. Wenn die Sache stimmt gibt es genügend Interessenten, die sich solche Parasiten zurück holen
2. Wieso Parasit?
mibigan@web.de 24.06.2013
In seinen Dortmunder Zeiten hat Barrios erstklassig gespielt und damit die Begehrlichkeiten anderer Vereine geweckt. Da der BVB einen Transfergewinn realisieren konnte ist hier kein parasitäres Dienstverhältnis gegeben. Eher ein symbiotisches: Spieler Gut => Mehr Geld für den Verein beim Verkauf. Und das er zurück möchte heißt ja nicht, das überhaupt ein Verein ihn holen wollen würde. Ich bleibe ja auch nicht bei einer Firma, deren Gehaltszahlungen unregelmäßig und unvollständig kommen, sondern suche mir einen sicheren Arbeitplatz, mit gesichert vollständiger und rechtzeitiger Zahlung. Nach Ihrer Definition wäre ich dann ja wohl auch ein Parasit.
3.
JolietJakeblues 24.06.2013
---Zitat--- "Hannover hat in den letzten Jahren international gute Spiele gemacht. Aber Hamburg ist Hamburg. Und der HSV der HSV. Wir sind einfach der bessere Verein." ---Zitatende--- Wow, die haben sich mit Kreutzer wohl ne echte Intelligenz-Bestie an Land gezogen. Vielleicht hätte er zur Stärkung seiner Argumentation noch anfügen sollen, dass Hannover ja Hannover und 96 eben 96 ist...
4. Rechenexempel... :-)
dr.joe.66 25.06.2013
Zitat von JolietJakebluesWow, die haben sich mit Kreutzer wohl ne echte Intelligenz-Bestie an Land gezogen. Vielleicht hätte er zur Stärkung seiner Argumentation noch anfügen sollen, dass Hannover ja Hannover und 96 eben 96 ist...
Das hätte Herrn Kreutzer aber verwirrt, denn so einfach ist das nicht. Schließlich könnte der Mathematik-Lehrer Slomka problemlos aufzeigen, dass 96 auch 3x32, oder 12x8, oder 2x24, oder 2x2x2x2x2x3 oder 3x2hoch5 ist. Da wäre der Herr Kreutzer sicher komplett überfordert. Aber als Schalke-Fan habe ich es da natürlich einfacher. 04 ist maximal 02x02. Und das Rechnen mit "05" überlassen wir trotz Frau Thomas den Mainzern...
5. Ooops - Tipp-Fehler...
dr.joe.66 25.06.2013
Zitat von dr.joe.66Das hätte Herrn Kreutzer aber verwirrt, denn so einfach ist das nicht. Schließlich könnte der Mathematik-Lehrer Slomka problemlos aufzeigen, dass 96 auch 3x32, oder 12x8, oder 2x24, oder 2x2x2x2x2x3 oder 3x2hoch5 ist. Da wäre der Herr Kreutzer sicher komplett überfordert. Aber als Schalke-Fan habe ich es da natürlich einfacher. 04 ist maximal 02x02. Und das Rechnen mit "05" überlassen wir trotz Frau Thomas den Mainzern...
Sollte natürlich 4x24 heißen. Tippfehler. Sorry. Mea culpa. Ja, jetzt lacht halt alle mal über den depperten S04-Fan. Hab ich verdient! GRINS...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 9 Kommentare
  • Zur Startseite

Fotostrecke
Millionen für Spieler: Die teuersten Bundesliga-Transfers
Themenseiten Fußball
Tabellen