Eintracht Frankfurt: Bruchhagen sieht Rode bereits bei den Bayern

Bayern-Profi Lahm, Eintracht-Jungstar Rode: Teamkollegen ab 2014? Zur Großansicht
Bongarts/Getty Images

Bayern-Profi Lahm, Eintracht-Jungstar Rode: Teamkollegen ab 2014?

Wechselt Sebastian Rode doch früher zu Bayern München? Obwohl der Eintracht-Profi kürzlich betont hatte, bis 2014 in Frankfurt bleiben zu wollen, brachte ihn sein Clubboss Heribert Bruchhagen nun wieder mit dem Deutschen Meister in Verbindung. Bestätigen wollte der Verein den Wechsel aber nicht.

Hamburg - Gerade erst hat sich U-21-Nationalspieler Sebastian Rode deutlich zu seinem Club Eintracht Frankfurt bekannt. Doch laut Eintracht-Vorstandschef Heribert Bruchhagen scheint sein Wechsel zu Bayern München nur noch Formsache zu sein: "Warum geht Jan Kirchhoff zu den Bayern? Warum Sebastian Rode? Mein Gott, das sind junge Leute. Die können dort eben ein Vielfaches verdienen. Punkt. Aus. Das ist eben so", sagte Bruchhagen der "Bild"-Zeitung. "Der Lizenzspieleretat von Eintracht ist 30 Millionen, der von den Bayern ist 150 Millionen", begründete er.

Eine Einigung mit den Bayern wollte Eintracht Frankfurt gegenüber SPIEGEL ONLINE allerdings nicht bestätigen. "Es gibt keinen neuen Stand", sagte eine Pressesprecherin. Die Ablösesumme für Rode soll bei rund neun Millionen Euro liegen, 2014 könnte er ablösefrei wechseln.

Anfang der Woche hatte Rode auf der Clubseite verkündet: "Ich habe bei keinem anderen Verein unterschrieben und möchte meine ganze Kraft und Konzentration meiner Mannschaft und meiner Leistung widmen." Alles andere seien "Spekulationen, die nicht von mir kommen und die ich auch nicht kommentieren möchte", sagte er.

Allerdings habe Rode den Eintracht-Verantwortlichen "frühzeitig deutlich gemacht, dass ich den Vertrag erfüllen, ihn aktuell aber nicht verlängern möchte". Die "Welt am Sonntag" hatte berichtet, Rode sei sich mit den Bayern einig, einzig der Zeitpunkt des Wechsels stehe noch nicht fest.

psk/sid

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 7 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. schade...
nozron101 25.04.2013
die Bayern setzen also ihre Einkaufstour.fort und kaufen der Ligakonkurrenz die wichtigsten Spieler weg. Hoffentlich nimmt die Eintracht das Angebot an. die neun Millionen könnten endlich in bessere und konstant gute Stürmer investiert werden. für Sepp Rode Wünsche ich weiterhin alles gute. sge 4ever.
2. Bayern...
referee84 25.04.2013
dieser Verein macht die Bundesliga und den Fußball allgemein kaputt! Wie langweilig, wenn in einer Liga keine Spannung mehr herrscht. Da schaue ich lieber die spanische, dort sind wenigstens zwei Teams vorn dabei.
3. Ja, ja
Harantor 25.04.2013
Und Frankfurt hat zwei Freiburger geholt ... Bestimmt um die Breisgauer zu retten. Die sollen in Erdhöhlen an der Dreisam hausen und vom Trainer in Ketten zum Training geführt werden. Wie sagte Calmund heute so richtig. Auch er saß im GLashaus - nur eine Etage tiefer
4. B-Mannschaften
böböbö 25.04.2013
Hoffentlich schicken nächste Saison alle 17 Mannschaften nur noch ihre B-Mannschaften gegen die Bayern auf den Platz.sollen die eben 10:0 gewinnen und Langweile verbreiten. dan ist ganz schnell Schluss mit lustig.Sobald es keinen mehr interessiert, wird die Kohle auch nicht mehr eingespielt. Mich langweilt es jetzt schon. Und eine Unterhaltungsindustrie, die langweilt statt zu unterhalten, verdient auch kein Geld.
5.
ovoso 26.04.2013
Das wäre der bislang sinnloseste transfers der bayern dieses jahr. götze und (evtl) lewandwoski sind halt absolute topspieler für die sich jeder topverein interessiert und interessieren muss. kirchhoff soll sicherlich als 4 IV dienen da van buyten wohl weggeht und ohnehin langsam zu alt wird. aber rode der bei einer doppel-sechs den defensiveren part spielt wäre bei bayern völlig überflüssig. mit martinez und luis gustavo hat man bereits zwei spieler auf hochem niveau die diese rolle spielen zudem hat man mit can einen talentierten spieler für die zukunft. rode sollte lieber noch die nächste saison bei frankfurt bleiben und dann falls er seine leistung bestätigen kann zu einem verein der kategori schalke oder leverkusen wechseln
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik WM-News
RSS
alles zum Thema Fußball-Bundesliga
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 7 Kommentare
Fotostrecke
Zwölf des Tages: Opa Oka kann's noch immer

Themenseiten Fußball
Tabellen