CL-Plätze: Freie Fahrt fürs Spitzentrio

Von Clemens Gerlach

Der Titelkampf ist noch offen. Doch die Champions-League-Plätze sind wohl vergeben. Dortmund, Bayern München und Schalke dürften direkt dabei sein. Dem Gladbacher Überraschungsteam hingegen geht die Luft aus, Leverkusen fürchtet gar um die Europacup-Teilnahme.

Bayern-Profis Ribéry (l.) und Luiz Gustavo: Champions League sicher Zur Großansicht
DPA

Bayern-Profis Ribéry (l.) und Luiz Gustavo: Champions League sicher

Hamburg - Der Schalker Mittelfeldkämpfer Jermaine Jones lächelte. Er hatte auch allen Grund dazu. 2:0 hatte sein Team Leverkusen geschlagen und einen Verfolger abgeschüttelt. "Ich denke, dass wir jetzt einen großen Schritt gemacht haben", sagte auch Jones, "jetzt sind wir sogar Dritter. Mal sehen, was noch geht."

Vor den Schalkern (53 Punkte) liegen noch die Bayern (57), die Hannover 2:1 geschlagen haben, und Meister Dortmund (62), der souverän gegen Köln (6:1) gewann. Schalke-Trainer Huub Stevens gab sich gewohnt zurückhaltend: "Den dritten Platz haben wir noch nicht geschafft, aber wir haben ein Polster zum fünften Platz geschaffen."

Den belegt derzeit Leverkusen, deren Rückstand auf Schalke beträgt 13 Punkte. Bei sieben noch ausstehenden Spielen müsste das den Gelsenkirchenern reichen, um sich erneut direkt für die Champions League zu qualifizieren.

Fotostrecke

12  Bilder
Grafische Analyse: Schalker Flügelzange zwingt Bayer in die Knie
Denn auch der Vierte, Borussia Mönchengladbach, scheint dem FC Schalke nicht mehr gefährlich werden zu können. Dem Überraschungsteam dieser Saison, derzeit zwar nur zwei Punkte zurück, geht offenbar die Luft aus. Gegen Hoffenheim kassierte Gladbach die erste Heimniederlage der laufenden Spielzeit (1:2).

"Wir waren 70 Minuten lang die bessere Mannschaft. Wir hatten sechs, sieben klare Torchancen. Aber wir haben eben nur einen Treffer gemacht. Das ist eine Enttäuschung", sagte Gladbachs Trainer Lucien Favre. "So ein Spiel dürfen wir nie und nimmer verlieren. Das ist richtig frustrierend", so Mittelfeldspieler Patrick Herrmann.

Leverkusen zuletzt ohne Druck und Punkte

Dass die Gladbacher in der letzten Viertelstunde platt waren und nach einer 1:0-Führung noch zwei Gegentreffer kassierten, lag nicht nur an den Strapazen des 120-minütigen Pokalspiels am Mittwoch gegen die Bayern, das auch noch mit einer Niederlage im Elfmeterschießen geendet hatte.

Dem Team ist insgesamt anzumerken, dass der Kader zu dünn besetzt ist, um eine ganze Saison auf höchstem Niveau zu spielen. So wird Gladbach vermutlich in die Qualifikation gehen müssen, um die Champions League noch erreichen zu können. Für den Fast-Absteiger der vergangenen Saison wäre schon dies ein großer Erfolg.

In Leverkusen hingegen wächst die Sorge, dass der Club kommende Saison eventuell sogar international gar nicht mehr vertreten sein wird. Die Niederlage bei Schalke war die dritte in Folge.

"Alle sind enttäuscht über die Vorstellung der Mannschaft", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler, "wir müssen mehr tun, müssen uns zerreißen. Die Champions League hat sich erledigt. Wir müssen zusehen, dass wir den fünften Platz verteidigen."

Ähnlich sah es Mittelfeldspieler Simon Rolfes, dem wegen eines angeblichen Ellenbogenchecks gegen den Schalker Julian Draxler eine nachträgliche Sperre droht: "Wir müssen uns jetzt auf die Europa League konzentrieren."

Gleichauf mit Leverkusen (40 Punkte) ist Bremen als Fünfter, dahinter folgen Stuttgart (39), Hannover (38) und Wolfsburg (37). Diese fünf Clubs kämpfen um die drei Plätze für die Europa League. Weil Dortmund und die Bayern das Finale des DFB-Pokals erreicht haben und in der Liga vermutlich nicht schlechter als Platz sechs abschneiden werden, wird wohl der Tabellensiebte nachrücken.

"Unsere Mannschaft geht auf dem Zahnfleisch", klagt Leverkusens Trainer Robin Dutt, "uns fliegt jede Woche ein Muskel um die Ohren". Dennoch ist der nicht unumstrittene Coach in punkto Teilnahme am Europapokal optimistisch: "Für die, die den Kopf in den Sand stecken, wird es am Ende nicht reichen. Aber für meine Mannschaft wird es reichen, das kann ich versprechen."

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. spon prognosen
MarkusW77 25.03.2012
Zitat von sysopDPADer Titelkampf ist noch offen. Doch die Champions-League-Plätze sind wohl vergeben. Dortmund, Bayern München und Schalke dürften direkt dabei sein. Dem Gladbacher Überraschungsteam hingegen geht die Luft aus, Leverkusen fürchtet gar um die Europacup-Teilnahme. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,823601,00.html
Jetzt mache ich mir sorgen um den bvb....und sehe die Gladbacher am Ende oben....egal was spon vorhersagt, es tritt das Gegenteil ein....
2. hahaha
Nonvaio01 25.03.2012
Zitat von MarkusW77Jetzt mache ich mir sorgen um den bvb....und sehe die Gladbacher am Ende oben....egal was spon vorhersagt, es tritt das Gegenteil ein....
der ist gut
3.
WhereIsMyMoney 25.03.2012
Zitat von sysopDPADer Titelkampf ist noch offen. Doch die Champions-League-Plätze sind wohl vergeben. Dortmund, Bayern München und Schalke dürften direkt dabei sein. Dem Gladbacher Überraschungsteam hingegen geht die Luft aus, Leverkusen fürchtet gar um die Europacup-Teilnahme. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,823601,00.html
Ich hoffe dass Schalke dritter wird. Manche argumentieren ja damit, dass Schalke als vierter einen einfachen Gegner in der Quali für die CL bekommen würde, wo hingegen Gladbach es wohl mit einem echten Kaliber zu tun hätte und die Quali in Gefahr wäre. Ich sehe zum ersten mal eine Schalker Mannschaft die mir gefällt, und ich schaue die Bundesliga seit 17 jahren. Es wäre schade wenn diese Mannschaft nicht zusammenbleiben könnte. Und es ist ein großer Unterschied ob du 3. oder 4. wirst. Als dritter kannst du fest mit den Einnahmen planen und dementsprechend handeln. Für Schalke würde das bedeuten sie könnten Raul noch ein Jahr halten und hätten somit genug Zeit einen Ersatz zu finden. Und fast noch wichtiger, sie könnten Huntelaar lange an sich binden. Und sicher auch den ein oder anderen dessen Vertrag bald abläuft(ich kenne da die Situation nicht). Bei Gladbach findet ja sowieso ein Umbau statt. Sie können einiges zusammenstellen mit den Millionen aus den Verkäufen der eigenen Spieler. Die CL-Millionen wären ein willkomenes Extra. Mit Bayern, Dortmund und Schalke hätten wir zumindest drei Mannschaften die auch in Europa Titel gewinnen können. Hatten wir lange nicht. Die Spannung in der Buli würde wohl etwas abnehmen, aber das ist wohl der Preis den man für europäische Titel zahlen muss.
4.
sami_vfb 25.03.2012
Zitat von sysopDPADer Titelkampf ist noch offen. Doch die Champions-League-Plätze sind wohl vergeben. Dortmund, Bayern München und Schalke dürften direkt dabei sein. Dem Gladbacher Überraschungsteam hingegen geht die Luft aus, Leverkusen fürchtet gar um die Europacup-Teilnahme. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,823601,00.html
Da bin ich mal gespannt, ob Dutt sein versprechen halten kann...
5.
totalmayhem 25.03.2012
Zitat von WhereIsMyMoneyIch hoffe dass Schalke dritter wird. Manche argumentieren ja damit, dass Schalke als vierter einen einfachen Gegner in der Quali für die CL bekommen würde, wo hingegen Gladbach es wohl mit einem echten Kaliber zu tun hätte und die Quali in Gefahr wäre. Ich sehe zum ersten mal eine Schalker Mannschaft die mir gefällt, und ich schaue die Bundesliga seit 17 jahren. Es wäre schade wenn diese Mannschaft nicht zusammenbleiben könnte. Und es ist ein großer Unterschied ob du 3. oder 4. wirst. Als dritter kannst du fest mit den Einnahmen planen und dementsprechend handeln. Für Schalke würde das bedeuten sie könnten Raul noch ein Jahr halten und hätten somit genug Zeit einen Ersatz zu finden. Und fast noch wichtiger, sie könnten Huntelaar lange an sich binden. Und sicher auch den ein oder anderen dessen Vertrag bald abläuft(ich kenne da die Situation nicht). Bei Gladbach findet ja sowieso ein Umbau statt. Sie können einiges zusammenstellen mit den Millionen aus den Verkäufen der eigenen Spieler. Die CL-Millionen wären ein willkomenes Extra. Mit Bayern, Dortmund und Schalke hätten wir zumindest drei Mannschaften die auch in Europa Titel gewinnen können. Hatten wir lange nicht. Die Spannung in der Buli würde wohl etwas abnehmen, aber das ist wohl der Preis den man für europäische Titel zahlen muss.
Dieser Planet, von dem sie kommen, wie weit issen der so von der Sonne entfernt? ;)
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußballbundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 8 Kommentare
Fotostrecke
Schalke vs. Leverkusen: Flanke, Kopfball Huntelaar, Tor

Vote
Fußball-Bundesliga

Verpasst Bayer Leverkusen diese Saison den Europapokal?

Fotostrecke
Fußball-Bundesliga: Zittern in München, Hoffenheimer Jubel in Gladbach

Themenseiten Fußball
Tabellen