Ehrung für Bayern-Stürmer Robben ist Deutschlands Fußballer des Jahres

Kantersieg des FC Bayern: Stürmer Arjen Robben wurde zum besten Fußballer der vergangenen Saison gewählt. Auch auf den Plätzen zwei und drei landeten in der Umfrage des "Kicker" Münchner Profis. Trainer des Jahres ist Meistercoach Louis van Gaal - als erster Ausländer überhaupt.

Getty Images

Hamburg - Seinem Club fehlt er derzeit verletzt, trotzdem kann sich Arjen Robben über eine besondere Auszeichnung freuen. Der Offensivspieler von Rekordmeister FC Bayern München ist zum deutschen Fußballer des Jahres 2009/2010 gewählt worden. Bei der traditionellen Umfrage des "Kicker" unter 925 Journalisten setzte sich der niederländische Vizeweltmeister mit 445 Stimmen klar vor seinen Vereinskollegen Bastian Schweinsteiger (180) und Thomas Müller (118) durch. Vierter wurde Philipp Lahm - ebenfalls vom FCB.

Bei den Trainern wurde mit Bayerns Meistercoach Louis van Gaal erstmals ein Ausländer gekürt. Der Niederländer gewann vor dem Schalker Chefcoach Felix Magath. Die Ergebnisse teilte der "Kicker" am Sonntag mit. Fußballerin des Jahres wurde wie im Vorjahr Inka Grings vom FCR Duisburg.

"Das ist eine große Ehre. Eine Belohnung für eine super Saison. Nur ein Spiel hat gefehlt, und wir hätten alles gewonnen", sagte Robben. Der Flügelspieler holte mit den Bayern die Meisterschaft und den DFB-Pokal und war erst im Champions-League-Finale an Inter Mailand gescheitert. Aktuell muss er wegen einer Oberschenkelverletzung pausieren. "Mit Arjen hat es den Richtigen getroffen", kommentierte Coach van Gaal an seinem 59. Geburtstag am Sonntag die Wahl.

Fotostrecke

5  Bilder
Fußballer des Jahres: Robben und van Gaal ganz vorn
Er selbst distanzierte mit 398 Stimmen Vorjahressieger Magath (231) und Bundestrainer Joachim Löw (87). Knapper ging es bei der Wahl der Fußballerin des Jahres zu. Grings (201) verteidigte ihren Titel mit 20 Stimmen Vorsprung vor Fatmire Bajramaj von Meister und Champions-League-Sieger Turbine Potsdam.

jok/dpa



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
canaldumidi, 08.08.2010
1. "Rotzbengels"
Zitat von sysopKantersieg des FC Bayern: Stürmer Arjen Robben wurde zum besten Fußballer der letzten Saison gewählt. Auch auf den Plätzen zwei und drei landeten in der Umfrage des "Kicker" Münchner Profis. Trainer des Jahres ist FCB-Mann Louis van Gaal - als erster Ausländer überhaupt. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,710738,00.html
Habe die holländ. Spieler im Endspiel gegen Spanien "erlebt". Diese Spieler waren und sind Geschmacksache - ich würde Keinen dieser Proleten unter Vertrag nehmen, sollten sie noch so gut spielen und auch nichts kosten!
u.frings 08.08.2010
2. Geschmackssache
Zitat von canaldumidiHabe die holländ. Spieler im Endspiel gegen Spanien "erlebt". Diese Spieler waren und sind Geschmacksache - ich würde Keinen dieser Proleten unter Vertrag nehmen, sollten sie noch so gut spielen und auch nichts kosten!
Ich schliesse mich weitgehend an, auch wenn man Robben vielleicht nicht die "robuste" und unfaire Spielweise eines van Bommel anlasten kann. Dennoch, wie oft habe ich Robben beidbeinig abspringen sehen und ein wesentlich härteres Foul markieren sehen, als es tatsächlich an ihm begangen wurde. In der Wertung wäre er noch weiter vorn. Was mich aber noch mehr ärgert: üblicherweise würde ein Flügelspieler wie Robben zu einigen Assists kommen. Sein Verhältnis von Toren zu Assists ist das eines Mittelstürmers. Wie sagte Klose bei seinem einzigen (?) Kopfballtor noch: "endlich mal eine Flanke". Und die war nicht von Robben. Denn der kann als rechter Offensivspieler keine Flanken! Robben ist wirklich erstklassig: in genau seiner Disziplin und wenn hinter ihm ein erstklassiger Verteidiger die Löcher stopft. Und wenn die nicht gespielten Pässe nicht zum Murren der restlichen Offensivabteilung führen. Wehe er trifft mal längere Zeit nicht, mal schauen wie lange das dann beim FCB gut geht. Man muss sich ihn in mehrfacher Hinsicht leisten können.
kyon 08.08.2010
3.
Zitat von sysopKantersieg des FC Bayern: Stürmer Arjen Robben wurde zum besten Fußballer der letzten Saison gewählt. Auch auf den Plätzen zwei und drei landeten in der Umfrage des "Kicker" Münchner Profis. Trainer des Jahres ist FCB-Mann Louis van Gaal - als erster Ausländer überhaupt. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,710738,00.html
Die Sucht der Leistungsgesellschaft nach der Vergabe schöner Titel scheint unausrottbar zu sein! Heldenverehrung und Personenkult sind einer aufgeklärten Demokratie unwürdig!
haltetdendieb 08.08.2010
4. Robben ist ein schöner Held!
Kyon, was meckern Sie? Die Welt brauchte und braucht Helden! Robben ist ein prima, nicht durchgeknallter Held! Van Gaal dito! Eine sehr gute Wahl.
sappelkopp 09.08.2010
5. Vorbildfunktion
Zitat von sysopKantersieg des FC Bayern: Stürmer Arjen Robben wurde zum besten Fußballer der letzten Saison gewählt. Auch auf den Plätzen zwei und drei landeten in der Umfrage des "Kicker" Münchner Profis. Trainer des Jahres ist FCB-Mann Louis van Gaal - als erster Ausländer überhaupt. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,710738,00.html
Haben Sie das Endspiel gegen Spanien gesehen? Wie soll so ein Spieler so eine Vorbildfunktion ausüben? Klar, es gibt Spieler, die sind noch unfairer, aber die Holländer sind ja generell schon immer etwas gewöhnungsbedürftig. Eine klar Fehlentscheidung der "Fußballwelt". Können wir uns nicht mal einen Videobeweis ansehen? ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.