Frankfurt im Europapokal Eintracht startet mit einem Geisterspiel

Das ist bitter für die Eintracht-Fans: Frankfurts erstes Auswärtsspiel in der Europa League findet in Marseille statt. Eigentlich eine tolle Fanreise - aber Olympique muss die Partie ohne Zuschauer austragen.

Das Stade Velodrome in Marseille bei der EM 2016
DPA

Das Stade Velodrome in Marseille bei der EM 2016


Das ist wirklich Pech für die Eintracht-Fans - da bekommen die Frankfurter Anhänger nach Jahren mal wieder Europapokal-Feeling geboten - und dann fängt es mit einem Geisterspiel an. Das Auswärtsspiel bei Olympique Marseille am 20. September findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Wegen schweren Fehlverhaltens seiner Fans in mehreren Fällen wurden die Franzosen im Juli zu einem Spiel ohne Publikum verurteilt. Dies ist nun genau die Partie gegen die SGE, wie die Ansetzung der Uefa am Freitagnachmittag ergab. Ein Geisterspiel in Marseille - das ist tatsächlich eine Strafe. Das erste Heimspiel hat die Eintracht am 4. Oktober gegen Lazio Rom.

aha/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.