Zoff beim VfL Wolfsburg Hecking wirft Dost Egoismus vor

Zwei Tore gegen Hertha BSC, dennoch bekam Wolfsburgs Bas Dost heftige Kritik vom eigenen Trainer zu hören: Dieter Hecking sprach vom Egoismus seines Torjägers und riet ihm, seine Einstellung "schleunigst zu ändern".

VfL-Torjäger Dost: "Dann ist er hier in Wolfsburg falsch"
AFP

VfL-Torjäger Dost: "Dann ist er hier in Wolfsburg falsch"


Bas Dost war mit zwei Toren der Matchwinner gegen Hertha BSC, aber von Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking gab es dennoch statt Lob heftige Kritik. "Wie er die letzten drei Tage rumgelaufen ist, das geht nicht. Das ist Egoismus pur. Als ob man ihm das Spielzeug weggenommen hat", sagte Hecking nach dem 2:0 (0:0)-Heimsieg gegen Hertha BSC. Und der Trainer schickte noch eine überdeutliche Warnung an seinen Topstürmer hinterher: "Wenn er meint, er muss seinen Ärger öffentlich zur Schau stellen, dann ist er hier in Wolfsburg falsch."

Statt die Joker-Qualitäten des zweifachen Torschützen (76. und 88./Foulelfmeter) zu loben, prangerte Hecking dessen offenbar mangelhafte Einstellung an. In aller Öffentlichkeit und mit selten gezeigter Härte. Vor dem Spitzenspiel am Dienstag (20 Uhr Sky, Liveticker SPIEGEL ONLINE)) beim Rekordmeister Bayern München kein idealer Zeitpunkt, doch Hecking legte nach: "Ich lasse ihn jetzt drei Tage in Ruhe, so wie er das mit der Mannschaft auch getan hat."

Hecking ist verärgert, weil Dost zunächst im Champipons-League-Auftaktspiel gegen ZSKA Moskau (1:0) wenig Einsatzfreude gezeigt und im Training danach übellaunig und mit lascher Körpersprache für schlechte Stimmung im Team gesorgt hatte. "Das ist sehr bedenklich", sagte Hecking: "Da sollte er schleunigst seine Einstellung ändern."

aha/sid



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
no__comment 19.09.2015
1. Bas Dost ist ein unterdurchschnittlicher Stürmer ...
... der bei Toren stets sich sebst feiert statt den Vorlagengeber. Heute hat er auch wieder zwei sehr einfache Tore gemacht, die nichts mit besonderen Fähigkeiten zu tun haben. Meine Meinung.
thenightlyobserver 19.09.2015
2. Gott sei Dank
Dass der in Wolfsburg geblieben ist!
mallangsam 19.09.2015
3. Ich verstehe Hecking nicht...
denn wieso lässt er Dost dann spielen? Letztlich bestätigt er damit ja nur seine Unverzichtbarkeit Dost wird sich so schon dar nicht ändern und der VfL schleppt das faule Ei eine Saison mit.
brüggebrecht 20.09.2015
4.
Klasse Reaktion von Hecking! Endlich sagt ein Trainer auch mal vor laufender Kamera etwas über einen hochbezahlten Star, der sich selbst viel zu wichtig nimmt.
stefano-duffy 20.09.2015
5. Holländische Krankheit
Muss eine holländische Krankheit sein. Das Nationalteam wird ja auch immer als Mannschaft voller Individualisten gesehen und nicht als Einheit.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.