DFB-Team gegen Portugal: Mann gegen Mann - und alle gegen Ronaldo

Von Jan Reschke und

Zum EM-Auftakt trifft Deutschland auf Portugal. Gegen die Selecção gilt es vor allem Superstar Cristiano Ronaldo auszuschalten. Die Elf von Bundestrainer Löw geht selbstbewusst und als Favorit ins Spiel - Özil und Co. wissen um ihre eigene Stärke. Der Mann-gegen-Mann-Vergleich.

Mann gegen Mann: Torjäger und Superstar Fotos
Getty Images; DPA

Hamburg - "Endlich geht es los!" Nationalspieler Mesut Özil bringt auf den Punkt, was ganz Fußball-Deutschland denkt. 29 Tage Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine liegen hinter dem DFB-Team. 29 Tage, um Geist und Körper für die Herausforderungen in den kommenden Wochen in Form zu bringen.

Und dennoch eine kurze Zeit, wenn man bedenkt, dass der deutsche Kader in seiner jetzigen Form noch nicht einmal zwei Wochen zusammen trainieren konnte. Das Auftaktspiel am Abend gegen Portugal (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) ist die erste Gelegenheit für das DFB-Team, sich EM-reif zu präsentieren. Für Bundestrainer Joachim Löw ist es deshalb "eine Partie von ganz enormer Bedeutung".

Selbstbewusst, beinahe überheblich haben viele DFB-Spieler trotz der schwierigen Vorbereitung zuletzt ihre Ambitionen für das Turnier geäußert. Nichts weniger als der Titel soll es sein. Die DFB-Elf demonstriert Vertrauen in die eigene Stärke - zu viel für den Geschmack von Löw. Der sah sich jüngst dazu veranlasst, den Fokus einzig und allein auf den ersten Gegner Portugal zu legen; man solle von Spiel zu Spiel denken.

"Wir sind gut vorbereitet und werden gewiss Paroli bieten"

Der erste Gegner verfügt über eine Mannschaft mit etlichen Ausnahmekönnern in seinen Reihen. Cristiano Ronaldo, Fábio Coentrão und Pepe von Real Madrid. Nani von Manchester United. Raul Meireles, jüngst mit dem FC Chelsea Champions-League-Sieger geworden. Die deutsche Nationalelf hätte sich sicherlich ein angenehmeres Auftaktduell gewünscht.

Doch auch Portugal hat Respekt vor Deutschland, wenngleich Ronaldo sagt: "Wir sind gut vorbereitet und werden gewiss Paroli bieten." Das wird auch nötig sein, denn für das erste Spiel kann Löw fast auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch Bastian Schweinsteiger ist nach seiner Wadenverletzung wieder fit.

Wird er womöglich die Partie gegen Portugal entscheiden? Oder haben am Ende doch die portugiesischen Stars um Ronaldo das bessere Ende für sich? Hier geht es zum Mann-gegen-Mann-Vergleich zwischen Deutschland und Portugal.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Grätsche
Zenturio.Aerobus 09.06.2012
Zitat von sysopGetty ImagesZum EM-Auftakt trifft Deutschland auf Portugal. Gegen die Seleção gilt es vor allem Superstar Cristiano Ronaldo auszuschalten. Die Elf von Bundestrainer Löw geht selbstbewusst und als Favorit ins Spiel - Özil und Co. wissen um ihre eigene Stärke. Der Mann-gegen-Mann-Vergleich. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,837650,00.html
Einen Abwehrspieler nehmen, der nicht Herrn Löws erste Wahl ist und diesen Angeber in der 2. Minute weggrätschen. Case closed :-)
2. So einen
hajueberlin, 09.06.2012
Zitat von sysopGetty ImagesZum EM-Auftakt trifft Deutschland auf Portugal. Gegen die Seleção gilt es vor allem Superstar Cristiano Ronaldo auszuschalten. Die Elf von Bundestrainer Löw geht selbstbewusst und als Favorit ins Spiel - Özil und Co. wissen um ihre eigene Stärke. Der Mann-gegen-Mann-Vergleich. http://www.spiegel.de/sport/fussball/0,1518,837650,00.html
Mann-gegen-Mann-Vergleich halte ich , mit Verlaub, für Augenwischerei. Fussball ist eine Mannschaftssportart. Wie oft hat man nicht schon erlebt, daß die vermeintlich unterlegenere Mannschaft gewonnen hat. Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gehören zum Siegeswillen unbedingt dazu. Es darf nur nicht in Arroganz enden. Die tatsächliche Leistung muss auch stimmen. Ansonsten schaun mer mal. Die Anderen sind genauso nervös. Drücke den Jungs meine Daumen und freue mich auf ein schönes Fussballspiel.
3.
blurps11 09.06.2012
Zitat von Zenturio.AerobusEinen Abwehrspieler nehmen, der nicht Herrn Löws erste Wahl ist und diesen Angeber in der 2. Minute weggrätschen. Case closed :-)
Achso, deswegen steht der Hummels also in der Startelf ;)
4. Jetzt ist alles klar
Balla8872 09.06.2012
Zitat von blurps11Achso, deswegen steht der Hummels also in der Startelf ;)
Aber ob er ihn erwischen wird? :D
5.
alexbln 09.06.2012
so hauptsache das dfb-mafia-aushängeschilde verliert durch positiven platzsturm . schade für die spieler,dei allesamt top sind!! aber mafia-dfb-will es ja nicht anders.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Sport
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Fußball-News
RSS
alles zum Thema Fußball-EM 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare
Vote
Deutschland vs. Portugal

Kann die DFB-Elf das portugiesische Starensemble um Cristiano Ronaldo schlagen?


Fußball-EM 2012

Fotostrecke
EM 2012: Die Stars der deutschen Gruppengegner
Europameister seit 1960
Jahr Nation
2012 Spanien
2008 Spanien
2004 Griechenland
2000 Frankreich
1996 Deutschland
1992 Dänemark
1988 Niederlande
1984 Frankreich
1980 BR Deutschland
1976 Tschechoslowakei
1972 BR Deutschland
1968 Italien
1964 Spanien
1960 Sowjetunion