Ex-Werder-Profi Elia soll an Schlägerei beteiligt gewesen sein

Der niederländische Nationalspieler Eljero Elia soll an einer Schlägerei beteiligt gewesen sein. Die Nacht verbrachte der ehemalige Profi von Werder Bremen in Polizeigewahrsam.

Eljero Elia im Trikot von Werder Bremen (2014)
DPA

Eljero Elia im Trikot von Werder Bremen (2014)


Verdacht gegen Eljero Elia: Dem ehemaligen Linksaußen vom Hamburger SV und Werder Bremen wird vorgeworfen, zusammen weiteren Personen an einer Schlägerei in Rotterdam beteiligt gewesen sein.

Laut einem Bericht der niederländischen Zeitung "Algemeen Dagblad" wurde Elia zunächst als Zeuge auf die Wache geladen, nachdem die Polizei Videoaufnahmen aus einem nahegelegenen Parkhaus auswertete. Daraus ergab sich ein Anfangsverdacht gegen Elia. Sein Anwalt bestätigte die Vorwürfe gegenüber der Zeitung.

Die Tat war letzte Woche nach dem Halbfinale des holländischen Pokals in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Nähe des Rotterdamer Rathauses geschehen. Das Opfer, ein 26-jähriger Mann erlitt bei dem Angriff einen Nasenbeinbruch und verlor kurzzeitig das Bewusstsein.

Elia spielt derzeit für den niederländischen Spitzenclub Feyenoord Rotterdam, er wurde 2008 während seiner Zeit bei Twente Enschede schon einmal wegen Körperverletzung von einem Gericht verurteilt. 2010 stand er mit der niederländischen Nationalmannschaft im Finale der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika.

elo/rtr



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.